17. September 2019, 15:29:59

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Barut Lara Spa & Suites 4,5*UAI Lara  (Gelesen 39873 mal)

Antwort #60
am: 29. November 2009, 22:46:59

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41186
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
bericht von heidi, aufenthalt september 2009  :)

Schon wieder gehört unser Urlaub im Barut/Lara Resort Spa & Suites der Vergangenheit an.
Eine Maschine der AB hat uns am 8.9.2009 sicher nach Antalya geflogen. Allerdings mussten wir in Antalya 25 Minuten in die Warteschleife, denn zahlreiche Maschinen mussten noch vor uns landen. Der Pilot hat uns entlang der Küste bis hinter Kemer geflogen. Schade, dass das Wetter trüb und grau war, ich hätte tolle Aufnahmen machen können. Somit hat unser Hinflug fast 4 Stunden gedauert.
Am Kofferband haben wir ganze 1,5 Stunden gewartet, 3 Maschinen auf einem Band und unsere Koffer wollten einfach nicht auftauchen.
Wir waren die letzten am Transferbus, die anderen dachten schon, wir hätten ein Taxi zum Hotel genommen.
Schliesslich hatte der Fahrer kein Ticket für die Parkschranke. Er brauchte, aufgrund der vielen Busse, lange Minuten, um den Bus rückwärts wieder zum Parkplatz zu lenken.
Aber wir sind gut im Hotel angekommen und wurden herzlich begrüsst. Da wir unser Zimmer erst 14 Uhr beziehen konnten, haben wir zu Mittag gegessen und anschliessend einen Bummel durch die Anlage gemacht. Wir trafen ein Ehepaar, dass wir im Mai im Rixos kennnengelernt haben, die Freude war natürlich gross. Sie warteten wie wir auf ihr Zimmer, bzw hatten sie das Zimmer gegenüber der Kervanserei abgelehnt und mussten deshalb etwas länger warten.
Unser Zimmer befand sich in der 2. Etage, hatte seitlichen Meer - und Poolblick.
In den ersten Nächten war es, da wir genau über der Terrasse der Bar geschlafen haben, sehr laut. Wir hatten 3 Uhr noch kein Auge zugetan und haben darüber mit einem Mitarbeiter gesprochen. Völlig problemlos bot man uns ein 2. Zimmer zum schlafen an, wir hätten unser Gepäck im jetzigen Zimmer lassen können oder aber ein Umzug in eine Residenz. Wir waren natürlich vollkommen hin und weg. Eine Residenz im Erdgeschoss, direkt am Pool und umgeben von viel, viel Grün. Uns standen 2 Schlaf-und 2 Badezimmer zur Verfügung, sowie ein Wohnbereich mit Küche.
Also haben wir im Strandkleid den Umzug ins Paradies vollzogen. Jeden Morgen sind wir vorm Frühstück und abends vorm duschen noch paar Runden geschwommen. Meine Mutter meinte, noch nie im Leben so viel geschwommen zu haben, sie ist ganz stolz auf sich.
Also im Grossen und Ganzen gibt es in der Anlage keine Veränderungen. Negativ ist uns aufgefallen, dass man im Snackbereich unter dem Amphietheater die Speisen in relativ grossen Kunststoff(schaum)schalen serviert. Dadurch entsteht dermassen viel !!! Abfall, weil es wirklich üppige Schalen sind und fast jeder Gast mehrere solcher Teile verwendet. Für die Folienkartoffel, für das Obst, die Crepes ....
Man hat dies eingeführt, weil es immer wieder Gäste gibt, die das Geschirr mit an den Pool genommen haben.
Ich finde, dieser Bereich ist übersichtlich genug, dem hätte man Einhalt gebieten können.
Wie in den vergangen Jahren gab es auch in diesem Jahr jeden 2. Abend einen Themenabend im Hauptrestaurant mit Showcooking auf der Terrasse.
Leider war das Essen in den Behältern oftmals mal kalt, aber eine gute Auswahl. Teilweise fand ich die Präsentation zb bei den Salaten und Desserts besser als im Vorjahr. An manchen Tagen hatte ich das Gefühl, dass man das Büffet etwas eingeschränkt hat, dieser Meinung waren auch andere Urlauber.
Das Angebot an Obst war sehr gut, es gab zB täglich frische Feigen. Wirklich frisch gepressten O Saft, Apfel -oder Gemüsesaft bekommt man jeden Morgen im Turunc Restaurant. Im Hauptrestaurant ist der Saft ein Mix aus, wenn auch als frischer Saft ausgeschildert. Den Unterschied schmeckt man dann doch.
Auch die a'la Carte Restaurants wie gehabt, die Speisekarten mit kleinen Veränderungen, zb gibt es im Akdeniz den Vorspeisenteller mit Räucherlachs oder das Fischcarpaccio nicht mehr. Das Chateaubriand ist nach wie vor der Renner.Wir haben nur 2 a'la Carte Restaurants besucht, die Themenabende im Hauptrestaurant lohnen auf jeden Fall.
Das Frühstück kann man mit einem Gläschen Sekt begonnen, unsere Gläser standen in der Regel schon auf dem Tisch.
Das Personal, fast alles bekannte Gesichter, sehr flott, total freundlich und zuvorkommend.
Als wir mal vom Shopping kamen, hat man sofort unsere Taschen aufs Zimmer gebracht, so dass wir in Ruhe noch was an der Bar trinken konnten.
Also der Service ist hervorragend im Barut.
Von den abendlichen Shows haben wir nur eine gesehen : Zikusshow mit u.a. 10 Katzen. Ach Gott, die Mäusekinder .....
Mama Mia, hauseigene Show, soll aber auch ganz toll gewesen sein.
Jeden 2. Abend gab es live Musik an der Poolbar, mein Mojito war immer bestens zubereitet.
Der grosse Trumph der Anlage ist und bleibt der riesige Garten, die Weitläufigkeit sowie diese herrliche Ruhe am Strand. Man hat wirklich viel Privacy die Schirme stehen sooo weit auseinander. Bei den Nachbarhotels liegen fast alle wie die Heringe.
Im Hotel überwiegend deutsche Urlauber, in dieser Jahreszeit sehr viele Stammgäste. Wir haben fast jeden Tag bekannte Gesichter entdeckt und in der 2. Woche lag die alte Clique wieder in ihrer Ecke am Strand. Das war eine Gemeinschaft, einmalig schön und als wir abgereist sind, Tränen ohne Ende.
An unserem 1. Samstag hatten wir abends zuvor ein Auto gemietet ( örtlicher Anbieter ) und wollten nach Belek auf den Markt.
Das Melittalein haben wir leider nicht erspäht.
Und es hing mir doch eine schwarze Wand über Antalya ..... Wir haben uns bei der Rezeption Schirme geliehen und sind bei wolkenbruchartigen Regen nach Belek "geschwommen". Ich konnte kaum fahren .... In Belek war es zwar auch grau und trüb, aber trocken, so dass wir problemlos über den Markt bummeln konnten. 13 Uhr sind wir zum Rixos gefahren, ich hatte eine Genehmigung für einen Besuch erhalten und dort haben wir uns erst mal gestärkt.
Naja, den Unterschied zwischen den beiden Hotel spürt man auf jeden Fall, das Ambiente, die Büffets. Es waren 2 schöne Stunden und alle freuten sich, uns zu sehen. Rückzu noch ein kurzer Halt in Belek, paar Geschäfte besucht und bei Regen zurück nach Lara gefahren.
Wir waren pünktlich da, um den Schweizern noch zu winken, sie reisten leider schon ab.
Abends sind wir zum Mardan Palace gefahren, um uns wegen eines Besuches zu erkundigen.
Wir bekamen eine Telefonnummer und konnten jeweils für den darauffolgenden Tag reservieren. Wir bekamen das ok für Dienstag, wenn auch mit russischer Gruppe. Mit dem Dolmus sind wir bis zum Topkapi Palace gefahren. Mit einem herzlichen Hallo wurden wir empfangen, weil bekannte Gesichter am Eingang, schliesslich hat man uns gleich bis zum Mardan Palace mit einem Wagen vom Topkapi hochgefahren, der Eingang dieses Hotels ist ja erst hinter der Kurve.
Die imposante Wassertreppe am Eingang war trocken, in der Lobby wird man für einen Moment ganz still. Wow, welch Luxus und Prunk.
Also alles vom Feinsten, Blattgold an den Decken, stilvolle Möbel, edle Kissen und geschmackvolle Details. Leider durften wir nicht fotografieren wie wir wollten, man kann das alles gar nicht den kurzen Momenten verabeiten. Üppige Vorhänge und die Stores, sicher Spitzen aus Brüssel.
Es gab einen grün getäfelten Flügel, ich weiss gar nicht .... auf jeden Fall alles ganz wertvoll. Auf kleinen Kommoden silberne Kistchen, in denen Teetassen waren, also wir wussten wirklich nicht wo wir zuerst hinschauen sollten. Die Lobby ist dem Dolmabace Palast nachempfunden.
Beeindruckend diese Treppenaufgänge, die Leuchter ja sogar die Türen der Aufzüge.
Auf der Terrasse hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf die Poolanlange und den nachgebauten Galataturm. Aber weit und breit haben wir nur 2 Gäste gesehen. Es war etwas bewölkt, dennoch alle Liegen waren frei .
Man hat uns schliesslich 3 verschiedene Zimmer gezeigt, Luxus pur. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist ein Trakt für die russischen Gäste. Die Türen dort aus dunklen, edlen Hölzern. Der andere Trakt für Gäste aus Westeuropa, dort helle Hölzer.
Wir haben in den Zimmern nur gestaunt, edle Badezimmer und die jeweiligen Zimmertypen total unterschiedlich eingerichtet. So hatte die Juniorsuite eine in die Wand eingelassene Badewanne, wow ... Leider hat man uns weder was von den Restaurants noch vom Spa Bereich oder Strand gezeigt.
Wir wurden auf einem Hotelmobil durch einen Teil der Anlage gefahren. Vorbei an den Villen, wir sahen ein Stück vom Riff, wo man zwischenden Fischen tauchen kann, Tennisplätze und die Runde führte uns durch schliesslich den hoteleigenen Zoo.
Im Garten stehen edle Bäumchen und die Wegweiser sind auch ganz reizvoll gestaltet.
Wir bekamen noch einen Prospekt mit Preisliste, allerdings haben wir uns die Toiletten auch noch angeschaut. Vom Feinsten !
Wir haben uns schon in einer anderen Welt gefühlt, man kann es mit dem Rixos überhaupt nicht vergleichen, man ist wirklich in einem Palast.
Es wurde vor allem auch viel Wert auf kleine Details gelegt, es stimmt einfach alles.
Nun, geredet wird über dieses Haus sehr viel und es gibt dennoch zuverlässige Stimmen die behaupten, dass hier Rixos wirklich einsteigt.
Dass 200 Gäste derzeit anwesend waren, wage ich zu bezweifeln. Ich würde schon mal paar Tage da drin sein wollen, um wirklich alles zu sehen.
Aber was ich gehört habe, sind die Nebenkosten sehr hoch. Wenn es stimmt, muss jeder Gast sowieso pro Tag 100 Euro für Essen und Getränke im voraus zahlen, allerdings reicht das wohl lang nicht ....Die Führung hat sich gelohnt, sie war kostenlos und wer in der Nähe ist, sollte sich dieses Hotel wirklich mal anschauen, wenn es auch nur eine Schnupperführung ist.
Zu Fuss sind wir dann Richtung Topkapi Palace Hotel gelaufen und die Wirklichkeit hat uns ganz schnell eingeholt.
Gegenüber vom Mardan Palace die Fusswege .... man muss aufpassen, dass man wegen fehlender Fusswegplatten nicht vorzeitig unter der Erde verschwindet. DA wird ein Richard Gere ganz sicher nicht gelaufen sein.
Angekommen in unserer grünen Oase, total anderes Feeling: heimisch und familiär, hier ist man wirklich zuhause. Wir hatten Igelchen im Garten und auf der Terasse werden noch immer ein paar Katzen geduldet. Die meisten Katzen sind inzwischen im Cats House untergebracht. Wie gesagt hat man für die vielen Tiere ein wirklich schönes Katzenhaus erreichtet, welches täglich gereinigt wird und die Tiere hochwertiges Futter bekommen, also keine Abfälle. Es gibt Schlafhütten, einen Kratzbaum und Brettchen, auf denen sie liegen können. Ich bin ja fast täglich unten gewesen, durfte auch mal ins Katzenhaus rein und Ersatzmama spielen. Es war total herzig und mein Gewissen ist beruhigt, die Katzen werden bestens versorgt. Ich finde diese Aktion einmalig, als Tourist gibt man in diesem Fall auch gern eine Spende.
Ein kleines Highlight war der Besuch des Ramazan Parkes in Antalya City. Dieser ist ab dem Fastenbrechen geöffnet, eine Art Markt, wie bei uns der Weihnachtsmarkt. Also zahlreiche Buden mit allerlei Krimskrams von Kopftüchern, Seifen, dem Koran in verschiedenen Ausführungen bis hin zu Besteck.
Humane Preise zB ein Ed Hardey Shirt gabs da für 5 TL. Fressbuden, live Musik und eine Kirmes. Es waren kaum Touristen dort, dafür jede Menge Familien mit vielen Kindern, die da weit bis nach Mitternacht rumhüpften. Wir fanden es sooo toll, mussten ein zweites mal dahin fahren, was wir aber gleich mit einem Besuch der City verbunden haben. Es hat sich viel im Zentrum getan, Antalya wird immer moderner.
Seker Bayram, im Barut waren nur wenige tr Gäste, also wurde nur im kleinen Rahmen gefeiert. Wir haben wirklich allen gratuliert, vom Zimmermädchen bis Gärtner, Kellner und Manager. Also an diesem Tag haben wir wirklich unzählige Küsschen bekommen, die haben sich alle sooo gefreut.
Schliesslich kamen einige Gäste zu uns mit der Frage, was denn heute gefeiert wird. Schade, dass die meisten Jahr für Jahr in die Türkei reisen, über solche, für die Türken wichtige Sachen, keine Ahnung haben.
Im Laufe unseres Aufenthalts kamen immer mehr Bekannte aus den letzten Jahren. Wir waren schliesslich eine tolle Gruppe, haben am Strand mit Sekt einen Geburstag gefeiert und am Abschiedstag ein Meer von Tränen geweint. Da waren die Engländer wieder da, denen es eigentlich in der Marmaris Ecke besser gefällt, die Österreicher und zahlreiche deutsche Urlauber. Und alle wollen wiederkommen ....
So sind unsere Tage mit viel Unterhaltung rasend schnell vergangen.
In den Shoppingcentern in Lara war abends nicht viel los, ich sah aber, dass es in der Nähe vom DP einen Migros Supermarkt gibt.
Wettermässig .... paar Tage durchwachsen, ein ganz schlimmer Regentag, die Wolken hängen zu gern über Antalya. Zuletzt Bombenwetter. Wir können nicht meckern, haben auf jeden Fall gut Farbe bekommen und keine Jacke gebraucht.
Unser Rückflug.... die Maschine kam mit 30 Minuten Verspätung aus Düsseldorf an. Ankömmlinge und Koffer raus, unser Zeug und wir mussten in einem Affentempo rein, also man hat uns vielleicht auf die Plätze gescheucht, da die Maschine schon die Zeit für die Starterlaubnis hatte. SO schnell wie das alles ging, Wahnsinn. Der Flug war angenehm in einem nagelneuen Airbus 320, eine wirklich schöne und supermoderne Maschine.
Es war wieder wunderschön .....


weitere infos und diskussionen zum hotel gibt es hier  :welcome:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #61
am: 12. Dezember 2009, 19:47:49

Offline Thomas Michael

  • Moderator
  • Uzmanlar....!
  • *****
  • 5066
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage

Antwort #62
am: 15. Februar 2010, 21:29:23

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1773
    • Urlaubswebseite
DOPPELZIMMER DL MB
Balkon Eckseite mit Liegen

Hatten wir doch heute schon relativ schönes Wetter - 2 Stunden Mittagsschläfchen auf dem Balkon bei 20 Grad.
Die guten Erfahrungen von HeidiNL können wir durchaus bestätigen.
Auch der Umbau bzw. Renovierung des Speisesaals und Lobbybar ist abgeschlossen -
ab und zu hört man doch noch kleines Handwerken im Haus (wir hoffen, es wird nicht mehr werden) -
natürlich wird auch im Außenbereich, der riesig ist, kräftig gewerkelt. Das ist aber zum Beginn des Jahres normal in allen Anlagen.
Uns fällt auf, dass der Service im Hotel - Speise und Getränkebereich - wirklich sehr gut ist - alles geht sehr aufmerksam und zügig zu bei der Bedienung. Internet Kabel im Zimmer und WLan Hotellobby ausgezeichnet.
Konnte mit dem Handy störungsfrei und kostenlos über SKYPE telefonieren.
Die Speiseangebote sind zwar nicht so üppig ausgelegt wie z.B. im Dragon aber ausgesprochen ausreichend gut und delikat zubereitet.
Nach dem Motto - weniger ist manchmal mehr - das passt uns sehr gut.
Allgemein scheint wirklich alles sehr gut organisiert zu sein... kann man aber wohl erst abschließend beurteilen.
Wir hoffen, dass alles so gut wie am ersten Tag bleibt.
Gruss
Erika und Manfred

Antwort #63
am: 16. Februar 2010, 04:06:58

Barbara06

  • Gast
Hallo Manfred !

Danke für Deine Einschätzung bluemchen bluemchen
Nun geniess noch Deinen Urlaub und mach ein paar schöne Bilderchen für uns ( etwas grössere  ;D ;) )

Habt eine schöne Zeit und geniesst es !

LG babs

Antwort #64
am: 16. Februar 2010, 07:27:40

Offline Heidi NL

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2487
Hallo Erika und Manfred,
dass Ihr schon im Barut seid .... ich habe Eure Abreise total verpasst.
Möchte Euch auf diesem Wege einen wunderschönen Urlaub wünschen
und die ersten 20 Grad sind doch purer Genuss, bei den Minusgraden und Schneeflocken hier.
Ich bin auch mächtig auf Eure Fotos gespannt, vor allem auf die Veränderungen im Restaurant.
Lasst Euch verwöhnen, habt eine schöne Zeit und geniesst die Sonne und das Meer.
Liebe Grüsse
Heidi

Antwort #65
am: 16. Februar 2010, 11:15:26

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1773
    • Urlaubswebseite
....mach ein paar schöne Bilderchen für uns ( etwas grössere  ;D ;) )
LG babs
Natürlich werde ich viel fotografieren - und die Originalformate sind natürlich größer.
Alle werde ich aber erst zuhause aufbereiten und dann zur Verfügung stellen.
Es sollte ja auch erstmal nur ein "Schnupperblick" sein...
Ich bin auch mächtig auf Eure Fotos gespannt, vor allem auf die Veränderungen im Restaurant.
Lasst Euch verwöhnen, habt eine schöne Zeit und geniesst die Sonne und das Meer.
Liebe Grüsse
Heidi
Was im Restaurant verändert wurde, kann ich nicht beurteilen.
Aber die Aufteilung in mehrere Sitzbereiche arrangiert gefällt uns sehr gut. Dadurch ist der Speisesaalcharakter entfallen und es sieht mehr nach Restaurant aus.
Dann hat man  überall Flachbildschirme HD in den Zimmern -- aber dazu gehört auch technisch eine entsprechende Empfangsanlage - leider nicht .... dadurch wird das TV-Bild auch nicht besser... eher schlechter...
Aber das ist für uns nicht die Hautsache... obwohl ja die Winterspiele sind, da schauen wir doch öfter am Abend.
LG
Manfred

Antwort #66
am: 24. Februar 2010, 16:48:29

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1773
    • Urlaubswebseite
Hallo,
hier mal ein paar Schnupperbilder von heute - da kann man's im Moment gut aushalten:

Balkonblick Antalya Richtung Taurusgebirge




Balkonblick auf den beheizten Außenpool im Barut - 25 Grad Wassertemperatur


Gruss
Erika und Manfred

Antwort #67
am: 24. Februar 2010, 17:15:18

Offline Heidi NL

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2487
GRÜN vor Neid und Fernweh macht sich auch schon breit
Nee, nee .... meine Zeit kommt auch noch.
Boah ......habt Ihr ein Bombenwetter, ich weiss ja gar nicht mehr wie die liebe  :sun: aussieht.
Lasst Euch die Nasen kitzeln und geniesst jede Minute.
Liebe Grüsse ins Barut
Heidi

Antwort #68
am: 24. Februar 2010, 17:30:47

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1773
    • Urlaubswebseite
Boah ......habt Ihr ein Bombenwetter, ich weiss ja gar nicht mehr wie die liebe  :sun: aussieht.
Nun, ich kann die Gemüter zuhause etwas abkühlen - heute Nachmittag sind doch starke Wolkenberge aufgezogen.
Für die nächsten 3 Tage bleibt's dann gemischt und kühler bei 17 Grad.
Macht nichts - da werden wir uns den kulinarischen Genüssen hingeben und richtig ausspannen - denn Sonntag geht's
wieder in den Alltag nach Hause.
Aber die letzten 10 Super-Sonnentage in einer wirklich erstklassigen Anlage kann uns keiner nehmen.
Bildbericht folgt dann nach Bearbeitung in gewohnter Qualität nach Rückkehr.
Natürlich werde ich alle Bilder über Melanie auch dem Forum zur Verfügung stellen.
Bis zum September müssen wir dann wieder warten....aber Vorfreude ist die beste Freude...
Antalya - Blick vom Hafen auf das Taurusgebirge ... Gestern Nachmittag

Liebe Grüße
Erika und Manfred

Antwort #69
am: 24. Februar 2010, 19:44:27

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10357
Du kannst einem aber auch Lust machen auf Urlaub und Sonne und die Türkei und und und und.....!

Viel Spaß noch Euch beiden,
Gitte

Antwort #70
am: 24. Februar 2010, 22:25:55

Offline Bienchen

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 3356
  • Ein Zwilling kommt selten allein - wir sind Zwei
Wow, da hattet Ihr ja eine wahnsinnig klare Sicht vom Hafen aus!  :yeah:

Farbmäßig schließe ich mich mal Heidi an.  :pfeif: Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen restlichen Urlaub!  :sun:

LG Bienchen  :love:
Was immer auch geschieht: Nie sollt Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

Antwort #71
am: 24. Februar 2010, 22:33:33

kedi

  • Gast
Tolle Fotos Manfred thumbsup

Oh ja, das ist der türkische Winter :yippieh:
Ganz toll siehts auch am Morgen aus, wenn die Sonne aufgeht und die schneebedeckten Berge in rotgoldenes Licht taucht :o:
Da sieht man die Kemerberge in ca. 150 km Luftlinie sogar von Alanya aus rosa schimmern....hach ja :o:

Viel Spaß noch, ihr Zwei! :ciao:

Antwort #72
am: 24. Februar 2010, 22:37:58

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41186
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Ganz toll siehts auch am Morgen aus, wenn die Sonne aufgeht und die schneebedeckten Berge in rotgoldenes Licht taucht :o:
manfred, ich hoffe du verstehst, was die kedi dir damit sagen will.... ^-^ ^-^ ^-^ jaaaaaaaa  :applause:
stell dir doch mal einen wecker  :D
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #73
am: 25. Februar 2010, 09:15:28

Offline kukisoft

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1773
    • Urlaubswebseite
manfred, ich hoffe du verstehst, was die kedi dir damit sagen will.... ^-^ ^-^ ^-^ jaaaaaaaa  :applause:
stell dir doch mal einen wecker  :D
Ja, ja.... aber wir frühstücken um 8:00 Uhr da ist's in old Germany erst 7 - und das ist mit früh genug...
ich steh im Urlaub nicht um 5 auf, damit mich die Morgensonne küsst, denn ich brauche meinen Schönheitsschlaf :ironie:... und die Fata Morgana von den  Kemerbergen habe ich noch nicht gesehen - so romantisch  bin ich dann doch nicht veranlagt Kedilein  :pfeif:  :kuss:
...aber so klar ist die Sicht selten - meist etwas dunstig, deshalb denke ich, ein schönes Motiv.
Gruss
 

Antwort #74
am: 25. Februar 2010, 09:20:56

kedi

  • Gast
Tztztz....dann schlaf weiter, Kuki anführungszeichen

LG, Kedi  drueck