11. Juli 2020, 01:57:15

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Club Marvy by Paloma 5*AI Özdere  (Gelesen 16186 mal)

68 Antworten am Club Marvy by Paloma 5*AI Özdere
am: 28. Oktober 2008, 12:47:22

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41186
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
LAGE: Das Hotel liegt direkt an einer schönen Badebucht, ca. 1,5 km von Özdere und ca. 50 km vom Flughafen Izmir entfernt. Taxi- und Minibusverbindungen in die umliegenden Orte.

EINRICHTUNGEN: Nationale Kategorie: 5 Sterne. Die Clubanlage besteht aus einem vierstöckigen Hauptgebäude und mehreren zweistöckigen Bungalowgebäuden und verfügt über insgesamt 434 Zimmer, eine elegante Empfangshalle mit Rezeption, Lobby Bar und Sitzecken, Lift(e), Hauptrestaurant, À-la-carte-Restaurant(s) und verschiedene Bars. Adults only Beach Club a´la Carte Restaurant, am Abend mit DJ Performance und Sunset Party (ab 18 Jahren/gegen Gebühr). Gegen Gebühr: ärztliche Versorgung, Friseur, Wäscheservice, Geschäfte. Minimarkt, Bio-Produkte aus eigener Bio-Farm.

STRAND & BADEN: Direkt an einer Badebucht mit zwei hoteleigenen Sandstränden. Panoramaswimmingpool (Süsswasser), Aktivitätenpool mit zwei separaten Kinderpools und Aquapark mit 12 Wasserrutschen (stundenweise). Sonnenschirme, Softliegen und Badetücher sind am Pool und am Strand inklusive. Pool & Strand Konzept: Gegen Gebühr: Private Strandpavillons mit Service aus dem Menü 10:00-18:00 Uhr (mit Reservierung).

ZIMMER : Einzel- und Doppelzimmer Standard befinden sich im Haupt- oder in den Bungalowgebäuden, sind komfortabel eingerichtet und ausgestattet mit Bad/WC oder Dusche/WC, Föhn, Kaffee-/Tee-Set, Klimaanlage (zentral, stundenweise), Sat-TV, Safe, Minibar, Telefon und Balkon, zur seitl. Meerseite. Dreibettzimmer sind Doppelzimmer mit Sofabett. Bentour Friends Zimmer sind sog. Spar-/Economy Zimmer, die sich von den Standardzimmern unterscheiden können, zur Landseite mit französischer Balkon. Doppelzimmer Big Room sind geräumiger, zur Landseite. Doppelzimmer Superior sind geräumiger und Obstkorb und Bio-Wein beim C/in, Bademantel und Hausschuhe, zur Meerseite. Familiensuiten bestehen aus einem Wohn-/Schlafraum mit Sofabett und einem separaten Schlafraum, Sitzecke, zur Meerseite. Spezial-Service.

KINDER: Miniclub (4-12 Jahre, stundenweise, auch abends), Teenclub (13-16 Jahre) mit Facebook & Twitterecke, Playstation und Wii-Konsolen, Disco mit DJ Unterricht (geöffnet von 01.04.-31.10.), Minidisco, Minikino, Spielplatz, Kinderbuffet, Karussell.

SONSTIGES: Kreditkarten: MasterCard, Visa. Keine Haustiere gestattet. 4 rollstuhlgängige Zimmer auf Anfrage. Alle Aktivitäten im Freien sind wetterabhängig

ULTRA ALL INCLUSIVE KONZEPT

VERPFLEGUNG:

Frühstück, Spätaufsteherfrühstück, Mittag- und Abendessen in Buffetform im Hauptrestaurant mit Terrasse. (teilweise saisonale Bio-Produkte aus eigenem Anbau). Eis zum Mittag- und Abendessen im Hauptrestaurant. Alle zwei Wochen kulinarisches Festival.
Tagsüber verschiedene Snacks, Kaffee-/Tee und Kuchen, Mitternachtssnacks.
4 À-la-carte-Restaurants Italienisches a la Carte - 1x pro Aufenthalt mit Vorreservierung inklusive (Hauswein und Sofgetränke sind inklusive alle weiteren alkoholischen Getränke ist gegen Gebühr. Türkisches À-la-carte-Restaurant (Bio Küche und Kinder bis zur 10 Jahren Kostenlos), Mediterranen Küche und Fisch A la Carte Restaurants ist gegen Gebühr mit Vorreservierung ( - Hauswein und Sofgetränke ist im Preis inklusive alle weiteren alkoholischen Getränke ist gegen Gebühr und Kinder ist ab 10 Jahre gegen Aufpreis erlaubt.
Lokale alkoholische und nicht alkoholische Getränke sowie einige Importgetränke zu den Mahlzeiten und an der jeweils geöffneten Bar 24h, NEU: Adult Bar. Gegen Gebühr: bestimmte Importgetränke.
Tägliche Auffüllung der Minibar mit Wasser, Softdrinks, Bier.
Strand-Pool Konzept: Frisches und kaltes Obst, kleine Snacks und verschiedene Sommererfrischungen werden zu bestimmten Zeiten am Strand und im Pool-Bereich bis zu den Sonnenliegen serviert.

FITNESS & SPORT:

Fitnessraum, 4 Tennisplätze, Aerobic, Les Mills (com 01.05. bis 31.10), Basketball, Beachvolleyball, Boccia, Bogenschiessen, Darts, Gymnastik, Kanu, Minigolf, Step, Stretching, Tretboot, Tischtennis, Wassergymnastik. Gegen Gebühr: Tennisausrüstung und Flutlicht, Schnuppertauchen, Wassersportaktivitäten durch Fremdanbieter am Strand.

WELLNESS:

Hallenbad (15.05.-01.09. geschlossen), Türkisches Bad, Sauna. Gegen Gebühr: Massagen und Anwendungen.

UNTERHALTUNG:

Tagsüber Animation.

Tel. 0090 232 797 6364
Fax 0090 232 797 6361
Email: info@clubmarvy.com
www.palomahotels.com   
www.clubmarvy.com
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 07. September 2010, 18:55:35

Offline Thomas Michael

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 5070
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage
Das Hotel ist in der Wintersaison 2010/20111 geschlossen.

Antwort #2
am: 20. September 2011, 16:31:31

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348


Zurück aus dem Club Sultan nun unsere Eindrücke der Anlage:

Wir kamen Nachts im Paloma Club Sultan an, wurden freundlich empfangen und der Check In verlief nett und zügig.  thumbsup

Als Zimmer wurde uns ein DZ im oberen Teil eines zweistöckigen Nebengebäudes/Häuschen zugeteilt. Von diesen gibt es viele in der Anlage verteilt zusätzlich zum Haupthaus.

Die Gartenanlage ist schön gewachsen mit Granatapfel/Feigen Bäumen, Palmen und vielen anderen Pflanzen. Dadurch sind die meisten Wege schön schattig, aber alles hat zwei Seiten!  :coolman:  Durch die Bäume/Pflanzen gibt es auch viele Zimmer deren Aussicht durch selbige behindert ist. Uns hat das weniger gestört, wir hatten keinen Meerblick gebucht. Allerdings könnte ich mir vorstellen dass man, so man diesen gebucht hat und einen Baum vor den doch meist ziemlich kleinen Balkons hat, etwas enttäuscht ist. Teilweise haben wir mitbekommen, dass um Zimmertausch gebeten wurde. Soweit möglich kam man dem wohl auch nach.

Beim ersten Blick ins Zimmer waren auch wir etwas enttäuscht. Ob‘s an der Uhrzeit lag!?  :tja:  Wir überlegten  ob wir um einen Zimmerwechsel bitten sollten, aber am nächsten morgen hatten wir uns mit dem Zimmer/Lage arrangiert. Schließlich hatten wir auch vorher Fotos gesehen und wussten, dass es im Vergleich zum Carpe Diem (im letzten Jahr) rustikaler sein würde. Eigentlich war die Lage ganz gut, ned weit zum Restaurant und zwischen den beiden abendlichen Bars. Der Weg zum Strand war zwar etwas länger, aber den gingen wir eh nur morgens und abends einmal.  :)

Angeblich gibt es bereits renovierte Zimmer, unseres zählte nicht dazu. Wobei zumindest dem Badezimmer eine Renovierung gut zu Gesicht stehen würde.  :coolman:  Duschgel/Shampoo gab es nur die kleinen Fläschchen am Waschbecken, wobei wir sowieso nur unser eigenes Shampoo/Duschgel benutzen.

Strandtücher werden, laut Hotel, alle 3 Tage gewechselt. Wie genau der Tausch abläuft hat sich uns nicht ganz erschlossen!? Wir haben daher per Zettel bei der Zimmerfee um Strandtücher gebeten. Das funktionierte!  thumbsup

Die Minibar war ziemlich minimalistisch bestückt. Der Safe kostenlos, KA und ein kleiner TV (deutsche Programme: RTL+Sat1). Steckdosen gab es außer im Bad keine einzige freie!  haarig

Die Anlage hat 2 Sandstrände, die mit einer Holzbrücke/Weg verbunden sind, mit klarem Wasser das langsam tiefer wird. Außerdem einen Holzliegesteg (von dem aus man Schnorcheln kann), einen Animationspool, einen Pool mit Rutschen, Hallenbad, Wellness/Spa Bereich und den Panoramapool mit toller Aussicht.

Am abendliche Buffet hätte ich mich jeden Tag „überfressen“ können.  :lieb:  Salat mit Granatapfelkernen oder gefüllte Weinblätter hatten wir bisher (glaube ich mich zu erinnern) noch nie. Das Buffet/Speisen weniger pompös inszeniert als an manchem Hotel der Riviera aber wirklich super lecker!  lecker

Morgens wurden an der Poolbar Simit angeboten, Nachmittags gab es am Pool wechselweise Maiskolben, Eis, Melonen, Trauben usw. an der Snack Bar aus süßem Hefeteig in Fett ausgebackene „Flundern“. Nach „kleiner Karte“ bestellte man an den beiden Snack Bars, Gözleme gab‘s in Selbstbedienung.
Zur Mittagszeit haben wir das Restaurant nicht besucht, nur einmal reingeschaut. Das Angebot war im Wesentlichen wie abends und das Restaurant war gut besucht.

Im Restaurant und an den Snack Bars wurden die Getränke an den Tisch gebracht, Kaffee gab es aus Automaten (Jakobs, stand zumindest drauf) wurde aber auch aus Kannen nachgeschenkt.

Von den a la Carte Restaurants besuchten wir nur das Türkische. Es war nicht schlecht aber auch nicht wirklich besonders.  :-X Außerdem zog sich das Essen ziemlich lange so dass wir auf einen weiteren Besuch verzichteten.

In der Lobby und auf Teilen der Terrasse der Lobby Bar konnte man per WiFi ins Internet.

Eigentlich schauen wir uns selten Abendshows an, hier haben wir den kubanischen, den türkischen Abend und die Shaolin Monks angeschaut. Die Shaolin Truppe war richtig klasse!  :applause:

Wir würden das Hotel weiterempfehlen, evtl. mit dem Hinweis auf renovierte Zimmer. Der Service war gut und das Personal freundlich. Mir war‘s manchmal schon fast zu viel … z.B. wenn mir der Stuhl unters Hinterteil geschoben wurde.

Nach Özdere läuft man ca. 20 min. wobei die Gegend um Özdere ideal ist um verschiedene Ausflüge zu unternehmen.

Das Hotel bietet Mittwochs einen Hotelbus für 7€ nach Kusadasi zum Markt, kann man aber auch mit dem Dolmus gut erreichen.



Antwort #3
am: 20. September 2011, 18:57:21

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348

Antwort #4
am: 20. September 2011, 18:59:32

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348

Antwort #5
am: 20. September 2011, 19:01:38

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348

Antwort #6
am: 20. September 2011, 19:04:15

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348
... noch mal Fotos ...

Antwort #7
am: 20. September 2011, 19:05:49

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348

Antwort #8
am: 21. September 2011, 06:32:54

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10357


Zurück aus dem Club Sultan nun unsere Eindrücke der Anlage:

Wir kamen Nachts im Paloma Club Sultan an, wurden freundlich empfangen und der Check In verlief nett und zügig.  thumbsup

Als Zimmer wurde uns ein DZ im oberen Teil eines zweistöckigen Nebengebäudes/Häuschen zugeteilt. Von diesen gibt es viele in der Anlage verteilt zusätzlich zum Haupthaus.

Die Gartenanlage ist schön gewachsen mit Granatapfel/Feigen Bäumen, Palmen und vielen anderen Pflanzen. Dadurch sind die meisten Wege schön schattig, aber alles hat zwei Seiten!  :coolman:  Durch die Bäume/Pflanzen gibt es auch viele Zimmer deren Aussicht durch selbige behindert ist. Uns hat das weniger gestört, wir hatten keinen Meerblick gebucht. Allerdings könnte ich mir vorstellen dass man, so man diesen gebucht hat und einen Baum vor den doch meist ziemlich kleinen Balkons hat, etwas enttäuscht ist. Teilweise haben wir mitbekommen, dass um Zimmertausch gebeten wurde. Soweit möglich kam man dem wohl auch nach.

Beim ersten Blick ins Zimmer waren auch wir etwas enttäuscht. Ob‘s an der Uhrzeit lag!?  :tja:  Wir überlegten  ob wir um einen Zimmerwechsel bitten sollten, aber am nächsten morgen hatten wir uns mit dem Zimmer/Lage arrangiert. Schließlich hatten wir auch vorher Fotos gesehen und wussten, dass es im Vergleich zum Carpe Diem (im letzten Jahr) rustikaler sein würde. Eigentlich war die Lage ganz gut, ned weit zum Restaurant und zwischen den beiden abendlichen Bars. Der Weg zum Strand war zwar etwas länger, aber den gingen wir eh nur morgens und abends einmal.  :)

Angeblich gibt es bereits renovierte Zimmer, unseres zählte nicht dazu. Wobei zumindest dem Badezimmer eine Renovierung gut zu Gesicht stehen würde.  :coolman:  Duschgel/Shampoo gab es nur die kleinen Fläschchen am Waschbecken, wobei wir sowieso nur unser eigenes Shampoo/Duschgel benutzen.

Strandtücher werden, laut Hotel, alle 3 Tage gewechselt. Wie genau der Tausch abläuft hat sich uns nicht ganz erschlossen!? Wir haben daher per Zettel bei der Zimmerfee um Strandtücher gebeten. Das funktionierte!  thumbsup

Die Minibar war ziemlich minimalistisch bestückt. Der Safe kostenlos, KA und ein kleiner TV (deutsche Programme: RTL+Sat1). Steckdosen gab es außer im Bad keine einzige freie!  haarig

Die Anlage hat 2 Sandstrände, die mit einer Holzbrücke/Weg verbunden sind, mit klarem Wasser das langsam tiefer wird. Außerdem einen Holzliegesteg (von dem aus man Schnorcheln kann), einen Animationspool, einen Pool mit Rutschen, Hallenbad, Wellness/Spa Bereich und den Panoramapool mit toller Aussicht.

Am abendliche Buffet hätte ich mich jeden Tag „überfressen“ können.  :lieb:  Salat mit Granatapfelkernen oder gefüllte Weinblätter hatten wir bisher (glaube ich mich zu erinnern) noch nie. Das Buffet/Speisen weniger pompös inszeniert als an manchem Hotel der Riviera aber wirklich super lecker!  lecker

Morgens wurden an der Poolbar Simit angeboten, Nachmittags gab es am Pool wechselweise Maiskolben, Eis, Melonen, Trauben usw. an der Snack Bar aus süßem Hefeteig in Fett ausgebackene „Flundern“. Nach „kleiner Karte“ bestellte man an den beiden Snack Bars, Gözleme gab‘s in Selbstbedienung.
Zur Mittagszeit haben wir das Restaurant nicht besucht, nur einmal reingeschaut. Das Angebot war im Wesentlichen wie abends und das Restaurant war gut besucht.

Im Restaurant und an den Snack Bars wurden die Getränke an den Tisch gebracht, Kaffee gab es aus Automaten (Jakobs, stand zumindest drauf) wurde aber auch aus Kannen nachgeschenkt.

Von den a la Carte Restaurants besuchten wir nur das Türkische. Es war nicht schlecht aber auch nicht wirklich besonders.  :-X Außerdem zog sich das Essen ziemlich lange so dass wir auf einen weiteren Besuch verzichteten.

In der Lobby und auf Teilen der Terrasse der Lobby Bar konnte man per WiFi ins Internet.

Eigentlich schauen wir uns selten Abendshows an, hier haben wir den kubanischen, den türkischen Abend und die Shaolin Monks angeschaut. Die Shaolin Truppe war richtig klasse!  :applause:

Wir würden das Hotel weiterempfehlen, evtl. mit dem Hinweis auf renovierte Zimmer. Der Service war gut und das Personal freundlich. Mir war‘s manchmal schon fast zu viel … z.B. wenn mir der Stuhl unters Hinterteil geschoben wurde.

Nach Özdere läuft man ca. 20 min. wobei die Gegend um Özdere ideal ist um verschiedene Ausflüge zu unternehmen.

Das Hotel bietet Mittwochs einen Hotelbus für 7€ nach Kusadasi zum Markt, kann man aber auch mit dem Dolmus gut erreichen.




Danke für die Bilder und den Bericht.....scheint dem Carpe Diem etwas zu ähneln.....sind die Wege von den Häusern zum Strand respektive Hotel usw. auch so steil? Also ehrlich, ich bin da bei 40° im Schatten fast "abgeschmiert", das war zu viel für meine Kondition und meinen Kreislauf, selbst den "Blagen" erging es nicht besser.

Aber schöne Bilder und ein ausführlicher Bericht,
danke sehr.

Gitte

Antwort #9
am: 02. Juni 2012, 17:12:01

Offline Thomas Michael

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 5070
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage

Antwort #10
am: 20. November 2013, 17:51:21

Offline Lueb44

  • Misafirler!
  • Profil
  • 16
    • Reiseberatung Türkei
Für den diesjährigen Sommerurlaub haben wir bei Bentour Swiss das passende Angebot gefunden.
Morgens das Frühstück im „Tempel der Artemis“ genießen und im „Großen Theater“ den Abend bei einer netten Veranstaltung ausklingen lassen, das alles war im antiken Efes möglich und wurde mit viel Liebe im Paloma Club Sultan nachgebaut!
Das 25 Jahre alte Hotel besticht durch seine riesige tolle gewachsene Gartenanlage. Überall kann man Neues entdecken. Die gut gepflasterten Wege sind leicht zu laufen, überall gibt es kleine oder größere Treppen die den Höhenunterschied ausgleichen.
Neben dem Haupthaus befinden sich die Reihenbungalows in den 3 Hügeln eingebettet. Alle Einrichtungen sind schnell und einfach über die schön angelegten Wege / Treppen zu erreichen.
Die Hauptsprachen im Hotel war neben türkisch französisch, auch englisch und deutsch.
Vom Flughafen Izmir ist man in ca. 45 min im Hotel.
Die Hotelanlage ist 13ha groß und erstreckt sich über 2 private Buchten.
Das war große Klasse. Das Angebot an türkischen Gerichten war einfach unschlagbar.
Wir konnten zum Frühstück „den Tempel der Artemis“ ( Bretzel Restaurant) nutzen, das war total entspannt und vom Ambiente atemberaubend. Die Auswahl war sehr gut, von verschiedenen Obstsäften bis zum Omelett gab es alles was das Herz begehrt.
Mittags gab es das Buffett im Hauptrestaurant oder ein Snackangebot  an den beiden Snackbars.
Wir haben alles mal ausprobiert, es war überall sehr gut.
Das Abendessen war immer ein kleiner kulinarischer Höhepunkt. Neben den 4 A la Card Restaurants( italienisch, Fisch, türkisch, Barbecue) gab es im Hauptrestaurant ein opulentes Buffett, 2 x wöchentlich mit Themenabenden(Mittwochs Fisch, Freitags türkisch).  Besonders hervorzuheben sind die vielen Lammgerichte, die es täglich gab. Das haben wir in dieser Vielfalt und Häufigkeit noch nicht so erlebt, große Klasse.
Das Restaurant war zum Abend schnell gut besucht, die besten Plätze waren schnell besetzt.
Der Service war allg. sehr gut. Besonders die Kellner in den a la cart Restaurants waren Spitze.
Von früh am Morgen bis zum Abend gab es vielfältige Sportangebote für Alt und Jung. Diese wurden sehr professionell durchgeführt und haben Spaß gemacht.
Die beiden Poolanlagen waren immer gut besucht, freie Liegen gab es immer, jedoch nicht immer einen Sonnenschirm dazu. Rund um den Infinitypool gab es „im Berg“ einige Holzterrassen mit Liegen, diese Plätze waren oft schon am Morgen belegt.
Die beiden privaten Strände waren sehr feinsandig und immer sauber.
Hier standen auch immer viele Liegen zur Verfügung, die Sonnenschirmchen waren als solche nicht brauchbar, sie hatten einen Schirm aus groben Korbgeflecht. Im Wasser ging es sehr flach rein, auch für kleine Kinder bestens geeignet.
Am Abend fanden im Theater verschiedene Shows statt. An der Terrassenbar gab es ab und zu Livemusik.
Wir hatten ein Superiorzimmer unterhalb der Windmühle. Das Zimmer war schön groß, sauber, mit modernen Möbeln ausgestattet und hat alles geboten was man so braucht,
Bademantel, Pantoffeln, Föhn, Badartikel, Kaffee und Tee, eine immer gut gefüllte Minibar, Meeresrauschen inklusive.

Das Hotel Paloma Club Sultan ist eines der beliebtesten Häuser in der Region Izmir. Es eignet sich für alle Altersklassen und ist ein idealer Ausgangspunkt für individuelle oder geführte Erkundungen der archäologoischen Schätze der Region.

Antwort #11
am: 20. November 2013, 18:07:50

Offline Lueb44

  • Misafirler!
  • Profil
  • 16
    • Reiseberatung Türkei

Antwort #12
am: 21. September 2014, 09:54:32

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348
Der Paloma Club Sultan bekommt 2015 einen neuen, grösseren Aquapark.

>> Klick <<

Antwort #13
am: 17. Februar 2015, 14:15:47

Antwort #14
am: 05. November 2016, 11:04:02

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5348
Hotelname – Reisezeit – Reisedauer
Paloma Club Sultan, Sept/Oktober 2016, 2 Wochen

Mit welchem Veranstalter bist Du verreist?

Öger

Buchungsart:

Pauschal - Fly Away

Mit wem bist Du verreist?

Partner


Zum Paloma Club Sultan wurde bereits einiges geschrieben viel verändert hat sich seit unserem Urlaub im September 2011 nicht.




Zitat
Angeblich gibt es bereits renovierte Zimmer, unseres zählte nicht dazu. Wobei zumindest dem Badezimmer eine Renovierung gut zu Gesicht stehen würde.   

Einige Zimmer wurden renoviert, die Economy-Zimmer (zumindest unseres machte den Eindruck) nicht. Für uns hatte es den Anschein, dass das Zimmer evtl. länger nicht bewohnt war denn wir hatten nach dem Koffer ausräumen schwarze Füße/Socken vom Laufen im Zimmer  :censored:  Die mitgebrachten Sakrotan-Tücher kamen im Bad zum Einsatz. Ansonsten war die Sauberkeit  :pfeif:  Vielleicht fehlte die Zeit zum Staubwischen und Spiegel putzen – es war zu verschmerzen.





Unser Economy Zimmer war fast ein Abbild dessen aus 2011 nur auf der anderen Seite der Anlage. Groß genug und Zweckmäßig, kleiner Balkon. Dem Bad würde eine Renovierung noch immer gut zu Gesicht stehen  :-X 
Die Toilette  :tja:  ich bin eher klein, aber selbst für mich war die Toilette doch sehr tief angebracht. Größere Menschen laufen Gefahr sich mit'm Kinn an den eigenen Knien zu stoßen. Eine Eigenart der Economy-Zimmer? Kinderklo?

Zitat
Die Minibar war ziemlich minimalistisch bestückt. Der Safe kostenlos, KA und ein kleiner TV (deutsche Programme: RTL+Sat1). Steckdosen gab es außer im Bad keine einzige freie!  
Die Minibar war gefüllt und wurde täglich (mehr oder weniger) aufgefüllt. Zwecks der fehlenden Steckdosen hatten wir mit einem Mehrfachstecker vorgesorgt. Handy + Tablet wollten schließlich versorgt werden.  :engel:


Zitat
Das Buffet/Speisen weniger pompös inszeniert als an manchem Hotel der Riviera aber wirklich super !  
2016 war das Essen immer noch gut allerdings fiel es m.M.n. im Vergleich etwas ab. Gegen halb 9 war das Buffet meist etwas „ausgedünnt“. Im Außenbereich wurde täglich gegrillt und es gab offenes, an einer der Snack-Bars abgepacktes, Eis – angeblich anderes als früher  :coolman:  jetzt Algida – früher!???? – Allerdings ist das Jammern auf ziemlich hohem Niveau.
Besonders war die Vielzahl der türkischen Nachspeisen, die vielen verschiedenen Brot und Brötchensorten sowie die Speisen beim Türkischen Abend  lecker

Zum Angebot am Mittag und den a la carte Restaurants kann ich nichts beitragen wir haben sie nie genutzt. Die beiden Snack-Restaurants + Gözleme gibt’s nach wie vor. Alles sah gut aus.

Im Restaurant werden die Getränke serviert, in den Snack-Restaurants = Selbstbedienung. Im Hauptrestaurant trafen wir tatsächlich auf eine Kellnerin welche uns bereits 2011 bediente. Sie arbeitet seit über 10 Jahren im Paloma was aber wohl eher die Ausnahme ist. Stammgäste erzählten von häufigem Personalwechsel, auch das Management soll angeblich gewechselt haben.

Ein kleines Übel waren die Kaffeeautomaten. Von den manchmal 4 Automaten funktionierten mit Glück 2  :o:  Unverständlicherweise bekam man das Problem in den 2 Wochen unseres Aufenthaltes nicht in den Griff. Mann oder Frau lief wichtig drum rum, versuchte es mit Wasser nachfüllen und gab dann auf. In seltenen Fällen wurde die Maschine mit'nem Wägelchen weggebracht. Ein Hinweisschild anzufertigen mit „Defekt“ in verschiedenen Sprachen hätte sich gelohnt ….




Pools, Strände, Steg – alles wie gehabt. Wobei sich manche über zu viele Kinder am ehemaligen Ruhestrand beschwerten. Unter den großen Palmen hat man täglich oder wöchentlich mietbare Cabanas errichtet.

Die Strandtücher wurden in der ersten Woche an der Ausgabe neben dem Wassersportanbieter gewechselt, in der zweiten Woche gab's alle 2 Tage neue aufs Zimmer.

Neu seit 2014 war der große Aquapark und ein kleinerer Kinder-Aquapark. Die Rutschen aus dem Jahr 2011 wurden integriert. Der große Platz zwischen der Ephesus-Imitation und dem Amphitheater fiel dem Kinder-Aquapark zum Opfer. Beim großen Aquapark viele verschiedene Rutschen auf eigentlich kleinem Raum. Rutschen mit Reifen, Doppelreifen, Matten und sowas wie'ne Raketenrutsche. Mein Favorit war mit dem Doppelreifen durch den Kreisel  :D Leider wurd mir schlecht dabei, mehr als 2 x ging ned. :-\




Zu dem Boots-Bus aus 2011 gibt’s jetzt noch einen Paloma Express.

Die Bettenzahl wurde durch den Bau einiger zusätzlicher Häuschen (D1-D4) erhöht. Angblich war das Hotel zur Zeit unseres Besuches fast ausgebucht. Das Restaurant war abends gut gefüllt, tagsüber „verlaufen“ sich die Gäste in der Anlage. Es gab am Pool immer viele freie Liegen, am Strand war auch um 11 noch'n Platz zu bekommen.
Anders als Lueb44 finden wir die Sonnenschirme aus Korbgeflecht gut, haben aber meist eine Liege auf dem Steg bevorzugt.




Sport, Animation und Abendveranstaltungen haben wir gemieden.

Die Sunset-Bar (wie die zuvor hieß weiß ich leider nimmer) ist nun Ü18. Fast jeden Abend (die selbe) Live-Musik.

Zitat
In der Lobby und auf Teilen der Terrasse der Lobby Bar konnte man per WiFi ins Internet.

Dieses Jahr auch im Zimmer, am Pool, Strand und auf dem Steg – mehr oder weniger gut. Um per WhatsApp eine kurze Nachricht zu verschicken reichte es.

Im Gegensatz zu 2011 (viele Franzosen – wenig deutsche Gäste) war der Großteil der Gäste 2016 aus Deutschland.


Preis-Leistungs-Verhältnis:
Gut

Würdest Du das Hotel weiterempfehlen?
Ja, besonders für Familien mit Kindern uneingeschränkt.

A bisserl was hat sich verändert im Paloma Club Sultan wohl auch auf Grund der derzeitigen Situation. Wir hatten den Eindruck Personal wurde reduziert und evtl. hier und dort gespart - verständlich. Der Freundlichkeit des Personals tat dies keinen Abbruch. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmte für uns.  thumbsup

Wir würden evtl. wiederkommen da uns die weitläufige, gewachsene Anlage und die Strände gefallen  :lieb: Allerdings weniger als Paar, sollten wir irgendwann mit Enkelkindern unterwegs sein wäre das Hotel unsere erste Wahl. Durch den neuen Aquapark waren, trotz dass keine Ferien waren, sehr viele Familien mit Kindern im Hotel. Daher: Mit Kindern jederzeit. Der Aquapark, Vergnügungspark, die feinsandigen Strände und das flach abfallende Meer sind ideal für Familien mit kleinen Kindern.

Für uns als Paar war es fast a weng viel Trubel, aber man kann ihm auch aus dem Weg gehen. Die Anlage ist groß genug.


Die Gegend um Özdere ist nicht mehr wirklich interessant da wir bereits vieles gesehen haben. Özdere selbst war im September abends um 20 Uhr tot. Man hätte die Randsteine hochklappen können. O.K. es  war gegen Saisonende  :-\ wir fanden es erschreckend.