19. September 2018, 15:40:22

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Unister: Bezahlungsdienstleister kündigt angeblich Vertrag  (Gelesen 20386 mal)

Antwort #60
am: 20. März 2017, 15:32:22

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
Die Warnungen waren eindeutig: "Lass die Finger davon. Ich glaube, wir haben mit der Mafia gesprochen", sagte ein enger Mitarbeiter zu Unister-Chef Thomas Wagner. Der 38-Jährige machte auf eigene Faust weiter.

http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Die-Akte-Unister/Mit-der-Mafia-geredet-neue-Details-im-Betrug-gegen-Unister


Viele Details aus der „Akte Unister“ klingen wie aus einem Wirtschaftskrimi abgeschrieben
, schreibt die lvz.de  :coolman:



http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Die-Akte-Unister/Unister-Betrug-Angeklagter-sagt-aus-Waere-gern-nach-Venedig-geflogen

Antwort #61
am: 28. März 2017, 19:27:19

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
Im Prozess wegen des Kreditschwindels gegen Unistergründer Thomas Wagner muss der Angeklagte Wilfried S. für drei Jahre und 10 Monate in Haft. Die 16. Strafkammer am Landgericht Leipzig sprach am Dienstagnachmittag ihr Urteil.

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Unister-Betrug-Wilfried-S.-muss-fuer-fast-vier-Jahre-ins-Gefaengnis

Antwort #62
am: 04. April 2017, 15:09:18

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
Die tschechische Beteiligungsgesellschaft Rockaway Capital ist der überraschende Käufer der Reisesparte des Leipziger Portalbetreibers Unister. Das Unternehmen mit Sitz in Prag und Niederlassungen in San Francisco und Sao Paulo übernimmt laut Insolvenzveralter Lucas Flöther „alle relevanten Vermögenswerte“ von Unister Travel.

Zu diesen Vermögenswerten gehören die Portale Ab-in-den-urlaub.de, Fluege.de, Urlaubstours.de, Reisen.de, Billigfluege.de, Reisegeier.de, Hotelreservierung.de und Travelviva inklusive aller Markenrechte und der IT-Infrastruktur. Die Gläubiger haben der Veräußerung bereits zugestimmt. Der Betriebsübergang ist für den 31. Januar 2017 geplant.

Quelle und mehr dazu auf >> ta <<  :beitrag:

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Unister: Travel-Sparte mit neuem Eigentümer

Die Travel-Sparte von Unister ist am vergangenen Wochenende auf den neuen Eigentümer Rockaway Capital übergegangen.

Der Kaufvertrag zwischen Flöther und der Beteiligungsgesellschaft Rockaway Capital war vor Weihnachten 2016 unterschrieben worden, nun ist die Geschäftsbetriebsübergabe abgeschlossen. Die Portale Ab-in-den-urlaub.de, Fluege.de, Reisen.de, Billigfluege.de, Reisegeier.de, Hotelreservierung.de und Travel Viva inklusive aller Markenrechte und der IT-Infrastruktur werden ab sofort von der zu Rockaway gehörenden Invia-Gruppe geführt.

Quelle: ta

Antwort #63
am: 13. Juli 2017, 14:00:59

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
Schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit dem ungeklärten Tod des Unister-Chefs Thomas Wagner erhebt nun der ehemalige Konzern-Sprecher, Dr. Konstantin Korosides.
Ein Jahr nach dem Flugzeugunglück sagte er dem Mediendienst kress.de: "Ich glaube nicht an einen Unfall. Allein die Theorie, dass im Juli die Flügel vereisen, erscheint mir wenig plausibel."


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-07/41182850-ein-jahr-nach-dem-tod-des-unister-chefs-erhebt-sein-ex-sprecher-schwere-vorwuerfe-das-stinkt-zum-himmel-007.htm

Antwort #64
am: 04. Dezember 2017, 20:17:49

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296


Friedrich erhielt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und sieben Monaten. Auch Kirchhoff wurde auf Bewährung verurteilt. Mit einer Haftstrafe von zwei Jahren fiel das Urteil für ihn sogar noch härter aus. Außerdem muss Kirchhof eine Geldstrafe von 8.000 Euro zahlen. Überweisen darf er in 200 Tagessätzen à 40 Euro. 

Aus Sicht des Gerichtes konnte bewiesen werden, dass sich Friedrich und Kirchhof wegen des so genannten Runterbuchens von Flug-Tickets des Betrugs strafbar gemacht hatten. Kirchhof habe sich als früherer Gesellschafter und Mitwisser zudem wegen des unerlaubten Vertriebs von Versicherungen und des Hinterziehens von Versicherungssteuer schuldig gemacht.

http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/reisevertrieb/news/datum/2017/12/04/unister-strafen-fuer-fruehere-manager/

Antwort #65
am: 29. August 2018, 13:52:38

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
"Der Absturz - wie Deutschlands erfolgreichstes Start-up unterging"

Montag, 3. September 2018, um 22.45 Uhr, ARD


Der MDR rekonstruiert für "Die Story im Ersten" die Geschichte vom Aufstieg und Fall des Leipziger Unister-Gründers Thomas Wagner

Vom BWL-Studenten zum Internet-Millionär: Der Aufstieg des Leipzigers Thomas Wagner, der mit Firmen wie "Ab-in-den-Urlaub.de" oder "fluege.de" zu einem der größten Reisevermittler Deutschlands wurde, klang lange wie eine Erfolgsgeschichte aus dem Silicon Valley. Doch nach Jahren ungebremsten Wachstums häuften sich in Wagners Imperium ab 2010 die Probleme: Kunden beschwerten sich über versteckte Gebühren, Manager und Weggefährten verließen das Unternehmen, die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen Steuerhinterziehung.
Der einst gefeierte Gründer stand mit dem Rücken zur Wand und entwickelte schließlich einen aberwitzigen Rettungsplan, der in einer Katastrophe endet ....


https://www.mdr.de/presse/mdr-im-ersten/presseinformation-der-absturz-100.html