18. November 2017, 05:21:20

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Männer und Technik  (Gelesen 36664 mal)

Antwort #30
am: 05. August 2012, 11:25:29

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1752
    • Urlaubswebseite
Ähm - ich habe auch mal den Speedtest gemacht und da stand dann etwas von T-dialine. net und dass ich mit der T-Com 30,3 mal schneller wäre....aber ich bin doch bei der T-Com .....muss ich das jetzt verstehen ?

Gitte

Hallo Gitte,
T-dialine. net ist da nur ein statistischer Text und uneheblich für den Test.
Wichtig ist, den Test nur mit der geöffneten Testseite zu machen ... d.h. alle anderen Seiten schließen ( auch die Community-Seite ).
Alle Tests sind nur ungefähr zu werten und können sehr unterschiedlich sein. Also nur ein Richtwert für die Leistung.
Wenns allerdings erheblich abweicht ... z.B. nur 50% des gebuchten Tarifs stimmt etwas nicht und dann sollte man sich doch mit dem Provider in Verbindung setzen.
Ich habe VDSL25 und Werte bei 23.500 Download und 4.500 Upload  ... der Maximalwert wird da nie erreicht.
Upload ist sehr wichtig für den Leitungsdurchsatz und sollte ca. 20% der Downloadrate sein. Der Upload wird oft vom Anbieter gedrosselt, wenn es die Leitung nicht hergibt ... dann fällt auch die Gesamtleistung ergeblich ab.
Ein sehr verläßlicher Test ist:
http://www.speedcheck.de/dsl-speedtest-direkt-starten.html

Schönen Sonntag
Manfred

Antwort #31
am: 05. August 2012, 13:25:30

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10318
Hallo Manfred,

danke für deinen Hinweis.
Ich habe es jetzt 3 x getestet und hatte derartig unterschiedliche Zahlen.....beim Download zwischen 3.664 ud 8.232 und das upload lag zwischen 351 und 520.
 Und was dieser Ping-Wert ( zwischen 67 und 72) ist, weiß ich auch nicht...aber was bedeutet das jetzt ?? Nach wie vor schwankt das W-Lan in seiner Leistung stark.....

Schönen Nachmittag,
Gitte

Antwort #32
am: 05. August 2012, 13:49:23

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1752
    • Urlaubswebseite
Ein Kabelnetzwerk wird immer schneller sein, als WLAN. Wenn die Empfangsqualität sinkt, reduziert WLAN die Geschwindigkeit, und das kann in ungünstigen Fällen durchaus weniger als die gebuchte MBit/Sek. sein.
Du verschlüsselst vermutlich nach WPA2. WPA2 ist zwar recht sicher, kostet aber einiges an Ressourcen. Man liest da immer von 20-25 % Overhead.
WLAN kann die Internetverbindung deutlich verlangsamen ... also wenn möglich, Kabelverbindung.

Ping = Pingtest - Antwortzeiten bei DSL messen
Überall wo es im Internet auf schnelle Reaktionszeiten ankommt, z.B. bei Echtzeitanwendungen wie Internettelefonie  und Onlinespielen ist es wichtig, dass Daten möglichst ohne Zeitverzögerung zum Zielrechner gelangen. Die Zeit, die die Übermittlung dauert, nennt man Latenzzeit.
 
Eine weitere mögliche Speed-Bremse ist die Verwendung von WLAN. Nicht immer bringt die drahtlose Übertragung der Daten vom Router zum Rechner die volle Geschwindigkeit. Insbesondere dann, wenn noch ältere Endgeräte verwendet werden, stößt der Nutzer mit WLAN schnell an seine Grenzen. Der vor vielen Jahren gängige Standard 802.11b hat einen Netto-Datendurchsatz von 5 bis 6 MBit/s. Wer also eine 16-MBit/s-Leitung mit einem 802.11b-WLAN-Zugang nutzt, der verschenkt fast zwei Drittel der Kapazität seines Anschlusses. Abhilfe schaffen hier neuere WLAN-Standards.

WLAN nach 802.11g bietet in der Praxis immerhin schon eine Datenrate von bis zu rund 20 MBit/s - für DSL-Anschlüsse ausreichend, für VDSL zu langsam. Doch auch wenn die Geschwindigkeit theoretisch ausreicht, kann es Probleme geben - und zwar dann, wenn mehrere Nachbarn den gleichen WLAN-Kanal nutzen. Viele Router sind werksseitig auf Kanal 6 eingestellt. Hier kann es zu Datenkollisionen kommen und die effektive Bandbreite nimmt ab. Mögliche Lösung: Ein LAN-Kabel bzw. - falls möglich - der Wechsel auf einen freien WLAN-Kanal. Alternativ kann auch der Standard 802.11n verwendet werden. Hier wird im Dualmode auch der fast noch ungenutzte 5-GHz-Bereich verwendet. Um die neuen WLAN-Standards zu nutzen, müssen die Kunden keine neuen Rechner kaufen. Im Handel sind USB-WLAN-Adapter für die entsprechenden Standards erhältlich. Voraussetzung hier ist jedoch, dass der verwendete Router die Standards unterstützt.

Dann ist auch noch die Standort-Wahl für den WLAN-Router entscheidend: Es lohnt sich, verschiedene Positionen in der Wohnung auszuprobieren und im Zweifel auch die Antennenausrichtung zu verändern.

Quelle: http://www.teltarif.de/internet/dsl/geschwindigkeit.html?page=2

Antwort #33
am: 05. August 2012, 14:14:24

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1752
    • Urlaubswebseite
Messung mit Kabel:
Am Sonntag, 5. August 2012 15:00:33 wurden folgende Werte gemessen:
1. Download Speed: 23421 kbps
2. Upload Speed: 4456 kbps
3. Pingzeit: 27 ms

Messung mit WLan-Stick:
Ergebnis Speedcheck:
Am Sonntag, 5. August 2012 14:57:18 wurden folgende Werte gemessen:
1. Download Speed: 23343 kbps
2. Upload Speed: 4426 kbps
3. Pingzeit: 31 ms

Also kein wesentlicher Unterschied. Rechner steht allerdings in unmittelbarer Nähe.
Hier bitte mal eure Einstellungen prüfen - ob wirklich auch die schnellste "802.11n" eingestellt ist.
Meine Speedport W 722V-Einstellungen:



Antwort #34
am: 05. August 2012, 15:20:33

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10318
Und wie oder wo kann ich die Einstellungen denn prüfen und diese Einstellung ggf. vornehmen?

Gitte

Antwort #35
am: 05. August 2012, 16:37:09

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1752
    • Urlaubswebseite
Und wie oder wo kann ich die Einstellungen denn prüfen und diese Einstellung ggf. vornehmen?

Gitte
Die Einstellungen werden am angeschlossenen Router ( bei mir der Speedport W 722V ) überprüft.
Da kann man über den Browser Eingabefenster ( z.B. Firefox oder auch Internetexplorer ) den Router aufrufen.
Bei mir speedport.ip - dann öffnet sich das Einstellungsmenue. Das Kennwort steht meist hinten auf dem Gerät.
Für jeden Router gibt es aber auch eine Anleitung, in der alles beschrieben ist.
Wichtig ist es, den Übertragungsmodus zu prüfen: 802.11a + 802.11g + 802.11n ( die schnellste Einstellung ).
Bei manchen Routern ist das auch falsch eingestellt.
Die Kanalwahl habe ich auf "Auto" - da sucht er sich den schnellsten Kanal aus.
Hier gibt es auch eine gute Anleitung: http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Ratgeber-Kurse-PC-WLAN-einrichten-718121.html

Antwort #36
am: 05. August 2012, 16:53:07

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1752
    • Urlaubswebseite
Und wie oder wo kann ich die Einstellungen denn prüfen und diese Einstellung ggf. vornehmen?

Gitte
Weitere Möglichkeiten:
- Treiber des Wireless LAN Adapters aktualisieren ( Software PC )
- Firmware des Routers auf den aktuellsten Stand halten ( Firmware Hersteller des Routers ) beim Speedport aktualisiert es sich automatisch.
usw. mal die Mühe machen, kurz durchlesen:
Quelle: http://www.com-lan-hilfe.de/wireless-lan-wlan/verbindungsprobleme.html

Antwort #37
am: 05. August 2012, 17:30:44

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10318
Danke erst einmal, Manfred, da muss ich mal ganz in Ruhe rangehen.....die habe ich gerade nicht. >:(
Schönen Abend.

Gitte

Antwort #38
am: 05. August 2012, 19:09:39

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7831
Prompt fällt zum Ende des Wochenendes wieder das DSL aus, konntge es aber mit Bordmitteln wieder erstellen!

Ist sowieso merkwürdig, meine Kiste hat merkwürdige Aussetzer - erst fällt regelmäßig die Maus aus, dann setzt der Treiber für die Videodarstellung aus, so dass ich mir meine neue Rolling Stones DVD noch nicht ansehen konnte!

Antwort #39
am: 23. Oktober 2012, 11:29:39

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7831
Immer wieder faszinierend, dass bei mir mal die Maus ausfällt ist ja häufig der Fall, gestern gab mal die Tastatur mittem im Satz den Geist auf und regelmäßig fällt eine der externen Festplatten aus. Oft hilft ein Neustart des Computers, aber diese instabilität ist nervend!

Antwort #40
am: 23. Oktober 2012, 13:21:35

DeJe

  • Gast
Könnte eventuell an deinen USB-Ausgängen liegen. Es gibt da Programme, die die Ausgänge überprüfen. Google mal nach USB-Ausgang reparieren oder überprüfen.

Antwort #41
am: 23. Oktober 2012, 13:52:53

Offline sally

  • Misafirler!
  • Profil
  • 0
hatte das mit der maus letztens auch
abgestöpselt-PC neu gestartet.eingestöpselt-funzte wieder  anführungszeichen
 busi sally
Glück bedeutet : auf falsche Menschen zu verzichten....

Urlaub 2015 mit lieben Freunden
2016 auch.. 😊

Antwort #42
am: 17. November 2012, 07:50:07

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7831
Himmel alle paar Monate der gleiche Mist: mein Flash Player ist veraltet und der neue lässt sich nicht installieren. Immer wieder hält er bei der Aufforderung einen Datenträger in ein Laufwerk einzuführen, das ich gar nicht habe. Nichts geht mehr mit Filmen!

Antwort #43
am: 17. November 2012, 11:11:26

Antwort #44
am: 16. Januar 2013, 15:17:36

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7831
Gestern war bei mir wieder so ein "Technik die begeistert Tag".

Für eine Übergangszeit habe ich mir einen anderen eReader geholt und da muss man das Betriebssystem erst aus dem Internet laden! Nun ja, nach 3 Stunden habe ich es aufgegeben - die Übertragung wollte einfach nicht abschließen!

Dann wollte ich Windows 8 installieren und wurde in eine Realität vor über 10 Jahren gepackt! Als nach 2 Stunden dann der Rechner das letzte mal neu hochgefahren wurde, kam die Meldung, dass die Installation fehlerhaft sei und deshalb abgebrochen würde. Da wollte ich den Compi aus dem Fenster werfen!

Ja wo sind wir denn? Da brauche ich kein Upgrade, da kann man eh neu installieren! Einen Versuch gebe ich der Sache noch, sonst feuere ich es in die Tonne und bleibe bei WINDOWS 7!!! sht