12. November 2018, 23:13:58

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Ansturm auf Reisen in die Türkei  (Gelesen 93055 mal)

Antwort #690
am: 08. September 2018, 07:25:20

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5306
abend schoen!  :servus:

  ach danke dir. keine rosen. hatte einen unfall, egal gehoert nicht hierher.
   aber geduld  gehoert eben in der tuerkei dazu.."yavas luetfen"

   fritzi
 

Schön das Du Dich meldest, Fritz.

Alles Gute

Antwort #691
am: 09. September 2018, 19:42:28

Offline fritz

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1668
  • vertraue nur dir selbst - jesus und allah.
    • www.friedrich-gstrein.com
ruhig, unauffaellig, harmlos und bescheiden bleiben - so haste 4 asse in der hand - und die
5te karte sollte die herz-dame sein.

Antwort #692
am: 09. November 2018, 12:01:09

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5327
Evtl. mag ich mich täuschen, aber ich habe den Eindruck dass man bisher selten solche Aussagen von einem türkischen Tourismusminister zu lesen bekam   :welcome:


„Es ist schön, wenn wir die Zahl von 48 Millionen Besucher aus dem Ausland pro Jahr erreichen, aber wir müssen von nun an vor allem darauf achten, dass wir nicht nur mehr Besucher erhalten, sondern auch mehr pro Besucher verdienen. Deshalb ist mein Wunsch an die Hoteliers, dass sie nicht nur auf eine hundertprozentige Auslastung achten, sondern darauf, 2019 keine Preisnachlässe für Gäste aus dem Ausland anbieten. Wir sollten vielmehr darauf achten, unser Preisniveau im Ausland zu wahren.“

Ersoy betonte, dass man in diesem Falle die Chance habe, über Preiserhöhungen im übernächsten Jahr nachzudenken: „Wenn man die Preise in einem Jahr reduziert, dann kann man sie im nächsten Jahr nur um einen gewissen Anteil erhöhen. Deshalb sollten wir jetzt nicht mehr nur noch auf die Auslastung achten, da haben wir bereits ein gutes Niveau erreicht. Wir sollten uns nun auf die Einkünfte konzentrieren, und uns bemühen, diese zu erhöhen.“


"Es dauert nur fünf Minuten, Preise zu reduzieren, aber fünf Jahre, sie wieder zu erhöhen"

https://www.tourexpi.com/de-tr/news/tourismusminister-ersoy-preise-sind-in-5-minuten-reduziert-aber-es-dauert-5-jahre-sie-zu-erhohen-147827.html


Für mich nachvollziehbar.
Vielleicht hat man nun einmal den richtige Mann an der richtigen Stelle  :)