21. Januar 2018, 17:20:51

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Ratte ist kein Reisemangel  (Gelesen 2198 mal)

9 Antworten am Ratte ist kein Reisemangel
am: 20. November 2015, 08:38:08

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41558
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Eine verirrte Ratte im Hotelzimmer ist nicht gleich ein Reisemangel. Denn ein einmaliger Vorfall beeinträchtigt den Aufenthalt nicht, urteilte das Amtsgericht Köln.

hier gehts weiter..... clickme
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 20. November 2015, 10:38:21

Offline paul.schweiz

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 885
vielleicht war es ja auch schon eine verarbeitete Bisamratte.......... so ein kleines Pelzchen.......
17.2.-3.3.17 Mittelamerika Mein Schiff 4
27.7.-6.8.17 Mittelmeer Mein Schiff 5
1.10.-11.10.18 Nordamerika Mein Schiff 6

Antwort #2
am: 20. November 2015, 10:48:36

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41558
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
eine userin hatte im oktober eine "grössere maus", von der man an sich ausgehen konnte es sei doch ein ratt, in einem hochgelobten haus in side im zimmer  :-X
vielleicht mag sie es aber selbst erzählen, wie das tier in dem zimmer gewütet hat  ;D :-X
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #3
am: 20. November 2015, 10:49:55

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5136
Dazu gab's schon mal was. Ich hatte mich vor unserem Urlaub auf Mauritius damals da durchgelesen denn auch dort wurde von Ratten berichtet. Tatsächlich haben wir dann im Garten Fallen gesehen .... Am Tag vor unserer Abreise war abends was im Koffer. Ich war so  haarig heidernei dass ich ned genau hingeschaut habe. Mein Mann sagte es wär 'ne "große" Maus gewesen  :coolman: wohl eher um mich zu beruhigen.

Ich habe damals bei der Guestrelation und der Dame des Marketing das "Problem" angesprochen und auch dass uns die Berichte doch an der Wahl des Hotels etwas zweifeln liessen. Sie waren sich des Problems bewusst und versuchten dem Herr zu werden, wie z.B. mit aufgestellten Fallen. Die beiden Damen waren offen in dem Gespräch. Allerdings werden sich die Tiere wohl nicht ausrotten lassen. Der angrenzende öffentliche Strand und die Lebensmittel, die die Tiere dort finden, sprechen dagegen.
Das Problem und den Umgang damit habe ich in der Hotelbewertung damals erwähnt.

Daher hatte ich mich schon mal mit Ratten im Urlaub befasst  :lieb: Kein schönes Thema  :nope:

Antwort #4
am: 20. November 2015, 12:24:17

Online malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2589
Für die meisten übertragbaren Krankheiten müsse ein direkter Kontakt bestehen, einige Krankheitserreger werden aber über Ratten/Mäusekot verbreitet. Ein Mensch der den Kotstaub einatmet, kann schwer erkranken.

Quelle
http://www.focus.de/wissen/videos/gefaehrliche-krankheitsuebertraeger-millionen-ratten-nagen-sich-durch-deutsche-staedte_id_4844383.html


Ich würde die Krise bekommen, wenn bei mir im Zimmer so ein Viech wäre heidernei

Antwort #5
am: 20. November 2015, 12:48:05

Offline marceljas

  • Küçük Turistler!
  • **
  • 182
Ich glaube Mel meinte mich :pfeif:. Na gut dann werde ich mal erzählen. Als wir im Oktober im Crystal Palace waren haben wir nach dem Unwetter auch Besuch von einer sehr großen Maus anführungszeichen gehabt. Als mein Mann eines Nachts immer ein tippen im Nacken verspürt hatte dachte er noch das ich es bestimmt gewesen bin um ihn vom schnarchen abzuhalten. Die Nacht darauf hörten wir auf einmal im Badezimmer Geräusche und sind dort hingegangen, was wir dann aber vorfanden war nicht so schön. Die ganzen Badezimmerutensilien vom Hotel die in den 3 stöckigen Regalen standen lagen auf einmal im Waschbecken, rundherum Ködel und vor der Toilette Urin. Nachdem wir bei der Rezeption angerufen haben kahmen auch zwei Männer und haben es sich angeschaut und ein bisschen im Zimmer gesucht aber natürlich nichts gefunden. Wir selber haben auch gesucht und nur einen Apfel den wir aus Deutschland noch im Handgepäck hatten angeknappert auf dem Boden hinter unseren Koffern gefunden ( Wir hatten immer gedacht den hatte unsere Tochter gegessen und ihn deshalb nicht vermisst ) . Nachdem wir nichts gefunden hatten dachten wir sie hat sich wieder nach draussen durch die offene Balkontür geflüchtet. Also Tür verschlossen und noch ein Handtuch vor der Eingangstür gelegt da der Spalt am Fussboden nicht gerade klein war. Eine halbe Stunde später wieder von Geräusche wach geworden mit dem Ergebnis das das Handtuch wieder etwas Entfernt von der Tür war. Mir war überhaupt nicht mehr danach zu schlafen , bin dann aber doch vor Erschöpfung irgendwann eingeschlafen. Als ich morgen aufgewacht bin waren meine Hausschuhe vom Hotel verschwunden die ich vor mein Bett ausgezogen hatte. Als ich mein Mann davon erzählte sagte er nur das ich Halluzination habe und hat mich ausgelacht. Als wir nach dem Frühstück zurück zum Zimmer kahmen war unser Zimmermädchen mit noch einer Frau vor dem Zimmer und zwei Männer tobten sich im Zimmer aus. Gottseidank haben sie die etwas größere Maus anführungszeichen und meine Hausschuhe unterm Bett gefunden und erschlagen. Uns wurde dann nachdem ich mich nochmal bei der Gästebetreuung erkundigt habe erzählt das es auf jeden Fall eine Maus war und sie sich auch beim Tierarzt erkundigt haben woran es lag das auf einmal so ein Besuch in dem Zimmer war sowas hatten sie noch nie. Es lag angeblich daran das soviele Hotels schon zu waren und deshalb die Nahrungssuche erfolglos ist . Uns wurde selbsverständlich ein Zimmer im oberen Stockwerk angeboten was wir aber dankend ablehnten da wir mit 4 Zimmern hintereinander im diesen Bereich waren und der wechsel nur für uns zählte. Wir haben trotz allem weiter mit offenen Balkontür geschlafen und sind auch vom weiteren Besuch verschont geblieben.
 L.G. Sonja

Antwort #6
am: 20. November 2015, 15:19:57

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5136
@marceljas  haarig
das ist ja noch übler als bei uns damals!
Ich weiß ned wie ich reagiert hätte wäre das zu Anfang des Urlaubs passiert.  :nope:

Antwort #7
am: 20. November 2015, 15:31:46

Offline Juless666

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1435
  • Merhaba! :)
"Große Maus" ...  anführungszeichen

 :applause: ;D ;D ;D ;D ;D
*** The trick is to keep breathing! ***
Belek April/Mai 2010 // Royal Dragon - 03.-10.05.2011 // Royal Alhambra Palace - 19.06.-27.06.2012 // Istanbul - 30.10.-03.11.2012 // Royal Alhambra Palace - 03.-09.11.2012 // Royal Alhambra Palace - 14.-25.05.2013...

Antwort #8
am: 20. November 2015, 20:22:46

Offline Hexe

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1206
Oh Gott das möchte ich mir lieber nicht ausmalen wie ich Reagiert hätte.
Anscheinend war das Vieh dann ja auch im Bett wenn dein Mann ein Klopfen im Nacken gespürt hat.

Mir stehen gerade die Haare zu Berge.....

Antwort #9
am: 20. November 2015, 20:26:18

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
Um Himmels Willen ich hätte kein Auge mehr zugekriegt  :o