21. Januar 2021, 05:00:50

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Barut Kemer ex. Kemer Resort 5*UAI Kemer  (Gelesen 13587 mal)

Antwort #30
am: 08. Oktober 2015, 14:16:33

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348
Genau wie malbun den Strand beschreibt hätte ich es auch getan. Ich hab zwar nur vom Yörük Park aus einen Blick rüherwerfen können, allgemein schien der Strand direkt in Kemer sehr schmal. In den umliegenden Orten war er breiter.

Kiesstrand muss ja nicht zwangsläufig bedeuten der Strand ist schlecht - auch wenn dies nate vielleicht so empfindet.  Es soll durchaus auch Liebhaber von Kiesstränden geben  :coolman:

Antwort #31
am: 09. Oktober 2015, 11:10:17

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2622
Hotelname – Reisezeit – Reisedauer
Barut Kemer
04.09.2015 – 15.09.2015

Mit welchem Veranstalter bist Du verreist?
TUI / Gulet

Buchungsart:
Pauschal über Fly away

Mit wem bist Du verreist?
Mit Freunden

Hotel Allgemein
Die Anlage verfügt über ca. 400 Zimmer, diese sind auf ein Gebäude mit zwei Flügel und jeweils sechs Etagen aufgeteilt. Im Außenbereich befinden sich ein großer Süßwasserpool mit separatem Kinderbecken, ein Ruhepool und ein weiterer Pool mit drei Wasserrutschen (stundenweise). Die Badetücher können am Pool von 8.00 bis 16.00 beliebig getauscht werden. Zur jeder Tageszeit waren genügend freie Liegen an den Pools sowie am Strand zu finden, lediglich die Liegen auf dem Steg waren immer früh morgens besetzt. Gästestruktur ca. 80% aus den Ostblockstaaten, mehrheitlich Familien mit kleinen Kindern. Transfer vom Flughafen zum Hotel 1 Stunde, je nachdem, wie viele Hotels angefahren werden. Ins Zentrum von Kemer läuft man gemütlich in 15 Minuten und zum Hafen in 20 Minuten. Sehr schön gepflegte Anlage und die Sauberkeit war in der gesamten Anlage gut.

Strand
Der Strand gefällt mir persönlich überhaupt nicht, aber nicht weil er steinig ist, sondern weil dieser sehr schmal ist. Die Strandabschnitte der einzelnen Hotels sind dermassen schmal, dass man sich regelrecht einen Weg durch die Liegen suchen musste. Der grobe Kies erschwerte zudem das Laufen und ohne Badeschuhe fast nicht möglich. Für kleine Kinder ist der Strand eher ungeeignet, da man nur ein paar Schritte ins Meer laufen konnte, es wird sofort tief. Der Steg auf dem Meer mit zahlreichen Leitern ins Wasser, war immer schon früh morgens besetzt.

Zimmer
Ich hatte ein Sparzimmer gebucht, die Sparzimmer verfügen nur über einen französichen Balkon und manche haben gar keinen. Ich bekam aber ein Upgrade auf eine Suite mit Meerblick in der 3. Etage mit zwei Balkonen. Ein grosser Wohnraum, ein Schlafzimmer und ein riesiges Bad, mit einer Dusche und einem Jacuzzi. Es war auch ein grosses Angebot an verschiedenen Kopfkissen vorhanden, fand ich sehr angenehm. In beiden Zimmern war ein Flat Screen Fernseher, einzig der Teppichboden im Schlafzimmer und Gang störte mich ein wenig. In den Schränken war viel Platz, der Safe war inklusive und die Klimaanlage individuell einstellbar. Ein Wasserkocher für die Zubereitung von Kaffee und Tee war auch vorhanden und die Minibar wurde täglich mit Bier, diverse Süsswasser, Mineralwasser und Säfte aufgefüllt. Im Badezimmer waren die üblichen Pflegemittel vorhanden, welche ebenfalls täglich aufgefüllt wurden. Bademantel und Schlappen gehörten zur Zimmerausstattung. Die Zimmerreinigung war gut, Handtuchwechsel täglich, Bettwäsche jeden zweiten Tag. 

Verpflegung
Das Hauptrestaurant hat eine grosse Auswahl an Speisen und Getränken zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen angeboten, frischgepresster Orangensaft gehört auch zum Angebot. Abwechslung und Qualität waren sehr gut. Beim Hauptrestaurant waren sehr viele Aussenplätze verfügbar. Am Strandrestaurant wurden mittags verschiede Gerichte angeboten und nachmittags konnte man sich an der Grillstation, hinter der Poolbar, mit Pizzen, Hamburger, gefüllten Kartoffeln oder verschiedenen Omeletten/Eiscreme stärken. Einmal pro Woche darf man jedes À-la-carte-Restaurant kostenfrei besuchen. Die Spezialitätenrestaurants konnte man bei der Gästebetreuung oder an einem der Automaten reservieren. Wir waren im türkischen, italienischen und mexikanischen Restaurant, im mexikanischen hat es uns am besten geschmeckt. Hier sass man an der Strandbar und hatte einen wunderschönen Blick übers Meer. 

Service
Check In/Out schnell und freundlich abgewickelt. Wie bereits erwähnt, erhielt ich ein Upgrade auf eine Suite mit Meerblick. Überaus guter und freundlicher Service in allen Bereichen, überall wurde man schnell und zuvorkommend bedient. Die Gästebetreuung ist ständig in der Anlage unterwegs und hat stets ein offenes Ohr für Anregungen/Beschwerden. Wir hatten überhaupt nichts zu bemängeln und fühlten uns sehr wohl.

Sport / Unterhaltung

Die Abendunterhaltungen waren sehr abwechslungsreich und unterhaltsam, diese wurden von externen Gruppen durchgeführt und jeweils sehr gut besucht. Anschliessend an die Abendshows spielten diverse Livebands an der Poolbar und die Tanzfläche war immer gut besetzt. Ab Mitternacht war Schluss im Aussenbereich und für jenen, welche noch nicht genug hatten, ging es im Hotel weiter.

Technik
In der gesamten Anlage kostenfreies WLAN, an manchen Orten auch am Strand, zu bestimmten Zeiten wegen Überlastung langsam und man musste sich oft wieder einwählen. 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Preis/Leistung gut

Würdest Du das Hotel weiterempfehlen?
Das Hotel ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Auf Grund des schmalen Strandabschnittes, werde ich dieses Hotel aber nicht mehr besuchen. 

Persönliche Tipps und Empfehlungen

Leider wird das Hotel durch die laute Musik vom nebenliegenden Partyhotel Orange County Resort Tag und Nacht beschallt, ab 24.00 Uhr ist aber im Aussenbereich Ruhe. Zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr war es meistens auch ruhiger, wer lärmempfindlich ist, wird da vermutlich Probleme haben. Zu unserer Reisezeit war es ungewöhnlich heiss für September, immer zwischen 38 und 42 Grad, das Meer 29 Grad. Nachts um 24.00 Uhr zeigte das Thermometer teilweise noch 30 Grad an. Am Hafen in Kemer fährt zu festen Zeiten ein Wassertaxi nach Antalya und kostet pro Person und Weg 10.00 Lira.





Antwort #32
am: 09. Oktober 2015, 19:27:39

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2622

Antwort #33
am: 10. Oktober 2015, 08:05:48

Offline Anette01

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 828
Ich bin gestern aus dem Barut Kemer zurückgekommen und kann malbuns Eindrücke im grossen und ganzen bestätigen.

Super lecker Essen.
Ich fand es jedoch bei Vollbelegung des Hauses ( wie es bei mir war ) sehr eng am Pool sowie auch am Strand.
Wenn mal schlechtes Wetter war und auf der Terrasse keine Plätze zur Verfügung standen wurde es innen im Restaurant mehr als eng und laut. Da dann auch das komplette Showcooking von draussen nach drinnen verlegt wurde war der Qualm entsprechend.
Unser Zimmer ( Doppelzimmer normal mit Balkon- leider zum Orange County rüber ) war zweckmässig- aber mehr auch nicht. Es gab nur eine Badewanne zum duschen und das finde ich mit dem Ein- und Ausstieg nicht so dolle. blindschiff

Aber das ist für mich alles noch im Bereich des Akzeptablen.

Die tagtägliche Doppelbeschallung vom Nachbarhotel ab ca. 15 Uhr ist unerträglich ! Nachts mal die Balkontür aufzulassen war unmöglich- entweder Discomusik bis um 4 Uhr oder aber es krähte ab 5 Uhr in 10 minütigem Abstand ein Hahn... haarig  sht

Und nun jammere ich mal auf hohem Niveau : Ich trinke sehr gerne auch mal ein Glas Sekt- in dem Hotel nicht möglich- es gab nur bonbonsüssen Sekt der nicht zumutbar war.
Auch war der Kaffee und Cappuccino oder ähnliches so wässrig das man auch ein Glas Wasser hätte bestellen können.

Alles in allem war es zwar ein schöner Urlaub- aber in das Hotel werde ich nicht noch einmal fahren- von einem Barut hatte ich mir doch etwas mehr erwartet.

Achso sehr viel Mühe gegeben haben sie sich wirklich am Galaabend- alles war schön geschmückt- jeder einzelne Stuhl und Tisch und das war wirklich toll ! busi
LG Anette

Antwort #34
am: 10. Oktober 2015, 08:45:32

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2622
Auch war der Kaffee und Cappuccino oder ähnliches so wässrig das man auch ein Glas Wasser hätte bestellen können.

Hervorragenden Kaffee gab es an der 24 Stunden Bar bei der Lobby

Antwort #35
am: 10. Oktober 2015, 08:47:48

Offline Anette01

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 828
ja mag ja sein malbun- bringt mir aber beim Frühstück nix..... :peace:
LG Anette

Antwort #36
am: 10. Oktober 2015, 09:23:33

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
naja, ein espresso sicher nicht, aber auch ich erwarte einen "kaffee" zum frühstück und kein teeähnliches getränk mit einem hauch kaffeegeschmack!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #37
am: 17. Januar 2016, 14:11:25

Offline Anette01

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 828
Hier ein paar Fotos aus dem Barut Kemer :)





















LG Anette