25. November 2020, 08:21:48

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Karibikkreuzfahrt Celebrity Summit 03/2013  (Gelesen 6745 mal)

Antwort #30
am: 07. April 2013, 07:14:40

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10357
Wirklich wunderschöne Bilder von einer wie es scheint, sehr tollen und interessanten Reise. Danke sehr !
Und die Preise sind ja wirklich angemessen......hätte ich so nicht erwartet!

Gitte

Antwort #31
am: 07. April 2013, 10:16:19

Offline manfred

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 530
Nach einem Seetag erreichen wir die 5. Insel: 

Charlotte Amalie, St. Thomas:

St. Thomas gehört zu den US Virgin Islands. Da diese steuerfrei sind, ist es für die Amis ein Einkaufsparadies. Charlotte Amalie liegt in einer schönen Bucht, mit vielen Yachten und Segelbooten. Gleich am Hafen beginnt die Shopping Mall. Wir fuhren mit einem Pritschentaxi zur Magens Bay (8 $ einfach), zu einem der schönsten Strände der Karibik, dieser soll zu den Top 10 der Welt gehören. Der Strand ist öffentlich und kostet 4 $ Eintritt,  WC+Duschen, Restaurants, Liegenverleih etc, alles ist vorhanden. Wir gehen nach links in den hinteren Bereich, dort ist es ruhiger. Unter einer Palme liegend genießen wir den weissen Strand, türkisblaues Wasser, einfach Traumhaft. Am Nachmittag geht es mit einem Fotostopp auf dem Berg zurück, von hat man einen schönen Blick auf die Bucht und die Insel. In der Shopping Mall am Hafen bummeln wir noch etwas, aber es hat fast nur Juweliere und die üblichen Souvenierläden. Bei einem Cocktail genießen wir die Ausfahrt mit karibischer Musik. Abends heißt es packen, da die Koffer bis 23 Uhr vor der Kabine abgeholt werden.

Antwort #32
am: 07. April 2013, 10:20:27

Offline manfred

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 530
Letzter Tag in San Juan:

Das Schiff legt um 6 Uhr an und wir stehen früh auf, da es nur bis 8.30 Frühstück gibt und die Kabine um 8 Uhr geräumt werden muss. Bei der Ausschiffung werden Nummern je nach Rückflugzeit vergeben, damit es kein Chaos gibt. Wir sind um 9.35 Uhr dran. Da aber um 9 Uhr erst die Nummer 10 aufgerufen wurde, mogeln wir uns aus dem Schiff und stehen dann in der Halle wo unsere Gepäck aufgereiht ist. Die Pass- und Zollkontrolle zieht sich hin, da nur 2 Schalter offen sind. Zuhause erfahren wir dass die US-Beamten keine Überstunden aufgrund des Sparpakets machen dürfen. Zu sechst suchen wir uns ein Taxi und fahren in die Altstadt zum Restaurant Barrachina, wo wir unser Gepäck gegen eine kleine Gebühr aufbewahren können. Danach geht es in die schöne, spanisch geprägte Altstadt, herrliche bunte Häuser. Wir besuchten die beiden Forts , und bummelten durch die Gassen der Altstadt. Da es  sehr heiß und schwül war, machten wir uns nach einer leckeren Pina-Colada auf dem Weg zum Flughafen. Dort angekommen, hat das Bording schon begonnen und wir bekamen leider nur noch die Mittelreihe. Das Flugzeug war ausgebucht und mit 45 min. Verspätung ging es um 19.45 auf die Heimreise. Gelandet sind wir nach einem ruhigen Flug um 9 Uhr im kalten Frankfurt. Weiter mit dem ICE nach Stuttgart.