19. Juli 2018, 12:30:44

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Sarma Weinblätter  (Gelesen 2770 mal)

9 Antworten am Sarma Weinblätter
am: 04. Mai 2014, 22:44:56

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41790
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
viel geliebt, doch noch nie selbst gemacht.....
auf dem bazar in ilica/cesme wurden wir von einer ev kadinlar mit ihren köstlichen sarma gefüttert........scharfe sarma.....mit salca!!!
zu göttlich! diese hausfrau, die am bazar ihre hausgemachten köstlichkeiten verkaufte, schrieb mir ihr rezept sogleich zum nachköcheln auf..........in dieser variante kannte ich sie noch nicht und auf nachfrage bei rüya hanim erfuhr ich, dass diese variante meist von leuten aus adana, mersin,......der östlicheren türkei gemacht wird und nicht wie in der restlichen.......

nun hatte ich mich ans werk gemacht.....ich werd mir langsam selbst unheimlich mit meinen neu entdeckten hausfräulichen qualitäten muhaha

lecker wars  :yippieh:

also man  nehme.....

1/2 kg weinblaetter
250g hackfleisch rind oder gemischt rind/lamm
2 grosse zwiebel
2 bis 2,5 glas reis
1/2 bund petersilie
frische minze
2 grosse tomaten
2 EL salca
2 grosse knoblauchzehen
saft von einer zitrone
salz,pfeffer,paprika
1 glas olivenöl
-----------------
1 glas olivenöl
3 knoblauchzehen
2 EL salca
=> für die sauce

die weinblätter gibt es im 500g pack fertig vorgekocht und verschweisst in jedem tr. süpermarket.
diese entnimmt man und wäscht sie richtig aus, da sie in salzlake konserviert sind. hierbei auch gleich den stiel entfernen....am besten mit der schere!!!
nach dem abwasch legt man sie erst mal zur seite.

1 glas olivenöl in die pfanne geben.....erwärmen, das hack dazugeben und bröselig anbraten....
zwiebeln, knobi, petersilie, tomaten klein hacken und dazugeben..salca rein, gut mischen....mit salz, pfeffer, paprika, petersilie und zitronensaft würzen. dann den reis ungekocht!!!! zugeben..... alles gut mischen......aus der pfanne nehmen, die pfanne wie sie ist wieder zurückstellen auf den kalten herd dann....



nun nimmt man die weinblätter, breitet eines aus und gibt ca. 1EL von der mischung auf das blatt und rollt es so straff wie möglich.........nach und nach.....nachdem man dann alle durch hat....legt man diese eng an eng und gestapelt zurück in die nicht ausgewaschene pfanne.....füllt diese mit wasser so, dass alle sarma bedeckt sind und erschwert diese am besten mit einem teller, dass diese dann nicht durch den quillenden reis komplett aufquellen.....
das ganze dann ca. 30 min. ziehen lassen auf kleiner flamme......



während das ganze vor sich hinköchelt, quetscht man erneut ein paar knoblauchzehen und gibt sie in das töpfchen mit dem heissen olivenöl.....kurz anschmoren, salca dazu, gut mischen.....wem das zu dickflüssig ist, kann gerne noch 1 glas wasser zugeben. das ganze dann über die sarmas in der pfanne drüber verteilen und mit geschlossenem deckel noch schön ziehen lassen!



afiyet olsun!  lecker

wenn man es mal gemacht hat und weiss wie es geht, ist es sicher sehr einfach......man kriegt dann von sarma zu sarma gefühl beim füllen und rollen......
ich hatte den fehler gemacht und den reis vorher gekocht.......deswegen waren die dann auch so riesig und mächtig, aaaaaaaaaaaaaber supersupersuperlecker!!!


Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 05. Mai 2014, 06:28:45

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10385
Das sieht sehr aufwändig aus, aber auch dementsprechend lecker..................Toll.
Danke für die Anleitung, irgendwann werde ich das mal probieren.


Antwort #2
am: 05. Mai 2014, 06:41:27

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41790
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
hmm ja ist schon ein bisschen arbeit.....aber da wir unangemeldeten, ungebetenen und für mich unwillkommenen besuch hatten, war ich froh dass ich mich stundenlang in die küche verdrücken konnte  :)

wenn zuviel von der reismasse übrig ist.....ich habe hier noch einen halben ziegenkäse reingebröselt und gemischt und damit spitzpaprika gefüllt und geschmort, war auch sehr lecker!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #3
am: 05. Mai 2014, 07:05:52

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10385
hmm ja ist schon ein bisschen arbeit.....aber da wir unangemeldeten, ungebetenen und für mich unwillkommenen besuch hatten, war ich froh dass ich mich stundenlang in die küche verdrücken konnte  :)

wenn zuviel von der reismasse übrig ist.....ich habe hier noch einen halben ziegenkäse reingebröselt und gemischt und damit spitzpaprika gefüllt und geschmort, war auch sehr lecker!

Das mit solchen Besuchern hasse ich.....und dann bleiben die ohne Ende, war ja alles soooo lecker.... :kotz:

Antwort #4
am: 15. Juni 2016, 15:13:38

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5257
Kann mir vielleicht jemand berichten wie man Weinblätter einlegt, bitte :)
Ich hab welche bekommen und weiß zwar, dass man sie in Schichten (Salz/Wasser) einlegt allerdings weiß ich ned genau wie und wie lange  :-\

Antwort #5
am: 15. Juni 2016, 16:29:39

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41790
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
bülent macht immer ne mixtur aus wasser, salz und zitrone. 1:1:1 also 1 liter wasser, 1 kleine hand salz, 1 grosse zitrone......
wenn du sie für länger einlegen willst, dann tu sie in ein grosses gurkenglas, roll sie bündelweise und steck sie rein......die lake dann entsprechend des glasinhaltes anpassen, das ganze dann heiss eingeben, deckel drauf und auf den kopf stellen, dass es wie konserviert ist. oder du nimmst kleinere gläser, dass die sie portionsweise hast, so wie du sie brauchst und passe die menge der lake entsprechend an.
für einmal sarma essen kannste bei 2 3 leuten gut mit 50 60 blättern rechnen, - bei uns vielfraßen zumindest  ;D
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #6
am: 15. Juni 2016, 16:57:26

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5257
Danke  drueck

Antwort #7
am: 15. Juni 2016, 16:59:48

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41790
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
ach ja, und vor dem verarbeiten dann abspülen unter fliessendem wasser!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #8
am: 20. Juni 2016, 16:01:49

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5257
Dank Melanie  heuschnupfen (oder Bülent  :)) hab ich die Weinblätter im Glas.
Wie lange müssen die stehen bis man sie verwenden kann?  :lieb:

Antwort #9
am: 20. Juni 2016, 17:19:50

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41790
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
den dank geb ich weiter an den tr. chefkoch des hauses  ;D lass die mal 1 tag stehen, .....die anderen kannst so stehn lassen, die halten länger durch das eingemachte. kann sein dass sie dunkler werden, macht aber nix.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!