27. Juli 2017, 15:31:35

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Raketen schlagen nahe Touristenort Antalya ein  (Gelesen 3549 mal)

Antwort #30
am: 14. Oktober 2016, 18:16:48

Offline Spandauer

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 779
Melanie, ich zittere mit dir wenn du in Istanbul bist...... Aber vor neid, ich will auch hin......

Antwort #31
am: 14. Oktober 2016, 18:39:08

Offline revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 680
Sorry Melanie. Natürlich sind einige der von Dir zitierten Headlines reisserisch. Wer sich allerdings nur von Überschriften leiten lässt dem ist nicht zu helfen.  Ich hab da ein anderes Verständnis von Informationssuche.

Antwort #32
am: 14. Oktober 2016, 19:11:15

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 40801
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Ja super..da freit man sich ja richtig auf s Reisen sht

naja sonya, warum wohl buch ich einiges einfach nicht? sicher nicht um die leute zu ärgern  :)

Sorry Melanie. Natürlich sind einige der von Dir zitierten Headlines reisserisch. Wer sich allerdings nur von Überschriften leiten lässt dem ist nicht zu helfen.  Ich hab da ein anderes Verständnis von Informationssuche.
klaus, hängen bleibt immer der reisserischste anteil einer meldung.....der wow effekt.....genau darum werden die headlines so konzipiert und nur die wenigsten lesen weiter oder gar zwischen den zeilen.
ein blick in die sozialen medien reicht um zu sehn, dass scheinbar halb deutschland verblödet ist. einige reiben sich sogar schon die hände, dass die preise purzeln  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Melanie, ich zittere mit dir wenn du in Istanbul bist...... Aber vor neid, ich will auch hin......
ich werde bei einem spandauergedächtniskebap an dich denken  :love: und auch wenn wir anders wie jeder normale tourist UNGESCHÜTZT die küsten entlang gondeln und jeden tag aufsaugen bis es weh tut  :allah:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #33
am: 14. Oktober 2016, 19:13:56

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4928
Revealmap du, ich und sicher auch einige andere, aber leider gibt es ganz viele welche nur Überschriften lesen. Denen ist bereits das Anklicken eines Links zu viel des Guten. Hinterfragt oder sich weiter informiert wird nicht.

Ich hab kurz auf FB reingeschaut. Da kann dir schlecht werden. Die Links mit den reisserischen Überschriften wurden x-mal eingestellt. Stille Post wie im Kindergarten. Die meisten lesen "Raketenangriff auf Antalya" und verfallen in Panik schreien nach der Reisewarnung des AA

Antwort #34
am: 14. Oktober 2016, 19:20:07

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 40801
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
biggi, das AA hat ja auch schon reagiert!
Zitat
Am 14. Oktober 2016 ist es zwischen Antalya und Kemer zu einem Anschlag ohne Personenschaden gekommen. Nähere Hintergründe sind noch nicht bekannt, es gibt jedoch keine Hinweise auf eine Angriffsabsicht auf ausländische oder touristische Ziele.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/TuerkeiSicherheit_node.html

in revealmaps weniger reisserischem artikel, lässt es sich der spiegel allerdings nicht nehmen, dämliche spekulationen zu verbreiten...
Zitat
Wer für den Beschuss verantwortlich ist, war zunächst unklar. Die Terrororganisation TAK, eine Splittergruppe der verbotenen Arbeiterpartei, hatte in der Vergangenheit gedroht, Anschläge auch in Touristenregionen zu verüben.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-medien-melden-beschuss-von-touristenregion-antalya-a-1116638.html
völliger nonsens! die kurdenterroristen gehn an den staat, polizei, militär und co. aber nicht an die bevölkerung, schon gar nicht an den tourismus. damit graben sie sich das wasser selbst ab.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #35
am: 14. Oktober 2016, 19:24:40

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 4928
Das habe ich gelesen. Ist aber nicht die "geforderte" Reisewarnung. Darüber empört man sich dann gern mal

Antwort #36
am: 14. Oktober 2016, 19:29:50

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 40801
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
na klar, weil ja da keiner kostenfrei stornieren kann ohne. wenns noch geld kostet, ist doch alles nur halb so schlimm und man fliegt trotzdem!  :coolman:

nichts desto trotz wäre ich froh, wenn deutschland oder die westliche welt endlich mal reagieren würde und ein entsprechendes verbot ausspricht, wenn sie dafür sorgen, dass die handelsbeziehungen komplett auf eis gelegt werden. was meint ihr wie schnell dann dort vernunft und auch ruhe einkehren würde  :-X vor allem für die menschen die dort leben und keinen aluhut tragen.
nicht weil es gefährlich wäre, nein! sondern einfach um den spies der sich da seit über einem jahr in die völlig falsche richtung dreht, umzudrehen!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #37
am: 14. Oktober 2016, 20:16:14

Offline revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 680
Melanie, so naiv bin ich ja nun auch nicht. Reisserische Schlagzeilen bringen Aufmerksamkeit und damit Aufrufe der Website und letzten Endes Geld.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, kennt diese Zusammenhänge. Derjenige muss sich auch bewusst sein, dass sich kurz nach Ereignissen die Meldungen überschlagen und noch nicht seriös bewertet sein können. Daher nehme ich zum Beispiel man das Ereignis erst mal zur Kenntnis und verfolge dann die Entwicklung.

Nehme ich z.B heute die Hauptnachrichtensendungen der öffentlich rrechtlichen so war der Raketenangriff lediglich eine Meldung unter vielen. Bei RTL durfte der Hinweis auf Angriffe auf Polizisten nahe Antalya im Sommer nicht fehlen. Untermalt wurde der Off-Sprecher mit Bildern kämpfender Soldaten die sicher überall waren nur nicht in der Region Antalya.

Berichterstattung ist eben nicht gleich Berichterstattung.