28. November 2020, 23:54:39

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: eine Woche in Lara  (Gelesen 3620 mal)

16 Antworten am eine Woche in Lara
am: 12. Januar 2009, 19:19:58

Offline Kiboko

  • Türkiye Meraklar!
  • *
  • 122
Am späten Abend des 1. Januar kamen wir im Barut Lara Resort an. Nachdem uns Antalya mit freundlichen 4 Grad begrüßt hatte, waren wir über die angenehme Wärme in der Empfangshalle hoch erfreut. Wir wurden sehr nett empfangen und bekamen statt des gebuchten DZ mit Zustellbett eine sehr schöne Juniorsuite. Diese lag im obersten Stockwerk des Nebengebäudes, so hatten wir zusätzlich auch noch einen seitlichen Meerblick.

Das Hotel ist ja insgesamt schon reichlich beschrieben worden. Insofern beschränke ich mich auf die für uns wichtigen Sachen.

Da es unsere erste Reise im Januar war (sonst immer zu Ostern oder im Herbst), hatte ich etwas Bedenken im Hotel zu frieren. Das war jedoch weder im Haupthaus noch im Zimmer der Fall. Überall, wo man sich aufhalten konnte war es (teilweise sogar mehr als) ausreichend geheizt. Hier wurde nirgends gespart.

Der Service im gesamten Hotel war ausgezeichnet. Ich habe noch nirgendwo so aufmerksames (und dabei aber auch unaufdringliches) Personal erlebt, auch nicht im KBR oder Amara Beach. Einmal pro Woche werden alle neuen Gäste zu einem Cocktail eingeladen. Dort werden dann alle Abteilungsleiter vorgestellt und man hat auch Gelegenheit mit allen Anwesenden zu sprechen und zu diskutieren.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Flexibilität in diesem Haus. So wird auf alle Wetterbedingungen kurzfristig reagiert. Sobald es halbwegs möglich ist, werden Pool- und Strandbar geöffnet und Auflagen für die Liegen bereit gestellt. Außerdem gibt es auch ein Restaurant auf halbem Weg zum Strand, wo man ab mittags auf der Terrasse à la Carte essen kann.

Es gibt einen sehr schönen und sauberen SPA-Bereich. Hier kann man jederzeit das Hallenbad oder die Sauna (auch -untypisch für die Türkei- ohne Badehose, wenn man möchte) nutzen ohne ständig irgendwelche kostenpflichtigen Angebote aufgenötigt zu bekommen. Der Fitnessraum ist ebenfalls ok und wurde eifrig frequentiert.

Der Außenpool mag zwar beheizbar sein, er war es während unserem Aufenthalt  aber nicht. So blieb nur der kleine Teil des Hallenbades, der nach draußen geht.

Das Essen - nun ja, mir war es insgesamt zu international und damit viel zu wenig landestypisch. Das Frühstücksbüffet war in Ordnung, das Angebot hier wie eigentlich in jedem Hotel. Positiv war die Warmhaltekanne mit heißem (!) Kaffee auf dem Tisch, so dass das Gerenne mit den kleinen Tässchen dieses Mal entfiel. Der angeblich frisch gepresste O-Saft war leider mit irgendwas gestreckt. Beim Frühstück gabs noch den höchsten Anteil an Originalsaft drin, an den übrigen Bars stand die Flasche wohl mal in der Nähe einer Orange…
Mittags haben wir meist draussen auf dem Weg zum Strand gegessen. Hier kann man aus einer kleinen Karte wählen, außerdem gibt’s Suppe, Salat und Nachtisch vom Büffet. Hier gibt es wenigstens ein bisschen was türkisches wie Lahmacun oder Pide mit Käse usw. Auch der Fisch auf Gemüse aus dem Ofen war lecker.
Zum Abendessen gibt es 3x pro Woche einen Themenabend: türkisch, italienisch und Seafood. Türkisch war ausgezeichnet, hier waren die Speisen auch endlich mal ordentlich gewürzt (ich finde, ein Salz- und Pfefferstreuer auf dem Tisch ersetzt nicht die ausgezeichneten Gewürze und Aromen, die die türkische Küche normalerweise zu bieten hat). Seafood war ok, aber wieder sehr geschmacksneutral. Italienisch eher naja.

Während wir dort waren, wurden 2 Spezialitätenrestaurants angeboten: Akdeniz (mediterran) und Sofa (mal wieder: international). Im Akdeniz konnte man von einer Karte auswählen, im Sofa gabs ein festes Menu. Geschmacklich war das Essen im Akdeniz genauso neutral wie im Hauptrestaurant, im Sofa zwar deutlich besser, aber immer noch kein Highlight. Der Service drum herum war beide Male sehr gut.

Da die Anlage sehr weitläufig ist, kann man sich auch innerhalb mal die Füße vertreten und muss sich nicht unbedingt die optischen Grausamkeiten von Lara außerhalb antun. Ich habe es mir ja schon schlimm vorgestellt - und es war genau so. Jenseits der Straße überall Hochhäuser, teils fertig, teils noch im Rohbau, wenn es hochkommt zu 5% bewohnt. Wer soll das eigentlich alles kaufen? Außerdem dürften die Leute größere Probleme haben, überhaupt an den Strand zu kommen. Die Zugänge, die nicht durch ein Hotel führen sind sehr rar. Wir sind mal am Strand entlang gelaufen und standen nach knapp 10 Minuten in Höhe vom Delphin Diva vor einem Fluss ohne Brücke. Zur Straße hoch ging es auch nicht, weil das angrenzende Hotel (ich weiß nicht mehr, welches) bis zum letzten cm alles eingezäunt hatte. Vielleicht ist da ja mal eine Brücke geplant. Wenn nicht wäre mir das definitiv zu wenig Auslauf hier.
In der anderen Richtung kann man wenigstens entweder am Strand oder mit kurzen Unterbrechungen auf eine Strandpromenade bis zum Hotel Sera (ca. 1 Stunde laufen).

Die sogenannten Shopping Center in Lara sind in einem deprimierenden Zustand. Außen mehr oder weniger protzig, innen fast alle leer, die Läden noch nicht mal zur Hälfte belegt. Teilweise wird versucht, echte (?) Produkte zu echten (!) Preisen an die Touris zu bringen. So findet man dort Paul Shark Pullover für über 200 Euronen oder auch Gant T-Shirts zum Schnäppchenpreis für 110 €. Der einzige Laden, der dort läuft ist LC Waikiki. Von denen hatte fast jeder eine Tüte in der Hand.

Den Lara-Schock mildert einzig und allein die Nähe zu Antalya. Mit dem Dolmus (105) ist man in 30 Minuten in der Altstadt oder - falls es doch mal ein funktionierendes Shopping Center sein soll - im Deepo (Bus 103). Achtung: wenn man von dort mit dem Dolmus zurück will, muss man über eine 8-spurige Straße. Abenteuerfeeling pur…

Mein persönliches Fazit: das Barut Lara Resort ist ein Top Hotel, das leider am falschen Platz steht. Im Hotel selbst haben wir uns sofort wohl gefühlt. Das Essen ist zwar kein Highlight, aber aus dem Alter, wo man sich jeden Tag durchs Büffet essen muss und große Augen bekommt, sind wir raus. Für eine Woche im Winter oder auch einen reinen Badeurlaub im Herbst könnte ich mir vorstellen, nochmal wiederzukommen. Fürs Frühjahr wäre mir hier eindeutig zu wenig Auslauf, man kann ja nicht jeden Tag nach Antalya fahren.

Und dann war da noch der Witz des letzten Tages: wie Ihr sicher wisst, dauert die Fahrt zum Flughafen von Lara aus maximal 15 Minuten. Dafür wollte uns der Reiseveranstalter 4 Stunden vor Abflug abholen…

LG Fusselchen  thumbsup

Antwort #1
am: 12. Januar 2009, 19:50:16

kedi

  • Gast
Vielen Dank, Claudia, für deinen sehr ausführlichen Bericht und schön das euch das Hotel gefallen hat.

Lara ist leider so ein Fall, wo mit aller Gewalt etwas in überdimensionalen Maßstab hochgezogen wurde und wird.
Das hätte man archtektonisch auch schöner lösen können.
Mir hat das durchfahren in den letzten Jahren jedes Mal einen Schock versetzt.

Gruß, Kedi :ciao:

Antwort #2
am: 12. Januar 2009, 21:03:47

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zitat
Dafür wollte uns der Reiseveranstalter 4 Stunden vor Abflug abholen…
sehr schön  ;D dann vielleicht doch wieder mal zur abwechslung einen etwas flotteren transferfahrer  :o:

danke für deinen ausführlichen bericht claudia! was ich an dir wirklich bewundere, ist dein mut, immer wieder neues auszuprobieren!
sicher ich schau mir auch alles an, aber als private melanie bin ich da doch echt eher schissrig! hut ab dafür, wie du immer wieder voller elan neues ausprobierst  thumbsup

Zitat
Top Hotel, das leider am falschen Platz steht.
wer ist eigentlich auf die idee der planung dieses fürchterlichen ortes gekommen  örschle
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #3
am: 13. Januar 2009, 08:48:10

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7682
Stimmt, das Barut Lara Resort ist für mich hier in der Gegend das Non Plus Ultra! Nur leider außerhalb meiner Rentenmöglichkeit! Und aufgrund der Erfahrungen von vor 2 Jahren hätte Lara auch keine große Priorität - das hat sich geändert!!! Was sich der Ort in den 2 Jahren gemausert hat ist der Wahnsinn!

Vom Barut bis zur Dialyse bräuchte ich nur 5 Minuten!!!! Ein ungemeiner Vorteil im Urlaub wie ich feststellen musste, denn von Lara bis Serik ist es wegen dem fehlenden Direktanschluss an die D400 doch arg weit! Und so geht jeden Dialysetag immer ne Stunde mit Fahrt verloren!

Werner

Antwort #4
am: 13. Januar 2009, 08:52:36

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zitat
Was sich der Ort in den 2 Jahren gemausert hat ist der Wahnsinn!
was hat sich denn da gemausert werner  :o lara wird immer das grottenhässliche lara bleiben, ob da nu noch 10 mondäne shoppingcenter, die halbert leer stehn dazu kommen oder nicht  :P
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #5
am: 13. Januar 2009, 09:19:16

Ute70

  • Gast
Mel das sollten wir im Februar überprüfen. Aber ganz ehrlich: mich zieht es nicht wirklich dahin  :-X. Einmal hat gereicht  haarig.

Antwort #6
am: 13. Januar 2009, 09:29:36

Offline sally

  • Misafirler!
  • Profil
  • 0
Zitat
Was sich der Ort in den 2 Jahren gemausert hat ist der Wahnsinn!
was hat sich denn da gemausert werner  :o lara wird immer das grottenhässliche lara bleiben, ob da nu noch 10 mondäne shoppingcenter, die halbert leer stehn dazu kommen oder nicht  :P

 bOEs lara ist schlichtweg ein künstliches Ghetto  klugscheiss
 :ciao: sally
Glück bedeutet : auf falsche Menschen zu verzichten....

Urlaub 2015 mit lieben Freunden
2016 auch.. 😊

Antwort #7
am: 13. Januar 2009, 09:53:28

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5294


Lara finde ich nicht mal mit einem Mietwagen interessant.
Wer wirklich nur reinen Hotelurlaub macht und das Hotel nur zum be- und entsteigen des Transferbusses verläßt, für den ist es ganz sicher egal, wo das Hotel liegt, wer aber gern auch mal ausserhalb vom Hotel was unternimmt, dem wird  es dort es dort nach 2 Tagen langweilig.
An Lara habe ich bis jetzt nix schönes feststellen können.


LG Ute

Antwort #8
am: 13. Januar 2009, 10:16:30

Offline Reni

  • Uzmanlar....!
  • Ehrenmitglied des Forums! Mutterreni!
  • ****
  • 5264

An Lara habe ich bis jetzt nix schönes feststellen können.
 

ich auch nicht liebe Ute, da hiess es nur Augen zu und durch, nach Lara die Augen wieder aufgemacht.
Das Royal Wings war klasse, leider steht es am verkehrten Ort :D


LG Reni
Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !!!

Antwort #9
am: 13. Januar 2009, 12:23:55

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
in lara möcht ich nicht mal begraben sein  clan
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #10
am: 13. Januar 2009, 13:46:32

sara111

  • Gast
seit mal nicht so streng mit lara  :D
ich mag den ort,vorallem den schnellen transfer,die tollen hotels......so wie man von gündogdu,calakli oder anderen vororten von side auch meist einen fahrbaren untersatz braucht,um was zu erleben,kann man doch von lara schnell bis nach antalya.....

ich bin dann hier anscheinend der einzige larafan...... :love: :coolman:

Antwort #11
am: 13. Januar 2009, 13:56:01

Offline Angelique

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2437
Ich verbringe auch gern den Urlaub dort, vor allem, wenn ich nur eine Woche Zeit habe und mir nichts anderes wünsche, als mich zu erholen!
Und ich finde die Umgebung auch nicht mehr ganz so schlimm, vor 4 Jahren war es noch viel trostloser als jetzt. Da waren noch nicht mal die Gehsteige fertig und man musste immer aufpassen, nicht zu stolpern, wenn man ein bisschen laufen wollte.
Nur die halbfertigen bzw. leerstehenden Hochhäuser, die darf man wirklich nicht anschauen!
Angelika

Antwort #12
am: 13. Januar 2009, 16:45:24

Offline Arkadas

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 7682
Also ich habe heute Lara neu erkundet und es ist voll durchgefallen - selbst meine heißgeliebten Dolmusse haben ihren Charakter verloren. Ein neues Ticketsystem und nirgendwo ne Erklärung wie es funktioniert - ich habe einfach ne Lira hingelegt und mich gesetzt .... hat geklappt!

Aber ich habe eine gute Idee mitbekommen wie man den Ort retten kann, bevor noch mehr Outletcenter die Gegend vollpflastern. Das Antallium ist schon ein Reinfall und die anderen neuen Shopping Malls sind eher erbärmlich als originell oder gar türkisch!!!!

Werde nächste Woche mal den Vorschlag hier unterbreiten und zur Diskussion stellen!

Nee, obwohl es für mich wesentlich einfacher wäre, Lara als Urlaubort hat mich wieder nicht überzeugt!

Über das Royal Wings werde ich mich auch erst von daheim äußern!

Werner

Antwort #13
am: 13. Januar 2009, 17:42:22

Seval

  • Gast
Hallo!
Lara ist total hässlich gemacht worden :motz: kleinere Hotels wären besser gewesen und vor allem diese schrecklichen Hochhäuser verschandeln alles :wut:

Seval

Antwort #14
am: 13. Januar 2009, 19:23:45

Offline Heidi NL

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2487
Ich bin ja auch ein mehrfach Lara Urlauber. Warum ? Weil ich mich in Hotel X wirklich sehr wohlfühle
Im Laufe der Jahre hatte ich erwartet, man vollendet das Ganze mal.
Zwischen den Hotels und Shoppingcentern stolpert man noch immer über die Fusswege.
Da, wo man paar Bänke, Springbrunnen oder eine kleine Allee hätte machen können, gedeiht Unkraut und Unrat.
Statt dessen stampft man Luxusshoppingcenter aus dem Boden, in denen man kaum einen Menschen sieht.
Das Antalium habe ich 1 x gesehen, da muss ich kein 2. mal hin. Im Akkapark war ich in all den Jahren noch nie.
Es gibt wenige Geschäfte, die wirklich schöne Sachen verkaufen. Aber ob die überleben können ?
Die Hotels in Lara sind schon sehr gut, aber drumherum hat man sich total verzettelt.
Die Leute zieht es auf Märkte und Basare und nicht in diese Modetempel.
Man hat das Kaufverhalten der Touristen total anders eingeschätzt und jetzt, mit der Kreditkrise, wird alles noch schlimmer.
Man hätte wirklich was draus machen können, auch wenn es untürkisch ist.
Denn für einen Strandurlaub ist Lara prima.

Der Dolmus, ja das fand ich auch doof. Ich hab brav " Lütfen Dur "gerufen, dabei hat der jetzt feste Haltestellen.
Wo der Knopf im Bus fürs Haltesignal ist, weiss ich bis heute noch nicht. Whahahaha ....