14. Dezember 2018, 15:23:52

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Osttürkei; Unterkünfte, Geld  (Gelesen 3366 mal)

3 Antworten am Osttürkei; Unterkünfte, Geld
am: 24. April 2014, 05:05:08

wieland.80

  • Gast
Hallo.

Meine Partnerin und ich, wir fahren bald per Mietwagen durch die (Süd-)Osttürkei: Adana, Gaziantep, Birecik, Nemrut Dagi, Van, Dogubayazit. Unterkünfte möchten wir nicht vorbuchen, um flexibel zu bleiben. Hierzu mehrere Fragen:

1) Über das Internet findet man ausschließlich Unterkünfte innerhalb der (größeren) Städte. Gibt es auch Pensionen/Hotels in Dörfern bzw. auf dem Land (haben keine großen Ansprüche)? Und falls ja, kann man dort auch ohne Türkischkenntnisse übernachten?
2) Bei manchen Hotels liest man, dass man als Paar nur mit Heiratsurkunde einchecken kann. Ist das die Ausnahme oder die Regel?
3) Kann man an Tankstellen normalerweise mit VISA- oder EC-Karte bezahlen?
4) Wie verbreitet sind Geldautomaten und akzeptieren diese auch EC-Karten?

Gruß

Wieland

Antwort #1
am: 24. April 2014, 06:13:23

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41885
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
hallo wieland, willkommen  bluemchen

zu deinen fragen:

Zitat
1) Über das Internet findet man ausschließlich Unterkünfte innerhalb der (größeren) Städte. Gibt es auch Pensionen/Hotels in Dörfern bzw. auf dem Land (haben keine großen Ansprüche)? Und falls ja, kann man dort auch ohne Türkischkenntnisse übernachten?
können kann man alles  ;D die türken sind in der regel ja bekanntermassen sehr gastfreundlich und auch sehr neugierig auf die menschen.
mit händen und füssen kommt man klar weiter, aber wenn gar keine sprachkenntnisse vorhanden sind, kommt es natürlich schnell auch zu missverständnissen.
vielerorts findet man immer jemanden der mal in europa war und weiterhilft als dolmetscher, oder im besten fall betreibt dieser jemand vielleicht genau gerade die pension betreibt, die ihr besucht. erwarten sollte man aber allerdings gar nix!
in den grossen häusern ist die verständigung kein problem.
zur vorbuchung. - schau mal bei booking.com, hier kannst du in den meisten fällen noch 24 stunden vor anreise kostenfrei stornieren.

Zitat
2) Bei manchen Hotels liest man, dass man als Paar nur mit Heiratsurkunde einchecken kann. Ist das die Ausnahme oder die Regel?
das gibts und kommt immer mal vor. in ländlicheren gebieten wo die menschen bei aller gastfreundschaft und freundlichkeit, noch sehr konservativ eingestellt sind natürlich mehr als in den städten.

Zitat
3) Kann man an Tankstellen normalerweise mit VISA- oder EC-Karte bezahlen?
ja natürlich! was wäre der türke ohne seine kreditkarten  ;D
achte aber immer darauf, dass dein tank zwischen den einzelnen destinationen genug sprit hat. solltest du mitten in der prärie jwd klamm werden im tank, kann es mitunter schwierig werden. dort ist die kartengesellschaft noch nicht so verbreitet. von daher vielleicht auch immer einen not-hunderter in der tasche haben, falls es eng wird.

Zitat
4) Wie verbreitet sind Geldautomaten und akzeptieren diese auch EC-Karten?
an sich findest du in jedem grösseren dorf oder gemeinde mind. 1 geldautomaten. diese akzeptieren neben den gängigen kreditkarten auch die normale ec oder maestrokarten..

lg
melanie
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #2
am: 24. April 2014, 15:54:08

Offline tina_hexe

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2098
Hallo!

Ich kann jetzt hauptschlich von Adana und Osmaniye berichten.
Geldautomaten sind fast an jeder Straßenecke und mit Kreditkarten kann man an den Tankstellen bezahlen.
Ich persönlich würde aber lieber dort mit Lira bar bezahlen, geht auch schneller.
Das IBIS Hotel in Adana kann ich guten Gewissens empfehlen, vereinzelt ist da sogar auch deutschsprachiges Personal.
In Adana ist der Verkehr nicht zu unterschätzen, es fahren viele Chaoten ohne Führerschein rum und auch sonst alle sehr schnell und aggressiv. So bald man aus dem Zentrum raus ist, ist der Verkehr auch ruhiger.

LG


Antwort #3
am: 24. April 2014, 18:16:52

Offline tina_hexe

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2098
Selbst als Fussgänger war ich manchmal da völlig verwirrt.
Das Adana Zentrum meide ich als Beifahrer sowie als Fußgänger ;-)
Wobei als Ausflügziele die Ecke rund um die Kücük Saat und die katholische Kirche St. Pauls "Bebekli Kilise" auch interessant sind. Viele kleine Geschäfte, Handarbeiten und tausende Menschen die ihre Wege gehen.
Der Ortsteil Sakirpasa rund um den Flughafen ist eher zu meiden (Ghetto) . Schön sind die Ortsteile Çukurova und Yeşilyurt, rund um den See und die "Liebesinsel" Sevgi Adasi kann man sich schön entspannen.
Die große Moschee ist auch beliebt, besonderes Wahrzeichen für Adana ist die alte Varda Brücke. Da sind alle stolz drauf und die wird ständig "Auswärtigen" gezeigt.
LG