Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!

Türkei - Land und Leute => Neuigkeiten und Nachrichten aus der Türkei -Türkiye´den Haberler! => Thema gestartet von: TC Melanie am 16. Juli 2017, 09:57:14

Titel: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 16. Juli 2017, 09:57:14
für alle die in türkei auch mit dem wagen unterwegs sind, eine wichtige info. auch für die mietwagenfahrer die einen chip von hgs und ogs vorne an der scheibe kleben haben.

zum 1. juli 2017 gibt es eine interessante änderung für den strassenverkehr. wo man sonst auf weiter entfernung die weissen wägen an der seite die per laser die geschwindigkeit messen, schon erkennen konnte, - diese werden wir auf vielen strecken im land nun nicht mehr sehen.  ab sofort wird auf den strecken:
izmir - cesme
izmir -aydin
ankara-istanbul
istanbul-edirne
nigde-sanliurfa
adana-mersin
adana-sanliurfa

immer gemessen, auch ohne weisse wägen an der seite und zwar wie folgt:
passiert man die jeweilige schranke mit hgs und ogs bei der einfahrt auf den jeweiligen streckenabschnitt wird man schon registriert (immer, schon alleine wegen der zahlungspflicht!!!)..........und dasselbe wird wieder "gemessen" wenn man mit hgs und ogs die schranke bei ausfahrt passiert. hier wird dann ein durchschnittswert ermittelt für die fahrt, wie lange man für diese km gebraucht hat. liegt diese über 120km/h gibts strafe!
- 10% -30% zu viel (132-156 km/h): 206 TL
- Über 30% zu viel (ab 157km/h): 427 TL

das wars dann wohl mit meiner rennstrecke izmir cesme in 25-30min.  :nope:

*hgs und ogs sind kartensystem für die maut auf zahlungspflichtigen strecken/autobahnen in türkei. diese karten lädt man auf mit guthaben und klebt diese an die windschutzscheibe gut sicht - und lesbar und fährt an den entsprechenden stellen einfach durch. an den entsprechenden stellen werden sie beim durchfahren ausgelesen und guthaben gezogen, oder man sieht auf der anzeige, dass man im - fährt und muss aufladen. dieses minus wird einem gleich beim aufladen abgezogen. jede karte ist auf einen bestimmten wagen registriert.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: günes am 16. Juli 2017, 10:20:03
hier wie dort , sich einfach an die vorgegebenen Richtgeschwindigkeiten halten und gut ists. Wozu Rennrekorde aufstellen? Und sich dann hinterher über Strafzettel ärgern?
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 16. Juli 2017, 10:28:09
mit eingebautem bleifuss ist das leider nicht so einfach. hier nicht und dort nicht.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: revealmap am 16. Juli 2017, 10:36:55
Gegen den Bleifuss hilft ein Tempomat  :abgemacht:
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 16. Juli 2017, 12:50:29
zuviel der technik, ich bin eine frau  :welcome: ich laufe demnächst halt wieder mal..... :ichweissnix:
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Heidi NL am 16. Juli 2017, 19:50:14
Dann seid gewarnt, auch in den Niederlanden gibt es diese Trajectcontrollen.
Mein Schwäger hat letztens auch ein Knöllchen bekommen 8km/h zu schnell = 65 Euro ( incl Bearbeitungskosten )
Mein letzter Blitzer in D war billiger.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 16. Juli 2017, 22:16:50
ihr habt sowas auch schon heidi? wow! naja in deutschland ist für solche ideen ja wieder mal kein geld übrig.
in D isses im verhältnis noch recht billig, wenn man sich mit einem begnügt. frech sind hier die ossis. es war nun das letzte mal dass ich nach berlin zur itb bin, alle paar meter haben die radar stehen, in 2 bin ich wieder reingetappt  :rute:  am dreistesten sind aber die ösis! die sind richtig teuer frech!
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Heidi NL am 17. Juli 2017, 07:05:52
Trajectcontrolle gibt es hier seit 2012. Natürlich nicht überall, 12 Stellen waren es mal.
In D muss es seit 2016 auch eine solche Überwachung geben, bei Hannover.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 17. Juli 2017, 07:29:47
aha. ich hörte nun für türkei das erste mal von dieser technik
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Gitte am 17. Juli 2017, 08:14:45
Davon habe ich noch nie gehört.....bin ja auch immer recht schnell unterwegs.  :motz:
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: revealmap am 17. Juli 2017, 08:34:03
naja in deutschland ist für solche ideen ja wieder mal kein geld übrig.

Geld wäre da aber die Bedenkenträger bei den Datenschützern haben wieder mal Angst dass dadurch Bewegungsprofile von Autofahrern erstellt werden können.  :drama:

Ja, das könnte tatsächlich geschehen. Allerdings kennt google z.B. durch meinen Smartphonegebrauch meine Bewegungen der letzten Wochen sicher besser als ich. Von daher wieder ein Beispiel wie übertrieben die Datenschützer hierzulande oftmals agieren.

Das System ist übrigens, wie bereits geschrieben, im Süden von Hannover im Testeinsatz. Noch 2017 soll es dann scharf gestellt und Überschreitungen mit einem Knöllchen geandet werden.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 17. Juli 2017, 08:54:32
die datenschützer???  muhana wir haben seit ende letzten monats kein bankgeheimnis mehr und auch sonst hockt uns bald die stasi im genack  muhana
http://www.sueddeutsche.de/digital/ueberwachung-der-staatstrojaner-ist-ein-einbruch-ins-grundgesetz-1.3555917
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: revealmap am 17. Juli 2017, 10:05:58
die datenschützer??? 
Ja, genau die. Google mal nach "section control" und Du wirst Dich wundern.  :shocked:
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 17. Juli 2017, 10:17:20
schön, nu brauch ich mich nimmer wundern, dass ich einen blitz nach dem anderen aus dem ösiland kriege und von nix weiss und mir keiner schuld bewusst bin!
aber egal....datenschützer. das ist doch lachhaft wo wir doch durchsichtig sind wie nur was. egal ob die dann nu auch noch wissen wo wir sind, die wissen doch nu eh schon alles von uns.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Spandauer am 17. Juli 2017, 17:07:24
Im Raum Erfurt gibt es sowas auch schon, ist dort an einem Tunnel .....
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: TC Melanie am 17. Juli 2017, 17:14:27
na da können sie ihre blitzer alle nase lang ja abbauen! war ne teure katz damals, 180€ und 4 wochen fahrverbot  :pickel: 3x auf 5km  :motz:
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Hexe am 17. Juli 2017, 19:48:03
Der 50 Geburtstag meiner Freundin hat mich gleich im Nachbarort 15,- §Euro gekostet.
Dann auf der Autobahn Richtung Würzburg--weiter  in einer Baustelle die aufgelöst war, aber das 80er Schild stand noch dort, noch einmal 180,- Euro und damals 3 Punkte.

Zweimal an einem Tag und nur weil ich beim Vorbreiten helfen wollte und mal wieder den Bleifuß hatte.
Titel: Re: Neues "Radar"system
Beitrag von: Ursy am 17. Juli 2017, 20:55:21

Früher hatten wir das in Italien auch erlebt. Weiss nicht ob das immer noch so ist.
Ich denke immer, was bringen dir 5-10 Minuten Zeit wenn nachher ein Loch im Portemonnaie ist...also yavas yavas

LG Ursy