20. November 2017, 12:38:15

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Ansturm auf Reisen in die Türkei  (Gelesen 66853 mal)

588 Antworten am Ansturm auf Reisen in die Türkei
am: 29. April 2016, 19:35:59

Offline Heidi NL

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2451
Gestern titelte eine Zeitung in den Niederlanden " Leere Strände in der Türkei "
Heute ist auf der Titelseite der AD Zeitung zu lesen  "Ansturm auf Reisen in die Türkei "
Die Niederländer haben genug vom Regen und buchen zahlreich für die Maiferien Urlaubsreisen in die Türkei.
Aus Angst vor Terroranschlägen verzeichnete die Türkei einen grossen Rückgang an Buchungen.
Reiseveranstalter Corendon spricht inzwischen von einer Steigerung der Buchungen um 20 Prozent. Und das, innerhalb von nur 10 Tagen.
Aufgrund der starken Nachfrage, hat Corendon bereits zusátzliche Füge organisiert. In den náchsten beiden Tagen fliegt Corendon 10 mal pro Tag in die Türkei.
Die grosse Nachfrage an Türkeireisen erklärt sich durch das schlechte Wetter im eigenen Land und natürlich durch die gesunkenen Preise.
Urlauber, die lange gezweifelt haben, entscheiden sich letztendlich doch für einen Urlaub in der Türkei.
Für die meisten spielt das Budget eine grosse Rolle bei der Planung einer Urlaubsreise.
Die Angst vor einem terroristischen Anschlag rückt dabei in den Hintergrund.

Quelle : AD 29.04. 2016 Link

Antwort #1
am: 03. Mai 2016, 14:15:34

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Ich pack's mal hier dazu  :)

Nach dem Minus im März haben die Reisebüros im April wieder Boden gut gemacht: Laut Synccess-Barometer des Backoffice-Spezialisten Ziel lagen die Buchungseingänge um 8,3 Prozent über dem April 2015. Im März hatten die Reisebüros ein Minus von 2,9 Prozent verbucht.
Viele Reisebüros spüren inzwischen, dass bislang zögerliche Kunden nun doch noch eine Flugpauschalreise buchen. Vor allem die Nachfrage für die Türkei zieht vielerorts deutlich an.


Quelle: ta

Antwort #2
am: 08. Mai 2016, 08:12:48

Offline GKB1970

  • Arkadaşlar!
  • Profil
  • ***
  • 587
Ich bin gestern wieder zurückgeflogen. Am Terminal 2 (1 immer noch zu) war absolut nichts von Flaute zu spüren. Massenhaft Menschen schon VOR und dann auch IM Flughafengebäude, riesige Schlangen bei der Pass- und Sicherheitskontrolle.


Antwort #3
am: 08. Mai 2016, 09:47:58

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2535
Ich bin am 04.05. um 11.40 Uhr nach Zürich zurückgeflogen. Am Flughafen waren kaum Menschen, mann konnte überall sofort durch. Auch die Maschine war nur zur Hälfte belegt.

Antwort #4
am: 18. Mai 2016, 21:02:25

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Analog zum Türkei-Spezialisten Bentour sowie zu einigen anderen Veranstaltern spürt auch FTI seit Mitte April eine deutliche Belebung der Türkei-Nachfrage. „Es ist noch zu früh, um zu jubeln, aber der Trend zeigt eindeutig nach oben“, sagt Geschäftsführer Ralph Schiller ....... „Inzwischen gehen wir davon aus, dass wir 2016 die Buchungszahlen des Vorjahres übertreffen werden“, sagt Produktchef Hicabi Ayhan.

Der einzige Haken: Viele Produkte werden deutlich unter der ursprünglichen Kalkulation verkauft.



Trotzdem geht man davon aus das Umsatzziel zu erreichen ....

Quelle: ta

Antwort #5
am: 18. Mai 2016, 21:34:44

Online revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 709
Die Buchungszahlen sind das eine, die Kehrseite der Medaille ist wohl der Preisverfall, zumindest an der Riviera. Einmal zu billig verkauft will der Kunde immer diesen Preis ..

Antwort #6
am: 19. Mai 2016, 04:00:41

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
genau so isses revealmap. die werden nächste saison wieder zögern und drauf warten dass es discountpreise gibt. die verantwortlichen drehn am rad weil nix reinkommt und der teufelskreis beginnt von vorn!

wie sollen sie denn die regulären preise rechtfertigen, mit welchem gesicht wenn sie grad dabei sind ihren a.... zu verkaufen???

was ich ganz bitter finde bei allem, plötzlich ist die angst vor dem terrorismus gar nicht mehr gross oder gar nicht mehr vorhanden.....mit jedem euro sinkt die angst immer mehr. ich habe es schon vor wochen gesagt, die, die heute noch nicht gebucht haben, lauern drauf dass es noch billiger wird. man sollte sich aber auch darüber im klaren sein, was man letztendlich noch gross was für sein geld geboten bekommen kann. grad die, die heute kellerpreise haben senken die preise nicht aus reiner nächstenliebe,sondern weil sie ums nackte überleben kämpfen und die wenigsten haben einen grossen finanziellen hintergrund um auf normalen niveau arbeiten zu können. schon jetzt gibts salomonellen und andere geschichten in manchen hotels.

bei allem finde ich sehr interessant, - all die problematik trifft nur die südküste. bei allen buchungen in die ägäis gibt es keinerlei diskussionen um irgendwelche ängste oder sorgen, - null!
ich habs gestern abend noch mit unserm mimar gehabt,seine schwester betreibt ein reisebüro in budapest - das allergleiche spiel wie bei uns. lauern auf discountpreise, keinerlei diskussion bei reisen in die ägäis.

die renommierten häuser in bodrum für den auslandstourismus haben fast höchststände für mai was absolute vorsaison in der ägäis ist, das titanic brechend voll, ich konnte nicht mal ein zimmer anschaun. voyage hotels waren voll......hier in cesme ist es auch gut belegt, ich habe noch nie soviele ausländische touristen gesehen hier wie jetzt.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #7
am: 19. Mai 2016, 05:52:37

Online Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5205


wenn es nur der Preisverfall alleine wäre, da kommen die Flugzeitverschiebungen und Zwischenlandungen dazu und auch die Umbuchungen in andere Hotels, der Frühbucher Kunde dem ja immer suggestiert wird
"dann kannst du die die besten Flugzeiten raussuchen"
"hast die Wahl bei den Hotels"

was will der Reiseveranstalter dem Kunden denn jetzt erzählen, alles auf die Krise abwälzen finde ich auch zu billig.

Hier sollten die Reiseveranstalter ansetzen damit sie auch in den nächsten Saisons noch "Planungssicherheit" bekommen können.
Anstelle den Kunden kurz vor knapp oder überhaupt nicht zu informieren unter dem Motto

"Vogel friss oder stirb"

auf den Kunden zugehen und auch eine Entschädigung zahlen, nur zufriedene Kunden buchen wieder.

Den Rattenschwanz verursacht nicht nur die Krise den Rest tun die Veranstalter selber.


Antwort #8
am: 19. Mai 2016, 06:07:48

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
naja ute so einfach ist das alles nicht. wir haben in fast 20 jahren nu einige krisen durchlebt, aber so ein chaos habe ich ehrlich gesagt noch nicht erlebt. nicht nur dass der verkauf sehr müsig ist, sondern auch das rumminumm mit änderungen, streichungen, schiebungen und und und und und......ich weiss, dass ich in all den jahren wirklich noch nie so sauer mein geld verdienen musste und so gehts jedem anderen beteiligten im tourismus eben auch. sowas hat denke ich noch niemand mitgemacht.
aktuell liegen die änderungen bei juli......das wird auch so bleiben.....wer heute für spätsommer herbst bucht muss weitere änderungen mit einplanen. die veranstalter versuchen schon wirklich ihr bestes im handling, aber sie sind eben auch auf die airlines und hotels angewiesen. wenn von denen nix kommt, können sie auch keine entschädigungen weitergeben....das alles fällt ja nu schon bald unter höhere gewalt.
condor bot anfangs neben dem kostenlosen storno auch 20% rabatt bei massiven änderungen, wenn man diese so annimmt, hat dies inzwischen aber auch gestrichen.........weils ja zuviele flüge sind die verschoben oder gar gecancelt wurden.
was aktuell passiert, ist wirklich eine ausnahmesituation. als nichts anderes kann man das ganze bezeichnen.

es wird lange dauern, bis sich der soll zustand wieder einpendeln wird. es wird auch nach diesem sommer lange dauern bis sich hier wieder so etwas wie normalität einstellt.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #9
am: 19. Mai 2016, 06:11:10

Online Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5205
Zitat
was ich ganz bitter finde bei allem, plötzlich ist die angst vor dem terrorismus gar nicht mehr gross oder gar nicht mehr vorhanden.....mit jedem euro sinkt die angst immer mehr.

genau so sehe ich es auch, wer Angst hat, den kann wohl jeder verstehen, aber der den die Reisen dann in andere Länder doch zu teuer ist und die Türkei nun Schnäppchen bietet nun keine Angst mehr hat das verstehe wer will .....

Antwort #10
am: 19. Mai 2016, 06:20:07

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
da kannste dir dann an 3 fingern abzählen, was da für leut unterwegs sein werden den sommer und wie gross das geschrei hinterher noch ist, weil man mit diesen margen einfach nicht vernünftig arbeiten kann.
mir tun auch jetzt schon die händler vor ort leid. die haben auch eh nix den sommer, aber sich dann noch mit solchen rumärgern, die weiss gott bei einem 5€ sört noch das handeln anfangen und denen erzählen wollen, dass sie das bei kik oder takko doch viel viel besser kriegen  :kotz: die gibts ja nu eh schon zuhauf, dass man sich nur noch schämen muss, aber nu noch mehr davon!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #11
am: 19. Mai 2016, 06:26:25

Online Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5205
naja ute so einfach ist das alles nicht. wir haben in fast 20 jahren nu einige krisen durchlebt, aber so ein chaos habe ich ehrlich gesagt noch nicht erlebt. nicht nur dass der verkauf sehr müsig ist, sondern auch das rumminumm mit änderungen, streichungen, schiebungen und und und und und......ich weiss, dass ich in all den jahren wirklich noch nie so sauer mein geld verdienen musste und so gehts jedem anderen beteiligten im tourismus eben auch. sowas hat denke ich noch niemand mitgemacht.
aktuell liegen die änderungen bei juli......das wird auch so bleiben.....wer heute für spätsommer herbst bucht muss weitere änderungen mit einplanen. die veranstalter versuchen schon wirklich ihr bestes im handling, aber sie sind eben auch auf die airlines und hotels angewiesen. wenn von denen nix kommt, können sie auch keine entschädigungen weitergeben....das alles fällt ja nu schon bald unter höhere gewalt.
condor bot anfangs neben dem kostenlosen storno auch 20% rabatt bei massiven änderungen, wenn man diese so annimmt, hat dies inzwischen aber auch gestrichen.........weils ja zuviele flüge sind die verschoben oder gar gecancelt wurden.
was aktuell passiert, ist wirklich eine ausnahmesituation. als nichts anderes kann man das ganze bezeichnen.

es wird lange dauern, bis sich der soll zustand wieder einpendeln wird. es wird auch nach diesem sommer lange dauern bis sich hier wieder so etwas wie normalität einstellt.

von einfach kann man bestimmt nicht reden, aber Reiseveranstalter, Hoteliers, Airlines ... sitzen doch alle im gleichen Boot, somit gehören sie auch gemeinsam an einen Tisch zur Lagebesprechung ...

Denn wenn der starke Arm des Kunden es will zwingen sie alle zusammen zu Preissenkungen ... und das kann nicht in deren Interesse liegen.

Denke mal die Frühbucher bleiben verstärkt auch in der nächsten Saison aus und die merken oh da tut sich was am Preis, das ist ein Rattenschwanz hoch 3

Ich weiß auch heute schon, das ich für November kein Frühbucher werde ...

Antwort #12
am: 19. Mai 2016, 06:37:09

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
wer Angst hat, den kann wohl jeder verstehen,  .....
nein ute. ich kann es respektieren und akzeptieren, aber nicht verstehen.
in den deutschen medien läuft eine böse propaganda sondersgleichen. allein was ich vorhin im ard morgenmagazin schon wieder gesehen habe......mein gott!!! systematische verblödung!

der deutsche ist nun leider darauf angewiesen sich seine infos hier zu holen und glaubt das natürlich. was wirklich los ist, wissen wirklich nur die vor ort, oder leute wie wir, die alle medien abgleichen können. auch das geschwätz in türkei gäbe es keine kritischen medien mehr ist so ein hirngespinst!

wenn einer sagt, ich fliege wegen erdogan nicht, man möchte sein geld nicht mehr dahin tragen solange das regime an der macht ist- vollstes verständnis. auch wenn ich der meinung bin, man soll urlaub und keine politik machen. aber wer das mit sich so klärt, kein problem. aber ängste?
niemand muss angst haben. alleine das argument wenn man mit kindern reist, müsse man mehr achten......so ein quatsch!
ich bin ja nu wirklich bekennender atheist, aber ich bin überzeugt davon, dass der tag x vorgesehen ist. wenn mich keine bombe trifft, dann eben der dachziegel der daheim vom dach auf meinen kopf fällt, oder ich werd überfahren oder oder oder oder....man kann dem nicht ausweichen. davon abgesehen ist die gefahr eines anschlages weltweit gegeben, auch bei uns im geheiligten deutschland.
ich bin nu seit einer woche unterwegs.....ich bin viele hunderte kilometer gefahren, vogelfrei.....freiwild....alleine mit kind.....ungesichert...durch die wildeste prärie.....nicht wie die rivieratouristen in gesicherten anlagen wie fort knox.....ich war auch am kemeralti bazar in der millionenstadt izmir., die immer ein pulverfass auch sein kann....ich hatte nicht mal einen gedanken daran, dass mir was passieren könnte. nicht einen einzigen! die ägäis ist bei weitem nicht so gesichert wie die riviera.......obwohl eher einheimische oder staatliche einrichtungen wenn das ziel sind. hier gibt es lediglich die "normalen" sicherheitsstandarts wie schon letzten sommer.....mehr nicht und ich fühle mich sauwohl bei allem.

ute, veranstalter, hotelliers und airlines haben alle unterschiedliche interessen und misstrauen sich gegenseitig. was da stellenweise läuft ist eine sauerei hoch 10, ich hätte an mancher stelle schon diverse veranstalter rausgeschmissen!
verlieren werden sie alle, leidtragende sind die hotels.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #13
am: 19. Mai 2016, 09:07:58

Offline wattwurm

  • Türkiye Meraklar!
  • Profil
  • *
  • 75
ich bin am Sonntag aus der Türkei (Evren Beach) gekommen. Es waren viele Stammgäste dort. Vor unserem Urlaub war Totentanz im Hotel. In der 2. Woche füllte es sich zur Hälfte und in der 2. Woche ging es wieder merklich bergab. Das Hotel hat seinen Standard trotz alledem gehalten. Wer hier meckert, meckert auf hohem Niveau.
Allerdings wurde auch das Personal in den Zwangsurlaub geschickt. Die TUI hat sogar ein Dankeschön-Abendessen veranstaltet um sich zu
bedanken weil man zu dieser schweren Zeit die Türkei gebucht hat. Die Straßen waren abends leer und somit auch die Geschäfte.
Einige Hotels hatten gar nicht auf, oder haben die Gäste zusammengelegt. Die Tendenz ist auch nicht positiv zu sehen und man hofft, das Hotel nicht schließen zu müssen.

Antwort #14
am: 19. Mai 2016, 10:11:59

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Danke für dein feedback ute  heuschnupfen
Sunis hat nu auch keine discounterpreise und sind auch so gut aufgestellt um das drama abzufedern 🙏🏻 andere werden trotz des preisdumpings bös federn lassen wenn nicht sogar schliessen müssen  :klo:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!