27. Januar 2021, 07:42:37

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Die Stadt am Bosporus hat eine bewegte Vergangenheit.  (Gelesen 2173 mal)

0 Antworten am Die Stadt am Bosporus hat eine bewegte Vergangenheit.
am: 20. September 2007, 07:08:35

Offline Reni

  • Uzmanlar....!
  • Ehrenmitglied des Forums! Mutterreni!
  • ****
  • 5264

Zentrum von drei Weltreichen
Istanbuls bewegte Geschichte



Byzanz, Konstantinopel, Istanbul: unterschiedliche Namen für eine Stadt mit 2500 Jahren Geschichte. Istanbul ist heute noch der bedeutendste Brückenkopf zwischen Europa und Asien, Schmelztiegel verschiedener Völker, Sprachen und Religionen
 
Die heutige Serailspitze ("Sarayburnu"), auf der der Topkapi-Palast, die Hagia Sophia und die Blaue Moschee stehen, hat drei Weltreiche gesehen. Ab 667 vor Christus herrschten die Byzantiner vom Bosporus aus und nannten ihre Stadt Byzanz: Die ideale Lage machte Byzanz schnell zu einem bedeutenden Handelszentrum. 324 nach Christus zog dann der römische Kaiser Konstantin der Große in Byzanz ein. Unter seinem Einfluss setze sich "Constantinopolis" als neuer Name durch.

Im Jahr 1453 eroberten die Osmanen, ursprünglich ein kleiner türkischer Stamm aus Zentralasien, Konstantinopel. Die Stadt erhielt wieder neue Herrscher und einen neuen Namen: Istanbul. Und neue Pracht zog ein: Der Sultan ließ den Topkapi-Palast erbauen, und drei Jahrhunderte lang war er der Sitz der Osmanenherrscher.
 
Der Harem als geschlossene Gesellschaft

Für die Besichtigung des Palastes sollten Sie mindestens einen halben, besser einen ganzen Tag, einplanen. Besonders faszinierend ist der Harem. Mehrere hundert Frauen lebten dort zu osmanischer Zeit - abgeschlossen von der Außenwelt. Sie erhielten eine Ausbildung, zum Beispiel als Ärztin, Lehrerin, Schneiderin. Diesen Beruf übten sie aus und erhielten dafür auch ein Gehalt. Erklärtes Ziel im Harem war es, Sultansmutter zu werden. Das bedeutete den höchsten sozialen Status. Für dieses Ziel wurde intrigiert und sogar gemordet. Der Harem kann nur in geführten Gruppen besichtigt werden.
Der Topkapi-Palast

Topkapi Sarayi (Topkapi-Palast)
Sultanahmet
Tel.: 00 90/2 12-52 24 42 2
Fax: 00 90/2 12-5 28 59 91
Öffnungszeiten:
täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr,


Von der Kirche zum Museum

Wenige Fußminuten vom Topkapi-Palast entfernt liegt die Hagia Sophia, oder "Ayasofya", wie der türkische Name lautet. Im Jahr 532 begann Kaiser Justitian mit dem Bau der Kirche Hagia Sophia - der "Heiligen Weisheit". Unmittelbar nach dem Fall Konstantinopels wurden die Kirchenbänke durch Gebetsteppiche ersetzt. Aus der Kirche wurde eine Moschee. 1934 wandelte der Vater der türkischen Republik, Mustafa Kemal, genannt Atatürk, die Hagia Sophia in ein Museum um.

Hagia Sophia (Ayasofya)-Museum
Ayasofya Meydani, Sultanahmet
Tel.: 00 90/212-5 22 44 22
Fax: 00 90/212-5 28 59 91
Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr


Quelle
Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !!!


There are no comments for this topic. Do you want to be the first?