20. September 2018, 06:11:40

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: nur mal so.....ganz nebenbei......  (Gelesen 12071 mal)

48 Antworten am nur mal so.....ganz nebenbei......
am: 21. Oktober 2016, 23:04:40

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
iyi aksamlar istanbul´dan  :love:

zuerst ein grosses sorry, dass ich diesmal keinen bericht angefangen habe, wie ihr es normal von mir kennt.......aber ich war nur im stress......keine zeit für nix.....mittwoch morgen um 10 sass ich immer noch mitten in meinem bombenschlag an chaos neben ungepackten koffern und war mir auch nicht wirklich bewusst, dass der tag x auf den ich so lange gewartet und gefiebert habe und für ich sogar sterben wollte, endlich da war.... :lieb:

irgendwann gings aber trotzdem los......sollten wir um 18uhr spätestens auf termin gestern abend in istanbul sein  :-X
als wir das frankenland verliesen, wurde ich endlich mal ruhig, meine temparatur senkte sich auf normalmass und ich realisierte dann erst wirklich dass es heim geht.....wie ein honigkuchenpferd sass ich im wagen, schweigend den moment geniesend.......endlich!!! wie oft dachte ich in den letzten monaten dass ich das nicht mehr erleben werde.....wir kamen gut voran, die strassen waren überall recht leer.......salzburg erster stop, erst mal die ganze karre umladen und die ganze wucht und unwucht unserer massiven überladung neu zu konzentrieren und besser zu verteilen......anders wird die fahrt zur rauen seefahrt eines wikingerschiffes  ;D ganz wichtig dabei, freier zugang zum "bett" und zu meinem niegelnagelneuen mobilen scheisshäusle  ;D ;D ;D
so gings weiter........schnell waren wir in slowenien, in kroatien und schwupps schon an der serbischen grenze.....tüchtig hielt ich sogar bis belgrad durch, wobei ich in dieser nacht wahrscheinlich auch alleine bis nach türkei gefahren wäre, wenn es hätte sein müssen....ferngesteuert, wie unter strom.... immer der nase nach......geradeaus....straigth away......nach hause  :allah:
selanik war auch schnell erreicht........gegen 9 fuhren wir ein.......nichtsdenkend....wie die letzten male gewohnt....mitten in die stadt, statt vor dem zentrum schon nach türkiye abzubiegen  :klatsch: wir merkten es aber erst als wir mitten im stadtverkehr am morgen feststeckten  :klatsch: naja, wenn wir schon mal da sind......lass uns einen gescheiten kaffee trinken  thumbsup das ganze wieder rückwärts........der kaffee kostet uns letztendlich 2 stunden zeit  :klatsch: aber gut,wir liegen gut in der zeit und die strecke selanik crossborder ist bekanntermassen immer leer......und so war ich auch schon 2 stunden später am ziel der begierde  :allah: die sache mit dem kloss im hals und dem vielen wasser in den augen erspar ich euch heute mal.....nur soviel, das wasser schwappte sogar beim kaptan über, aber richtig!........war er doch noch länger in bösen almanya dies jahr "gefangen" als ich  :tricky:



so fuhren wir ein ins gelobte land........und wurden doch gar richtig zerlegt  plaque oooooioioi.......aber gut, wenn man für alles belege hat, so handelten sie alles wirklich 100 pro korrekt ohne irgendwelchen mucken oder gängeleien und ohne bakschisch und allerhand anderer schweinereien wie man es sonst von diversen schlawaggeländer her kennt  :applause: endspurt.....immer noch lagen wir mehr als gut in der zeit........bis wir in istanbul zentrum einfuhren  plaque alles aufgerissen, alles gesperrt.....





wir gurkten mehr als eine stunde im umrkeis von 1!!!!km vom hotellino und fanden keinen freien zugang, bis tunacim uns zur hilfe eilte am gülhanepark und mit uns fuhr.......jesses maria! 18uhr war natürlich nu 3x vorbei.......aber gut einen tuna zu haben, der er es schon gerochen hat und umdisponierte  :allah: während er alles organisierte, flitzen wir derweil ins akdamar.....einmal das buffet halb rauf und runter......was für eine geschmacksexplosion  :allah: :allah: :allah:

und so sassen wir alle noch lange am abend zusammen.......schockiert über das was passiert, schockiert über manche zustände, schockiert über die geschwindigkeit und wucht des ganzen was im land passiert.........aber wer von uns kann die welt schnell retten???  :'( so ging jeder seines weges an diesem abend........und mich bewegte das alles noch die halbe nacht  :titanic:

allerdings war die nacht auch bald rum......und es sollte mein tag werden, meiner ganz alleine!!!!!  schicki endlich mal zeit für mich alleine, tun und lassen in istanbul was ich will......wie oft hatte ich mir das die letzten wochen alles zurecht gelegt und mein plänlich gemacht....die kamera mal ausgiebigst testen, in aller ruhe ohne an jedem eck cay saufen zu müssen, oder den nächsten kokorec oder döner im stundentakt vertilgen zu müssen.....ne, heut bin ich dran!!! so dachte ich bis 8.30uhr......wunderte mich dass der gnä herr eine ruhe an sich hat.....wenns um die karre geht isser doch sonst immer recht hektisch!!!  :coolman: ich fragte mal ganz unauffällig saublöd ins bad......willste dich nicht langsam mal fertig machen???....ich nämlich schon startklar.....wollte ich doch jede minute auskosten........kommt vom klo nur.....nöööööö, der tuna macht das alles, hab heut nacht noch mit ihm geappt....... haarig haarig haarig nääääääää!!! ich dachte ich hör nicht recht  bOEs ooooh nein, das darf nu nicht wahr sein!!! ....und??? was haste heut vor???.......boah......mein ganzer plan zerstört.........natürlich musste ich die freudestrahlende spielen......hatte ich ja noch so einiges anderes am zettel......aber gut, dann musste du dran glauben, doch nicht so schlecht dass du bei bist  :pieks: :P
so gings los.....wohin??? natürlich in den nächsten handyladen  :klo: als nächstes natürlich in den elektronikpazari...........können männer eigentlich auch was anderes ausser elektrik und den ganzen tag nur essen und trinken??? es war noch keine 10.30 und ich war schon auf 180..........im handyladen die grösste diskussion um den kimlik und den reisepass für die freischaltung einer karte.....bis ein kopfbetuchter drache hinter dem tresen hervorgeschossen kam und ihn sich in die diskussion einmischend,zusammenranzte ob er kein türkisch verstehen würde, kimlik oder pass!!!!  :wut:
so schnell hatten wir noch keinen handyladen verlassen......ein kopftuch macht ihn vor allen leuten zur sau.......ihn!!! den grössten kopftuchgegner nördlich des bosporus, den der anderen frauen es schon runtegezogen hat......  haarig keine 300meter weiter wollte er zurück und sie rollen, wer sie denn überhaupt ist  :pieks: ein kopftuchdrache.....gehts noch??? innerlich jubelte ich, heute sehn wir sicher keinen handyladen mehr von innen  :applause: nu braucht man(n) erst mal einen gescheiten kaffee!!! im kahve dünyasi wurde immer noch über diesen drachen simuliert......und mit jedem kopftuch welches am kahve dünyasi in der yeni türkiye istanbuls stolz vorbeiflanierte wuchs die garschtigkeit immer mehr.......und es wurde geflucht und gezetert....... ;D
nun gut...auch diese schmach wird an ihm vorrüberziehn, schau mer mal in den ägytischen bazar.......welches elend sich hier wohl zeigen wird nach allen erzählungen der letzten nacht........
es ist tot!!! so gut wie keine touristen! zumindest keine europäischen.....









erschreckend! nur erschreckend!!! wo man sich sonst um diese zeit mit den massen mitschlängeln muss um durchzukommen.....nix los! totentanz......auch hier soviele leere traurige gesichter......ich konnte es stellenweise gar nicht sehen und wie klein kam man sich vor, dass sie in ihrer not so liebenswert und freundlich waren und ihre waren zum testen feilsch boten.....egal ob der käse oder auch der lokum mann....klar sie wollen verkaufen, geld verdienen......beim 2. lokum hatte ich ein schlechtes gewissen, ihnen gar was wegzunehmen........ich fühlte mich richtig schlecht. wie gerne hätte ich nu die taschen voller geld gehabt und eingekauft wie ein weltmeister, auch wenn ich es gar nicht brauche.....einfach dass diese menschen am nullpunkt der motivation endlich mal wieder ein erfolgserlebnis haben  :'( genauso sah es in all den gassen rund um den bazar aus......nicht nur die touristen fehlten, auch die einheimischen waren nicht gross unterwegs und so schlugen wir uns durch die grossbaustelle vor der neuen moschee um auf die andere seite zur galatabrücke zu kommen.....alles und überall nur baustelle, egal ob plätze, oder strassen, verhüllte und in baugerüste versteckte moscheen.....



durch die unterführung drüben angekommen.....am grossen platz vor den fischbooten....totentanz......im wahrsten sinne des wortes!





von fehlenden touris mal abgesehen.....gabs gestern abend ne schiesserei und der besitzer der fischbrätereiboote wurde erschossen  :nope:

wo sich die täglichen angler auf der brücke aber nicht abhalten liesen und wie jeden tag ihre angeln schmissen....



beim anblick dieser dachte ich mir nur.......solange die noch dastehn wie immer, ist die welt hier doch noch in ordnung?!?



und so gings dann auch mal weiter zum nächsten ort der begierde....auf anraten von lieben menschen aus alacati........diverse gassen in karaköy und rund um den galataturm aufzusuchen......und machten dabei hochinteressante entdeckungen was es so alles gibt......





wie wärs mit nem schicken duschkopf mit merzädesschetern??? muhaha



irgendwann hatten wir auch mal alles gassen und han´s durch....wurden fündig und die dicke war dann doch sehr versöhnlich für den rest des tages, wenn er schon nimmer meiner war  :coolman:









und kamen irgendwann am galataturm raus......



keine 100 meter weiter...........jaaaaawoll  :titanic: hat lange heute gedauert..... :-X



es reicht keine eine portion....nein 1.5 müssens sein  :bumm:

ein kurzer gang durch beyoglu was genauso tot wie überall ist.....ausser ein paar bettlern und strassenmusikanten......





und weils ja so gut war.......eine stunde später...... :-X



nu is aber erst mal schluss gell.......zurück ins hotel, einmal wechseln der heissen sohlen und schnurstracks in die andere richtung....das nächste elend betrachten...sultanahmet rumminumm und vor allem.....mein lieblingskonsumrauschtempel.........auch hier.....turist yok!











alles tot! überall in sultanahmet schwerbewaffnete security und polizei, der wasserwerferwagen gehört scheinbar zum strassenbild dazu........

irgendwann fanden wir auch den über 27hundert gassen zurück.......und ebenso ein neues hervorragendes restaurant.....unser aller füsse streikten dann doch nach den sicher 12 13 14 km heute zu fuss und hätten den weg ins akdamar nimmer gefunden...morgen dazu mehr, es war allerköstlichst und soooviel.....ich hab noch nicht mal mein betthupferl vom hafiz mustafa angerührt bis jetzt  :-X

ein langer tag geht zu ende......egal wie schockiert man stellenweise ist, egal wie sehr einem alles hier leid tut....ich habe mich heute seit wochen und monaten das erste mal wieder wirklich wohl gefühlt, ohne das permanente gefühl des gehetzt seins, des immer unter strom stehens ist endlich verschwunden........es geht uns gut und wir fühlen uns in keinster weise hier unsicher!!! niemand muss sich fürchten hierher zu kommen.
die sicherheitsvorkehrungen sind allerortens mehr als hoch!!!

iyi geceler  :love:







Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 22. Oktober 2016, 00:08:19

Offline Ursy

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1514

Danke Melanie dass Du uns wieder teilhaben lässt an Eurer Reise  :kuss:

So leer habe ich Istanbul auch noch nicht gesehen. Schlimm, wirklich schlimm. Hoffentlich wird das wieder besser.
Sehe es für Euch persönlich positiv, Ihr könnt alles so wie Ihr es wollt ansehen ohne von der Masse gedrängt zu werden.

Lass Istanbul von mir grüssen.

Gute Nacht und tatli rüyalar wünscht Euch Ursy
Es gibt Menschen die sieht man oft, es gibt Menschen die sieht man jeden Tag, und es gibt Menschen, denen sieht man nur einmal in die Augen und vergisst sie nie.

Antwort #2
am: 22. Oktober 2016, 07:49:49

Offline Heidi NL

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2488
Vielen lieben Dank für den Bummel durch Istanbul.
Es ist so traurig, dass diese lebendige Stadt so leer ist, dass viele Menschen Tag für Tag um ihr Dasein ringen müssen.
Man kann nur hoffen, dass es bald wieder aufwärts geht, aber die kalte Jahreszeit, wo eh nur wenige Touristen kommen, dauert seine Zeit.
Dennoch, macht das Beste daraus und erfreut Euch an den vielen schönen Dingen und Erlebnissen.
Schöne Tage weiterhin.
 :kuss:  Heidi

Antwort #3
am: 22. Oktober 2016, 09:08:39

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!

Es ist so traurig, dass diese lebendige Stadt so leer ist, dass viele Menschen Tag für Tag um ihr Dasein ringen müssen.
Man kann nur hoffen, dass es bald wieder aufwärts geht, aber die kalte Jahreszeit, wo eh nur wenige Touristen kommen, dauert seine Zeit.

wir machen eh das beste draus, es bricht einem nur fast das herz, das alles so zu sehen.es liegt nu nicht unbedingt an der jahreszeit.....die aktuell eigentlich die schönste im jahr von istanbul ist. das ganze geht ja nun schon seit 3 jahren, seit gezi parki, nun eben der supergau. ich bin so wütend stellweise. wütend auf die europäischen medien, die wirklich auch mal vor der eigenen haustüre kehren sollten, wütend auf die menschen die sich durch diese ganze medienpropaganda abhalten lassen, diese wunderbare stadt zu besuchen. es ist hier nicht weniger sicher oder unsicher als in hamburg, berlin oder münchen. im gegenteil, ich möchte behaupten, dass in einer dt. stadt so ein sicherheitsaufgebot nicht vorhanden ist. wütend darauf, dass dieses land mit all seinen wunderbaren menschen immer und immer wieder als verlorener moloch dargestellt wird.......hier leben menschen die niemanden was böses wollen, menschen die einfach nur ihr leben leben möchten, die ihrer arbeit nachgehen wollen und ihre familien ernähren wollen......geht nicht! wie denn?  :'(
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #4
am: 22. Oktober 2016, 10:45:10

Offline revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 743
Nein, Melanie, nein. Es macht keine Sinn auf Menschen wie mich wütend zu sein.  :nope:

Dieses wunderbare Land wird von einem Regime zugrunde gerichtet, welches auch noch von einer Mehrheit der Bevölkerung gewählt wurde. Die fehlenden Touristen sind doch ein Ausfluss einer seit über einem Jahrzehnt getätigten Politik die zudem noch religösen Fanatikern in die Hände spielt. Du selbst thematisiert diese Entwicklung sehr häufig und treffend.

Darauf bin ich wütend, auf die Ursachen und nicht auf die Auswirkungen.

Antwort #5
am: 22. Oktober 2016, 12:10:05

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Was  bitte hat eın normaler tourı mıt dem regıme zu tun??? Keıner wırd eınen davon treffen, oder meınt ıhr es juckt eınen von denen dass dıe tourıs ausbleıben??? Auch nıcht!
Leıden tun nur dıe, dıe davon leben müssen. Dıeses regıme ıst seıt 14 jahren da und nıcht erst seıt gestern! Genauso wıe dıe unzıvılısıerten, nur sıeht man sıe heute halt. Zuvor hatten dıe leute auch keınen besseren urlaub als heute.
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #6
am: 22. Oktober 2016, 12:36:10

Offline Angelique

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2447
Melanie, du weißt, wie sehr ich dich schätze und gern habe.... :love:, aber ich möchte mich nicht dafür rechtfertigen müssen, warum ich MOMENTAN nicht in der Türkei Urlaub mache, ob ich nun direkt was damit zu tun habe oder nicht!
Vielleicht hab ich in den letzten Jahren zu wenig darauf geachtet, was da alles im Argen ist, vielleicht hätte ich es auch gar nicht hören wollen, das ist meine "Schuld". Aber zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nun mal nicht sagen: alles egal, Hauptsache, ich kann "billig" dort Urlaub machen. Und so sehr mir die Menschen, die einfach nur leben wollen, auch leid tun.....Was kann ICH daran ändern? Ich lebe nun mal in Deutschland und ich weiß, dass ich auch hier Gefahr laufen kann, dass etwas Schreckliches passiert.....
Es ist einfach nur traurig!

Antwort #7
am: 22. Oktober 2016, 12:55:46

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5296
Ich bin da eher bei Melanie Erdoğan und seine Regierung ist nicht erst seit gestern. Es ist traurig. Jedoch sollte sich keiner für sein Für oder Wider rechtfertigen "müssen". Man muss es nicht verstehen, aber akzeptieren.

Aber zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nun mal nicht sagen: alles egal, Hauptsache, ich kann "billig" dort Urlaub machen.


Bedeutet das gleichzeitig die welche jetzt noch Urlaub in der Türkei machen tun dies in deinen Augen nur auf Grund von "billig"!? Ein anderer Vorwurf, nicht von dir, ist oft man unterstütze damit Erdoğan.



Jeder wägt ab und entscheidet für sich



Antwort #8
am: 22. Oktober 2016, 13:09:21

Offline Angelique

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2447
Ich habe ja geschrieben, dass ich all die Jahre nicht darüber nachgedacht habe. Den Vorwurf muss ich mir gefallen lassen.
Und nein, nicht nur auf Grund von billig, aber ich denke schon, dass viele Menschen aufs Geld schauen müssen, gerade mit Kindern und auf die Ferienzeit angewiesen. Da dürfte wohl oft der Faktor Geld eine große Rolle spielen. Und nirgendwo ist (war?) das Preisleistungsverhältnis so gut wie in der Türkei.
Das muss wirklich jeder für sich entscheiden. Und mir ists für mich persönlich nicht leicht gefallen, momentan auf Türkeiurlaub zu verzichten (war immerhin schon an die 30 x dort), aber ich denke, für MICH ist das jetzt so richtig.

Antwort #9
am: 22. Oktober 2016, 13:21:03

Offline Spandauer

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 807
Ich bin auch der Meinung das das alles nicht so einfach ist, es gibt nunmal nicht nur schwarz und weiß.... Zum einen sollte jeder ohne schlechtem Gewissen Urlaub machen wo er will. Zum anderen wird das alles ja nicht nur an den deutschen Urlaubern liegen (speziell Istanbul) dort waren auch viele Amis die besonders dolle auf Terror reagieren.
Wenn man das Regime betrachtet ist es schon richtig das es dies seit 14 Jahren gibt aber ich denke das sich in diesen 14 Jahren viel zum negativen verändert hat. Sie fahren ja nicht immer den gleichen Kurs und gerade da jemand was erreichen möchte ist es in letzter Zeit schilmmer geworden. Und sie sind nunmal vom Volk gewählt worden........
Uns hät es nicht von einem Besuch in Istanbul ab, kann aber auch verstehen wenn Leute da im Moment nicht hin wollen.

Antwort #10
am: 22. Oktober 2016, 13:45:47

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
ach gott leut, es muss sich niemand rechtfertigen warum wieso weshalb.
es geht mir ums prinzip, der argumentation an sich, die man sich viel zu einfach macht. demnach.......
* die gläubigen fanatiker machen ca. genausoviel aus, wie die neuen "reichsbürger" in unserem land. die yobaz gabs schon genauso immer wie die nazis, nur hat man die eben genauso wenig wahrgenommen wie die nazis bei uns, die erst mit den flüchtlingen mal wieder ans licht gekommen sind.

* dieses regime macht genauso was es will wie unsere regierung. türkei macht so und so, wo es nur noch drum geht die macht zu erhalten, wurscht wie!!! mehr ist das nicht mehr!.....deutschland aber beliefert terrorstaaten mit waffen und wird es auch weiterhin tun, strickt ganz tolle handelsverträge mit solchen schergen die noch schlimmer agieren wie es ein erdogan jemals könnte, - für unsren wohlstand wohlgemerkt!!!
deutschlands kopf hängt ganz tief im a.....vom grössten kriegsverbrecherstaat der welt, unterstützt diesen nach kräften, fern ab von jeglichen gedanken an irgendwelche menschenrechte oder dass hier mal kriegsverbrechen angesprochen werden.....einen staat der für millionen toten, flüchtlingen und noch mehr elend bald rund um die welt verantwortlich ist, etc. p.p. ich könnte das endlos fortsetzen.....wir alle unterstützen diesen staat tag für tag........und dann regt man sich über türkei auf??? muhaha
was tut man denn um "die" regierung in D dafür zu strafen? müssen wir nun alle unserem eigenen land den rücken kehren, weil wir das an sich nicht mit unseren vorstellungen vereinbaren können? die arbeit boykottieren? den täglichen einkauf? mit einer wahl alle 4 jahre isses ja nun auch nicht getan, es geht ja immer weiter auch damit.........all das regt mich auf, wir haben genug dreck vor unserer eigenen haustür zu kehren, statt andere für etwas zu verurteilen, wovon man in der regel nicht mal die hälfte weiss und das oft noch mehr als verdreht?!?
die türkei ist so klein und unbedeutend der westlichen welt gegenüber. lasst die spinner doch spinner sein und von irgendwelchen weltmächten träumen. die ära erdogan wird irgendwann vorüber sein. wenn nicht von kurzer hand, dann sorgt die natur irgendwann dafür.......sie ist einzig geopolitisch wichtig für die westliche welt für "unsere" schergen....für deren schnöden mammon........und die ist momentan am kämpfen, -weil sie nun mal auf granit beisst bei türkei und genau deswegen muss alles viel viel schlimmer dargestellt werden als es ist, ferngesteuert von ganz oben, weit über den atlantik hinaus. wäre deutschland nicht so rassistisch, hätte es nie einen flüchtlingsdeal gegeben, und nie wäre der mann so präsent in den dt. medien gewesen, nie hätte sich z.b. ein böhmermann zu seinem gedicht hinreisen lassen, weil der wahrscheinlich nicht mal den namen des tr. präsidenten gewusst hätte....eben weil das land an sich unbedeutend ist......statt zu hinterfragen was in unserem land passiert, muss das land welches den dreck für uns abfängt alles ausbaden....nur so ist diese welle nun entstanden, unabhänging von irgendwelchen anschlägen, die tag für tag auf der ganzen welt passieren. kein mensch hat sich vorher für das land und seine menschen interessiert, man hat seinen urlaub gemacht, schön wie immer......und das soll nu auf einmal alles anders sein?
der mensch ist vergesslich........aber wenn die medien uns tag für tag irgendeine immer wieder hochgekochte kloake präsentieren, glauben wir es halt auch......die sollten mal anfangen über usa und andere zu berichten, die sich bei touristen auch allergrösster beliebtheit erfreuen.....aber das dürfen sie ja nicht, schliesslich haben wir alle fette deals mit denen.

so nu habe ich meine schuhe derweil gewechselt, nu geh ich weiter in meinen lieblingskonsumrauschtempel. heute ist viel los.....wochenendeinkauf der einheimischen.......alles ist gut voll.....so macht das spass, buuuuuuuuuyrun, efendim.....buuuuuuyrun  :go go go: :yippieh:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #11
am: 22. Oktober 2016, 13:52:22

Offline sonnestrand

  • Küçük Turistler!
  • Profil
  • **
  • 241
Hallo Melanie,

hab`dir eine PN geschrieben, ist die angekommen?

Viel Spass beim bummeln und shoppen im Konsumrauschtempel  ;D

LG Ela
Vorfreude vor dem nächsten Urlaub ist doch immer wieder die schönste Freude!

Antwort #12
am: 22. Oktober 2016, 13:56:31

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zitat
Ich bin auch der Meinung das das alles nicht so einfach ist, es gibt nunmal nicht nur schwarz und weiß....
genauso isses, aber mehr gibts dazu in D aktuell nicht. z.b. der schöne can dündar, der wie eine warme suppe überall grad rumgereicht wird und gepriesen wird, ohne dabei nur mal ansatzweise zu erwähnen welchen dreck der mann selbst am stecken hat.......
der herr a.dener hat es gestern mal passend auf den punkt gebracht:
Klar, kein Journalist sollte inhaftiert sein, aber wie lange möchte er uns das vorkauen. Die deutschen Medien lassen ihn hochleben. Ich habe über die Türkei mehr zu sagen.
dem kann ich mich nur anschliessen, selbst ich habe mehr zur türkei zu erzählen!

so nun bin ich weg.......buuuuuyrun  :go go go:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #13
am: 22. Oktober 2016, 22:22:42

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zitat
zum anderen wird das alles ja nicht nur an den deutschen Urlaubern liegen (speziell Istanbul) dort waren auch viele Amis die besonders dolle auf Terror reagieren.
nein, es sind nicht nur die deutschen. wenn man es aufmerksam betrachtet, fehlen all die, die an den entsprechenden medien hängen  :coolman: die europäer gesamt. amerikaner natürlich.  :o: hier sind russen, araber, asiaten.....alle nationen an sich sind schon da, aber sie haben noch nie das kraut fett gemacht. wichtig dafür war immer der europäische markt.
heute mittag auf dem weg nach sultanahmet sprach mich ein deutscher an und fragte nach dem weg....auf englisch....ich fragte ob er deutscher sei....ja. ob er sich nach türkei verirrt hätte  ;D er schnallte sofort.....nein, ich habe mich nicht verirrt, ich lass mir nur mein leben nicht von einigen wenigen kranken auf der welt und deren sprachrohre diktieren! wenn ich das tun würde, hätte ich sovieles auf der welt nicht gesehen! - bravo!  :applause: endlich mal einer der richtig denkt! genauso wie der junge schweizer die tage bei einreise an der tr. grenze, der mit dem fahrrad nach türkei kam, mit einer fahrtzeit von 3 wochen....



Zitat
Wenn man das Regime betrachtet ist es schon richtig das es dies seit 14 Jahren gibt aber ich denke das sich in diesen 14 Jahren viel zum negativen verändert hat.

ja rainer, das ist sicher wahr. klar hat sich vieles zum negativen entwickelt. aber genauso musste früher auch deutschlands sicherheit nicht am hindukusch verteidigt werden, genausowenig wie deutschland vor jahren noch kein potentieller angriffsort für terroranschläge war. - solange man eben nicht den kopf in des amis a.....gesteckt hat und solange auch unser aller bundesgauckler nicht der meinung war, deutschland müsse sich mehr aktiv in die verantwortung einbringen.....um dann mit entsetzen feststellen zu müssen, dass all das elend dieser welt plötzlich an unsere haustür klopft???

es ist überall was, man muss nur mit offenen augen und ohren durchs leben gehen und auch wir hier werden für genauso dumm verkauft wie die türken. wir kriegen auch nur das erzählt, was wir hören sollen. genauso wie auch russland dämonisiert wird und und und und und.....für was? ich glaub da schon lange vieles nimmer.

aber egal, das muss jeder selbst wissen. mich regt sowas auf. man muss nichts beschönigen, weder das eine noch das andere, aber bevor man über andere urteilt, sollte man immer erst mal vor der eigenen haustür kehren.

es ist schlimm was hier passiert, gar keine frage.und mich regt auch vieles vieles auf. in deutschland aber genauso.

dass die menschen mit evtl. bauschmerzen an einen türkeiurlaub denken ist ja verständlich - bei der propaganda.

mich ärgert es dennoch, dass man nicht den kopf einschaltet. es fliegen weder bomben wie die vögel durch die gegend, noch ist es nicht soviel schlimmer als es vorher schon gross war. "bei diesem normalzustand, was ist da ein ausnahmezustand!" - deniz yücel! - von dem man im übrigen nichts, aber auch gar nichts merkt.

die sicherheitsvorkehrungen die man hier vorfindet, waren schon im mai in izmir, bodrum oder sonst wo im mai nicht anders. ansonsten.....nichts, null, nada, niente.

heute abend waren wir nach dem essen noch in taksim....der kellner im netten sait efendi restaurant warnte uns schon vor......aber schau mer mal selbst.......und er hatte recht, nach 10 min. auf der istiklal drehten wir um. alles voll syrischer flüchtlinge die drauf waren die wenigen touristen anzubetteln. menschen, die nicht das geld für schlepper hatten, menschen die ihr armes und karges dasein nun hier fristen müssen, ohne ausweg........ohne dach übern kopf......ohne die versprochenen hilfsgelder aus dem reichen, feinen und ach so menschenfreundlichen europa, die immer noch nicht geflossen sind..warum nicht??? will man sich nu auch aus dieser verantwortung stehlen???.....während in deutschland die heime brennen, während das wutbürger- und reichsbürger und weisst der geier was noch für ein bürgertum stetig wächst......unter diesen menschen auf taksim auch einige aus der tr. unterschicht, die scheinbar immer noch drauf warten, dass die wachen weitergehn.....dass es essen und trinken kostenlos gibt, geld obendrein.......bülent stellte sich hin und rief mal eben braaaaaaaaaatwürscht, es gibt braaaatwürscht.....in die runde........die aufmerksamkeit hatte er sogleich......was ist los??? nix! soll was sein? nöbet - die wachen sind doch vorbei, sosis yok, gibt kei würscht mehr muhaha

und ansonsten.....war heut der nachmittag mein tag....beim wechsel der heissen sohlen trennten sich unsere wege....das vermeintlich fertige auto konnte/sollte geholt werden aus der werkstatt und so zog ich los......noch einmal eintauchen in meinen lieblingskonsumrauschtempel...unterwegs ein kurzer halt in der blauen moschee, wie immer und in jedem gotteshaus was unsere wege kreuzt ein kerzlein für alle die uns am herzen liegen anzünden, egal ob noch in diesem leben oder schon davon entfernt......







dabei machte ich die bekanntschaft eines jungen kolumbianers, der den gleichen gedanken hatte wie ich......wir gingen zusammen und unterhielten uns sehr angeregt über türkei und die vielen probleme......auch die von deutschland, was bis nach kolumbien vordringt in sachen brennender heime, die tolle frau merkel und andere interessanter sachen....da klingelte auch schon das handy......kurz vorm kapali carsi.......wo bist du? ......unterwegs! die stimme am anderen ende der stadt hörte sich recht verzweifelt an, was ist denn los??? auto kaputt.......bei der probefahrt ist was geplatzt! wir können vor montag nicht los.....sie müssen wieder den kompletten motor ausbauen, haben aber nun feierabend. wo bist du? ich komm!

so trafen wir uns eine stunde später vorm kapali......wo ich immer noch mit dem kolumbianer beim cay sass....und uns dann sehr schnell und herzlich verabschiedeten. das drama war schnell erzählt.....ja nu was willste machen? passiert! bleiben wir halt noch 2 tage hier, was solls. und wieder telefonierte er wie wild......das geht nicht, erzählte was von der tochter die er angeblich morgen um 12 in izmir am flughafen holen müsse und die angeblich sterbenskranke schwiegermutter läge auch schon im sterben.....jede minute würde zählen.......5 min später der rückruf....okay bülent bey, wir machen überstunden......wir können aber nix versprechen, wir versuchen das nun ohne ausbau von allem! naja das war mal ein wort.

so schlängelten wir uns durch die gassen, war doch etwas mehr wie gestern.....viele einheimische die am shoppen waren, einige ausländer mehr die scheinbar übers wochenende kamen........keine gewohnten verhältnisse klar, aber schön zu sehen......das hob die laune ungemein......so dass ich gleich mal 4 neue schuhe fand.....für mira auch welche...im kupferbazar die vielen kleinen niggelichkeiten zum 27hundersten mal bewundern konnte....





holten noch meine gekrachten jeans beim schneider ab.....schlichen hier und da ein wenig umanand.......









bis wir den lampenmann für die wahrscheinlich tollste lampe des lebens fanden.......eine lampe auf wunsch gearbeitet und das bezahlbar........und so sassen wir ne lange weile bis er alles aufgemalt und notiert hatte.....darauf einen guten cay.......oder vom hintersten eck auch einen raki.....wenns denn einer sein darf? muhaha jaja die heimlichen säufer wieder muhaha.....also genossen wir zum abschluss des deals einen eisgekühlten raki und machten uns über die flanierenden pinguine lustig, von denen der gute lampenmann meinte, - das seien die schlimmsten teufel überhaupt jaja......die haben soviel dreck am stecken, die müssen sich ja schliesslich schon versteckeln dass sie niemand mehr erkennt!.......von der seite haben wir das noch nie betrachtet muhaha nun denn.......ein notruf am handy lies uns dann auf die schnelle noch zum misir galoppieren, hilfsmittel für bad vibrations und/oder alle anderen hängepartien am klölein besorgen muhaha  da herr t. ja immer wie für ne grossfamilie kauft oder so als ob morgen krieg ausbricht.....wer also "des aus dem nüssleladen von kappa,... des gepresste fürs klo" braucht, bitte bei mir melden!

und wieder ist ein langer tag zu ende. vor ner halben stunde rief die werkstatt an, der wagen sei fertig. nu ist man(n) wieder ans andere ende der stadt gefahren.....hoffen wir mal, dass es nu ok ist. andernfalls müssen wir halt weiss gott 2 tage noch bleiben, worum ich nu nicht böse wäre.

guts nächtle, iyi geceler!







Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #14
am: 23. Oktober 2016, 23:48:28

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
iyi aksamlar von dem weltschönstenherzallerliebstentollstenundhastenichtgesehen stück tr. erde  :huhu:........aus CESME

nu sind wir vorerst mal am ziel angekommen, die grosse schwarze kutsche hat ihre vorerst entgültige parkposition erreicht!
aber es war ein langer tag  :-X
erst gegen 2 heut nacht der wagen aus der werkstatt vom anderen ende der stadt zurück, diesen arbeitswillen und die leistung muss man in der servicewüste deutschland erst mal einer vormachen  :applause:
entsprechend spät kamen wir heut früh natürlich aus den federn und auch die verabschiedung dauerte aufgrund der ganzen lage ebenso lange. wann werden wir uns alle wiedersehen? traurigen herzens verliesen wir die stadt aller städte...gen süden.........über die normale köprüsü hinweg, dem neuesten megaprojekt der weltmacht türkei entgegen..lt. türkei die längste der welt, lt wikipedia die 4.grösste der welt! - ...der osman gazi brücke.......die die strecke nach yalova, bursa und richtung izmir übers marmarameer verbindet und entsprechend um ggf. fast 3 stunden verkürzen kann, - je nach verkehr um istanbul aussenherum.....nicht ganz 3km lang.....waren wir in nicht mal 3 minuten drüber.......und wir waren sehr beeindruckt!!!
was standen wir schon stunden im stau nach izmit oder yalova auf dem weg nach stambul, oder selbst ich bestieg freiwillig das feribot ab bursa um dem zirkus des berufsverkehrs zu entkommen.....wenn die 6 spurige autobahn nach izmir mal fertig ist, ist man über die brücke ab stambul in 3-3,5stunden in izmir. - wo man sonst gut und gerne 6 7 8 9stunden brauchen kann, eben je nach verkehr.

aber seht selbst....leider bin ich zu doof videos einzustellen...
https://www.facebook.com/trreiseinfo/posts/1140704429338536?notif_t=like&notif_id=1477254700604191

der spass kostet satte 88 lira, der dazugehörige tünnel im anschluss auf der strecke gen izmir kurz dahinter nochmal 10tl
für einheimische ein sehr teurerer spass. ein onewayflug istanbul izmir liegt bei 20 25lira  :-X wir waren fast alleine auf der brücke unterwegs. kassiert wurde cash und nicht per ogs oder hgs kartenchip.
und je grösser der wagen, umso teuerer auch die überfahrt  :o:



schnell waren wir mit allem durch und fuhren der sonne entgegen.....istanbul war heute morgen in regen und nebel gehüllt....
nächster halt ayvalik.......nur mal so ....privat ohne arbeitstechnische hintergründe......
ayvalik ist eine türkische kleinstadt in der nordägäis, gegenüber der insel lesbos.......für mich für meine augen relativ uninteressant, vielleicht lags aber nu auch an der jahreszeit..........wir liesen die stadt links liegen und begaben uns über den damm rüber zur cunda adasi.........was dann doch gleich mehr für meinen geschmack und für mein auge war........klein klein, übersichtlich, recht schnuffig gemacht, ein kleiner abklatsch von alacati wie es scheint, aber auch hier saisonende, vieles schon geschlossen........einheimische gäste flanierten auf der hafenmeile und füllten deren restaurants.......war recht nett.....vielleicht sollten wir mal besser während der saison her kommen....durch das getrödel am morgen fehlte uns nun auch aber die entsprechende zeit um uns näher damit zu beschäftigen....irgendwie irgendwann dann halt mal....

































irgendwann druckte wirklich die zeit, war es schon nach 5 und wir hatten noch über 250km vor uns.....quer durch izmir.......so gings dann wieder los und wir brauchten gefühlte ewigkeiten durch das immerwährende chaos vor und um izmir herum......irgendwann kamen wir dann aber doch noch am abend hier an. einmal quer durch cesme, einmal belkent rauf und runter genauso wie den camlik yolu und einmal quer durch alacati.....alles noch da wie ich es im mai verlassen hatte  :love: alles gut, die welt ist wieder in ordnung  :D

so, schluss für heute! iyi geceler  :love:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!