19. Oktober 2020, 22:25:02

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Avanos  (Gelesen 2598 mal)

4 Antworten am Avanos
am: 15. März 2009, 10:19:02

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Avanos, wo sich der Fluss Kizilirmak zweiteilt, ist die grünste Siedlung Kappadokiens. Seine Bergabhänge sind voller Reben und Obstbäume.
Am Eingang von Avanos befindet sich das Töpferdenkmal. Darauf steht geschrieben: Auch der Blinde kennt den Weg nach Avanos,  er wird offenkundig durch die Scherben von Tonkrug und Kanne.
In dem Ort befinden sich die Töpfereien der Region. In jeder Töpferei kann man an den Töpferscheiben sitzend und die Hände voller Lehm versuchen, eine kleine Vase herzustellen, - das gehört zum Brauch. Auch die Preise für die Töpferwaren sind angemessen, hier kann man schöne Andenken für sich selbst oder für Freunde erstehen.
In der Umgebung des Wegabzweiges vor der Ortschaft befinden sich grosse Geschäfte in denen Teppiche, Artikel aus Onyx, Töpferwaren und andere Geschenkartikel angeboten werden. Sowohl regionale, als auch aus deren Regionen stammende Geschenkartikel, die meisten in Handarbeit erstellt stehen hier zum Verkauf.
Die Frauen von Avanos und den umliegenden Dörfern knüpfen die schönsten Teppiche der Türkei. In fast jeder Ecke der Region gibt es zahlreiche Teppichknüpfereien.
Weiterhin steht in Avanos, das in römischer Zeit den Namen Venessa trug, die Alaaddin-Moschee, errichtet im 14. Jhd.

Quelle: Türofed/Kaptid

Ein weiteres Highligt von Avanos ist sicher auch das Haarmuseum von Chez Galip

Weitere Informationen zu Avanos gibt es hier   :)
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 15. März 2009, 18:29:34

Offline Reyhan

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 538
Zitat
Auch die Preise für die Töpferwaren sind angemessen, hier kann man schöne Andenken für sich selbst

Stimmt ! 3 Teile mussten unbedingt mit. Mehr ging wegen des Fliegers.

Schade wars.

Reyhan

Antwort #2
am: 15. März 2009, 18:49:07

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
reyhan, hast du schon mal daran gedacht, evtl. selbst mit dem auto von hier aus anzureisen?
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #3
am: 16. März 2009, 20:54:47

Offline Reyhan

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 538
Ja, habe ich. Wegen meiner Flugangst schon mehrfach. Aber es ist mir einfach zuviel Zeit die verloren geht, wenn wir von NRW aus bis nach Mersin müssen. Der Hinweg wäre ja noch ok, aber der Rückweg ...nur die Aussicht auf das Ende des Urlaubs.

Dann lieber mit dem Flieger, auch wenns schwer fällt. Wenn wir mal länger als 4 Wochen bleiben sollten, dann ist das eigene Auto durchaus eine Alternative.

Reyhan

Antwort #4
am: 16. März 2009, 20:58:37

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41185
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
ach so schlimm wie viele denken ist das gar nicht! bis nach NRW haben wir es von hier 3-4stunden..........und ich habe bis jetzt bei jedem flug ehrlicherweise nach einer möglichkeit gesucht, doch mit dem auto zu fahren, die strecke ist für mich lange erträglicher wie 3 stunden fliegen  :lieb:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!