21. Juni 2018, 03:26:53

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Unister: Bezahlungsdienstleister kündigt angeblich Vertrag  (Gelesen 19583 mal)

64 Antworten am Unister: Bezahlungsdienstleister kündigt angeblich Vertrag
am: 14. Januar 2016, 15:57:40

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Bezahlungsdienstleister Concardis kündigt Vertrag mit Unister

Die Zahlungsverkehr-Firma Concardis kündigt die Zusammenarbeit mit Unister auf. Grund sei die verschlechterte Finanzlage des Leipziger Internetunternehmens, heißt es in einem internen Schreiben. Unister weißt den Vorwurf zurück.

.... „Wir bestätigen, dass Concardis den bestehenden Vertrag gekündigt hat“, sagte Unister-Sprecher Dirk Rogl am Freitag auf Anfrage der Leipziger Volkszeitung. „Die Geschäftsbeziehungen enden offiziell am 31. Januar 2016.“

Concardis (180 Mitarbeiter, Umsatz 2014: 449,9 Millionen Euro) ist eine Gemeinschaftsfirma der deutschen Banken und Sparkassen und wickelt den bargeldlosen Zahlungsverkehr ab.

Quelle: lvz.de

<< klick >> :beitrag:

Antwort #1
am: 14. Januar 2016, 17:26:45

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Stört dich das?
Vielleicht da ich rechtlich ned so fit bin wie andere  :)

Antwort #2
am: 14. Januar 2016, 18:38:20

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2625
Dafür bist du viel einfühlsamer und freundlicher, wie viele andere :kuss:

Antwort #3
am: 14. Januar 2016, 19:44:05

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248

Der geneigte User, welcher nicht nur die Überschrift liest, kann durch anklicken des Links den kompletten Artikel lesen.


Antwort #4
am: 15. Januar 2016, 08:26:56

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41747
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
an sich hat harabeli recht, aber ich bin carlos für die umsichtigkeit dankbar, man hat ja mal schnell von den anwälten diverser "firmen" post auf dem tisch mit drohungen , auch wenn die meldungen wirklich offiziell sind. alles schon dagewesen!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #5
am: 15. Januar 2016, 12:19:03

Offline Kiss_Kiss

  • Arkadaşlar!
  • Profil
  • ***
  • 860
ich habe den Link jetzt nicht geklickt, aber könnt ihr kurz beschreiben, was Unister ist? ich kenne das gar nicht? Was hat es für eine Bedeutung für euch?

Antwort #6
am: 15. Januar 2016, 12:48:21

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
@Kiss_Kiss,
möglicherweise hast du dort schon gebucht.

Unister ist sozusagen das "Dach" von z.B.

- ab-in-den-Urlaub
- Urlaubstours
- fluege.de.
- reisen.de
- Hotelreservierung.de
- kurz-mal-weg.de

Die Unister Holding GmbH, kurz Unister, ist ein deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in Leipzig, das Webportale betreibt und vermarktet
, schreibt WiKi >> klick <<


Das hätte man beim Anklicken des Links auch erfahren ...

Antwort #7
am: 15. Januar 2016, 21:32:32

Offline fritz

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1650
  • vertraue nur dir selbst - jesus und allah.
    • www.friedrich-gstrein.com
schoenen abend! :)
[/quote]

  in der ruhe liegt die kraft! vieles verstehe ich hier nicht! alle links durchzulesen, dann sitze
            ich morgen noch da. fuer mich als tiroler ist die leipziger volkszeitung nicht in mein
            leben eingebunden.
         
aber ich bin carlos für die umsichtigkeit dankbar. haette ich eine freundin die birgit hiesse wuerde
            :love: seneden.
             ok. 
                  fritzi  :)
ruhig, unauffaellig, harmlos und bescheiden bleiben - so haste 4 asse in der hand - und die
5te karte sollte die herz-dame sein.

Antwort #8
am: 10. Februar 2016, 17:29:28

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248


Angeblich räumt der bisherige Vorstandsvorsitzende Boris Raoul Ende März seinen Posten und wird nur noch beratend tätig sein. Dies sei eine einvernehmliche Entscheidung ... so ein Sprecher gegenüber LVZ.de.

... Unter Raouls Führung war ein Verkauf der Reisesparte forciert worden. Dieser entwickelte sich jedoch zur Hängepartie. Auch über die angekündigte Suche nach strategischen Partnern drangen bislang keine Ergebnisse an die Öffentlichkeit. Interessierte Finanzinvestoren sollen nach einem Blick in die Bücher von Unister Travel laut Medienberichten die Gespräche abgebrochen haben. Immer wieder machten auch Meldungen über eine finanzielle Schieflage die Runde, die Unister jedoch vehement dementierte ...
Quelle: lvz.de

:beitrag:  >> klick <<

Antwort #9
am: 17. Februar 2016, 16:00:32

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Unister-Gründer und -Chef Thomas Wagner steht evtl. ein Prozess wegen unerlaubten Vertriebs von Versicherungen bevor. Das Manager Magazin schreibt das Landgericht Leipzig entscheide in kürze über die Zulassung der Anklage. Des Weiteren wird ein zweites mögliches Verfahren in welchem es darum geht, dass dem Kunde angeblich ein höherer Preis in Rechnung gestellt wird, als das Vergleichsportal an den Veranstalter bezahlt im Artikel erwähnt.

.... Für den finanziell angeschlagenen Unister-Konzern ("fluege.de"; "ab-in-den-urlaub.de") könnte der Prozess zur entscheidenden Belastungsprobe werden - ..... Interessanterweise macht Wagners Anwalt die Justiz für den schlechten Zustand von Unister verantwortlich. Das Strafverfahren habe unter anderem zur "Kündigung wichtiger Vertragspartner", zur "Absage zahlreicher Investoren" und zur "Kündigung diverser Kreditlinien" geführt, heißt es in dem Schreiben. Der entstandene Schaden belaufe sich bereits jetzt auf 43,5 Millionen Euro. Man könne darum "mit Fug und Recht behaupten, dass durch das Strafverfahren die Unister-Gruppe in ihrer Existenz gefährdet worden ist", so der Anwalt ....

Der komplette 2-teilige Artikel "Größter deutscher Online-Reisevermittler in Turbulenzen" ist auf >> manager-magazin.de << zu finden.


Auch die LVZ berichtet
.... Gut zwei Jahre nach Erhebung der Anklage soll laut Medienberichten in Kürze der Prozess gegen Unister-Gründer Thomas Wagner und vier weitere Manager in Leipzig beginnen. Wagner ist nach wie vor von seiner Unschuld überzeugt - einen Deal will er nicht akzeptieren ....
>> klick <<  :beitrag:

Antwort #10
am: 22. Februar 2016, 16:57:19

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Ab-in-den-Urlaub.de wurde, laut einem Artikel auf ta, abgemahnt. Grund sind die "begehrten" Geldgutscheine im Wert von 50 oder 100€. Diese Gutscheine wurden, wie z.B. auch auf FB zu lesen oder in TV Berichten gezeigt, mehrfach nicht fristgerecht ausbezahlt.

..... Die Wettbewerbshüter fordern, dass Ab-in-den-Urlaub die Werbung mit Gutscheinen einstellt. Oder das Portal darf nicht mehr behaupten, dass das Geld innerhalb von 28 Tagen erstattet wird ....... Die Wettbewerbszentrale hat Unister indes eine Frist bis Anfang März gesetzt, um die Unterlassungserklärung abzugeben. Der Verbraucherschutz rät Kunden, die auf die Rückerstattung warten, das Geld erneut einzufordern und gegebenenfalls auch einen Rechtsbeistand zu Rate zu ziehen.

Quelle: ta  clickme

Ein Bericht zu diesem Thema heute im „Markt“-Magazin des NDR um 20.15 Uhr


Laut einem Statement geht Unister Travel angeblich davon aus, dass die Abmahnung zurückzuweisen sei ....

Antwort #11
am: 23. Februar 2016, 17:22:49

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Den gestrigen "Markt" Beitrag zu den Unister GUtscheinen kann man >> hier anschauen <<

Antwort #12
am: 05. März 2016, 16:32:25

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Unister-Gründer und -Chef Thomas Wagner steht evtl. ein Prozess wegen unerlaubten Vertriebs von Versicherungen bevor. Das Manager Magazin schreibt das Landgericht Leipzig entscheide in kürze über die Zulassung der Anklage. Des Weiteren wird ein zweites mögliches Verfahren in welchem es darum geht, dass dem Kunde angeblich ein höherer Preis in Rechnung gestellt wird, als das Vergleichsportal an den Veranstalter bezahlt im Artikel erwähnt.

Auch im zweiten möglichen Verfahren wurde nun, laut lvz.de, Anklage erhoben.

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat gegen Unister-Chef Thomas Wagner und weitere Führungskräfte des Leipziger Reiseunternehmens (fluege.de, ab-in-den-urlaub.de) erneut Anklage erhoben. Den Managern wird nach Informationen von LVZ.de vorgeworfen, auf ihren Online-Portalen Flugtickets zu überhöhten Preisen verkauft zu haben ..... Beim „Runterbuchen“ handelt es sich um eine Praxis, bei der Reisevermittler den Einkaufspreis für einen Flug durch Marktschwankungen nachträglich nach unten drücken. Der Kunde bekommt davon nichts mit – die Vergünstigungen streicht der Verkäufer selbst ein ....

- Quelle und weiterlesen >> Erneut Anklage gegen Unister Chefs in Leipzig erhoben << auf lvz.de

Antwort #13
am: 09. März 2016, 23:43:36

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Ab-in-den-Urlaub.de wurde, laut einem Artikel auf ta, abgemahnt. Grund sind die "begehrten" Geldgutscheine im Wert von 50 oder 100€. Diese Gutscheine wurden, wie z.B. auch auf FB zu lesen oder in TV Berichten gezeigt, mehrfach nicht fristgerecht ausbezahlt.

..... Die Wettbewerbshüter fordern, dass Ab-in-den-Urlaub die Werbung mit Gutscheinen einstellt. Oder das Portal darf nicht mehr behaupten, dass das Geld innerhalb von 28 Tagen erstattet wird ....... Die Wettbewerbszentrale hat Unister indes eine Frist bis Anfang März gesetzt, um die Unterlassungserklärung abzugeben. Der Verbraucherschutz rät Kunden, die auf die Rückerstattung warten, das Geld erneut einzufordern und gegebenenfalls auch einen Rechtsbeistand zu Rate zu ziehen.

Quelle: ta  clickme

Gerade jetzt bei Stern TV Ab-in-den-Urlaub und "die unendliche Geschichte" mit den Gutscheinen ... :coolman:


>> Grosse Versprechen - und nichts dahinter? <<

Antwort #14
am: 11. März 2016, 13:54:29

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5248
Mehr als drei Jahre nach der Razzia bei Unister beginnt voraussichtlich am 28. April der Strafprozess gegen drei führende Manager des Leipziger Internetunternehmens. Angeklagt sind vor der 15. Strafkammer der Geschäftsführer Thomas Wagner, der ehemalige Finanzchef Daniel Kirchhof und der frühere Finanzchef der Unister-Tochter Travel24, Thomas Gudel. Das teilte das Landgericht am Freitag mit ...... Das Landgericht ließ aber nur einen Teil der Vorwürfe auch zur Verhandlung zu. So muss sich das Trio nicht wegen angeblich strafbarer Werbung verantworten ....
Quelle: >> lvz.de <<  :beitrag:



Beginnen soll das Verfahren am 28. April und könnte sich, laut LVZ, bis ins nächste Jahr ziehen.


Vorgewofen wird den angeklagten Managern u.a. banden- und gewerbsmäßigen Computerbetrug in 87.368 Fällen und Steuerhinterziehung.




Nochmal Unister >> Vergleichsportal geld.de steht zum Verkauf <<