23. September 2018, 15:22:07

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Paloma Grida Village 1.Klasse Feriendorf AI Belek  (Gelesen 8784 mal)

Antwort #15
am: 10. Juli 2008, 17:13:54

Offline Thomas Michael

  • Hotelinfowächter - Urlaubslistenpfleger!
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 5055
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage
Huhu Barbara!  :love:

Vielen Dank, bist Du vom Stand in die Hotels? Warst auch im A&E?

Lg Thomas  :love:

Antwort #16
am: 10. Juli 2008, 19:09:37

Barbara06

  • Gast
Huhu Thomas ! :love: :love:

Ja ich bin am Strand spazieren gegangen und dann von dort auf die Anlagen.Im
A & Eve war ich auch,dort sind neue Fotos !

LG Babs

Antwort #17
am: 10. Juli 2008, 19:11:05

Offline Thomas Michael

  • Hotelinfowächter - Urlaubslistenpfleger!
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 5055
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage
Guten Abend Barbara!

Vielen Dank, also nix mehr bei A%E mit "Du kummst hier net rein"  ;D

Lg Thomas  :love:

Antwort #18
am: 10. Juli 2008, 19:17:02

Barbara06

  • Gast
na ja ich bin mir da nicht so sicher wie es mit dem Hotel ist,denn da war ich ja nicht drin.
Bin ja nur draussen rumgegangen....aber ich hab auch nirgends Security gesehen.... ;)

LG babs

Antwort #19
am: 25. November 2008, 19:34:13

Offline Thomas Michael

  • Hotelinfowächter - Urlaubslistenpfleger!
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 5055
  • Hotelinfowächter! Urlaubslistenpfleger!
    • Meine Homepage
Hallo!

Anbei im Anhang das neue Sommerkonzept 2009 mit dem Namenswechsel.

Lg Thomas

Antwort #20
am: 13. Juli 2012, 20:35:39

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
Hotelname – Reisezeit – Reisedauer
Paloma Grida Village & Spa

10 Tage vom 24.6.-04.07.12

Mit welchem Veranstalter bist Du verreist?
Bentour Swiss

Buchungsart:
Individuell (Baukasten)

Mit wem bist Du verreist?
Partner

Hotel Allgemein
Die Anlage ist sehr groß und superschön im Style eines Dorfes aufgebaut. Die Rezeption ist angelegt wie auf einem Marktplatz und auch nur leicht überdacht. Mir hat das sehr gut gefallen. Es ist nichts protzig mit gold, aber alles sehr gemütlich mit toller Atmosphäre. Die Wohnblocks sind max. 3stöckig, und großzügig über die gesamte Anlage verteilt. Ausserdem gibt es im Grida auch Lake Villen mit direktem Poolzugang. Die Anlage ist zwar etwas älter, aber durchaus sehr gepflegt. Der Garten ist wunderschön bepflanzt und die Gärtner sind wirklich die ganze Zeit über am pflegen der Pflanzen. Das Hotelgelände ist sehr groß und so verläuft sich die Anzahl der Gäste am Tag auch gut.
Belek konnte man zu Fuß gut erreichen. Das Hotel liegt recht zentral. Ansonsten fährt aber auch ein Dolmus direkt vor dem Hotel ab. Neben dem Hotel hat es ausserdem einen Geldautomaten.
Die Gästestruktur während unseres Aufenthaltes waren überwiegend Russen, Deutsche und Engländer. Ausserdem noch ein paar Holländer, Franzosen, Türken, Schweizer und Österreicher. Ich empfand dies als sehr angenehm. Hauptsächlich Familien mit Kleinkindern, vereinzelt jüngere Paare oder Rentner.
Parkmöglichkeiten gab es innerhalb des Hotels am hoteleigenen Parkplatz.
W-LAN war in der Lobby und Zomm Bar kostenlos. Wenn man aber in der Nähe hiervon ein Zimmer hatte, konnte man sich ebenfalls einloggen und hatte auch erstaunlicherweise recht guten Empfang.

Zimmer:
Wir haben ein normales DZ gebucht. Unser Zimmer befand sich über der Einkaufspassage. Ich wollte ein Zimmer, welches zentral gelegen ist. Der Wunsch wurde erfüllt. Abends war es auf Grund der Livemusik laut, aber hat mich nicht gestört. So früh gehe ich im Urlaub nicht ins Bett. Man hatte jedoch je nach Lage des Zimmers auch mal weitere Wege zu bewältigen.
Das Zimmer war sehr klein, ebenso der Balkon. (Mehr als 1 Person hatte auf dem Balkon nicht Platz). Leider fehlte auch auf dem Balkon ein Wäscheständer, deswegen ist uns leider Abends einmal ein Handtuch auf Grund des starken Windes abhanden gekommen. Es war weit und breit nicht mehr in Sicht. Wir haben dann bei der Rezeption angerufen und sofort ein Neues erhalten. Man kann seine nassen Sachen nur über den Stuhl oder eben das Balkongeländer hängen. Also viel Platz hat man allgemein im Zimmer nicht. Wir haben das aber bereits bei der Buchung gewusst und uns auf Grund des Preises für ein normales DZ entschieden, daher war das für uns auch ok. Wer ein klein wenig mehr Luxus wegen dem Zimmer möchte, kann auch ein DZ Superior buchen, welches u.a. größer, moderner und auch teurer ist. Für uns hat das Zimmer aber so gereicht, ich halte mich da ja nur zum schlafen auf. Es war nicht abgewohnt und auch nicht schmutzig.
Das Zimmer verfügte über ein Telefon, Safe (kostenlos), Flachbild-TV, Klimaanlage (individuell regelbar) und einer Minibar (wurde täglich mit Bier und Softgetränken aufgefüllt). Das Badezimmer hatte eine Dusche. Diese empfand ich als wirklich groß und auch die Einstiegshöhe war angenehm mit nur ca. 10 cm. Leider gab es im Badezimmer kaum Ablagemöglichkeiten, das war bisschen blöd. Einen Schminkspiegel gab es auch nicht. Die Handtücher wurden täglich gewechselt. Neue Strandtücher erhielt man alle 3 Tage aufs Zimmer.
Die Reinigung des Zimmers war in Ordnung.

Verpflegung:
Das Essen im Restaurant sowie im Snack u. a la Card Restaurant war gut. Die Auswahl war ausreichend, es gab immer Fisch, Huhn, oder auch mal Rind, Kalb oder Lamm.
Es wurden auch bei jeder Mahlzeit im Restaurant Speisen frisch zubereitet.
Ich hätte mir manchmal ein klein wenig mehr Abwechslung gewünscht, aber es war ok und man fand immer etwas Leckeres. Für jeden Geschmack war etwas dabei, sowohl bei den warmen als auch bei den kalten Speisen. Eis gab es jeden Mittag und Abends im Restaurant. Ausserdem war an jedem Abend ein Themenabend, z.B. Italienisch, Chinesisch, Mexikanisch, Türkisch etc.
Mittags gab es ausserdem am Pool auch immer frisches Obst.
Die Auswahl der Getränke war ebenfalls gut. Es wurden Säfte (Nektar) serviert, kein grausliges Pulvergetränk. Dies wurde auch nicht bei der Zubereitung der Cocktails verwendet. Die Cocktails waren auch geniessbar.
Im Restaurant und den Bars war es sauber. Der Speisesaal war in zwei Teile abgetrennt. Wir saßen meist in dem kleineren Teil direkt neben dem Eingang, weil es da nicht so stressig und laut war. Auf der Terrasse war meist immer etwas Chaos, weil eben alle draußen essen wollten. Am Besten man ging direkt 19 Uhr zum Essen oder erst so um 21 Uhr, da ist es etwas ruhiger. Dazwischen war wirklich immer sehr viel los, aber einen freier Tisch war immer zu ergattern, ebenso gab es auch gegen später noch genügend zu essen. Das Essen wurde immer aufgefüllt.

Service:
Der Service von der Rezeption und dem Technikservice war gut, schnell und freundlich. Da gibt es nichts zu meckern.
Den Service in den Bars sowie dem Restaurant war mal so und so. Abends musste man an der Bar im Amphitheater oft anstehen und es hat gedauert, bis man sein Getränk bekam. Tagsüber war es an den Bars gar kein Thema. Alles super. Die Getränke an den Bars wurden am Tag in stabilen Kunststoffbechern ausgeschenkt.
Im Restaurant musste man zum Frühstück die Getränke selbst holen. Beim Mittag- u. Abendessen wurde man bedient. Auch hier kam es stark auf Uhrzeit und den Kellner an, wie schnell man bedient wurde oder eben auch nicht. Aber irgendwann weiss man, wo man hinsitzen muss, um relativ zeitnah sein Getränk zu erhalten. Der Service im türkischen Cafe war super. Die Kellnerin hatte immer ein Lächeln im Gesicht, obwohl Sie wirklich viel arbeiten musste. Dort konnte man auch Wasserpfeife rauchen. Kosten 10 EUR.
Im Allgemeinen waren die Mitarbeiter wirklich bemüht und nett, aber es waren meiner Meinung nach für die ganzen Gäste einfach zu wenig Personal. Sowohl an den Bars am Abend als auch im Restaurant. Man kann eben auch nur eines nach dem anderen erledigen, durch zwei teilen kann sich niemand. Das wäre noch ein Verbesserungspunkt.

Sport / Unterhaltung:
Tagsüber haben wir die Animation nicht genutzt. Das Programm habe ich fotografiert. In der Anlage nachher das Bild dazu.
Zur Kinderanimation kann ich leider auch nichts sagen, aber der Kinderclub war schön gemacht. Am Abend war auch der kleine Lunapark geöffnet, so dass auch da die Kids nach der Minidisco noch auf Ihre Kosten kommen.
Das Hotel verfügte sonst noch über einen Mini Golf Platz und einen großen Fussballplatz mit Flutlicht für den Abend. Am Strand konnte man den ganzen Tag Beachvolleyball spielen. Dies wurde sehr viel von den Gästen genutzt.
Am Abend habe ich mir mal ein paar Shows angesehen:
Am Sonntag war Premiere des Musicals Mamma Mia. Das war wirklich toll. Sowohl die Kostüme, Kulisse als auch die Choreographie und die gesamte Aufführung. Bülent der Entertainmentmanager hat auch mitgewirkt und man hat gemerkt, wie er mit Herz dabei ist. Großes Lob! Gelungene Aufführung!
Die restlichen Shows waren Comedy- u. Sketch, Mr Wahl und Shows von ausserhalb wie: Zirkus, Kung Fu oder Samba Show.
Ausserdem gab es tagsüber noch zur normalen Hotelanimation den Xperience Club von Neckermann.
Ab dem späten Nachmittag bis nach der Show gab es im Amphitheater Popcorn, Mais oder Luftballons für die Kinder. Dies war allerdings kostenpflichtig.
An jedem Abend war Live Musik in der Zomm Bar. Immer eine andere Band und Musikrichtung. Hat mir gut gefallen, da oftmals in den Hotels nur 1-2 Mal wöchentlich eine Live Musik spielt.
Eine Open Air Disco war ebenfalls im Hotel, allerdings auf Grund der vielen Familien zu unserer Reisezeit nicht so gut besucht.
Wellness & Spa wurde von uns nicht genutzt.
Die Poollandschaft im Hotel war toll. Zwei große Pools. Einer davon mit Whirpool und Pilz. Ausserdem noch ein Pool für die großen Rutschen, der Pool der Lake Villen und noch zwei kleine Pools für die Jüngsten (einer hiervon auch mit Rutsche). Die Pools war gut über die Anlage verteilt. An einem der großen Pools war Animation mit Musik, der andere war mehr der "Relaxpool". Die Pools wurden jeden Abend gereinigt und waren auch sauber. Die Wasserrutschen waren stundenweise geöffnet.
Es gab an jedem Pool und auch am Strand einen Life Guard von 9-18 Uhr.
Am Strand gab es einen Steg mit ein paar Liegen. Am Abend wurde das in ein A La Card Restaurant umfunktioniert. Der Strand war breit (für Belek-Verhältnisse ;-) ) und sauber. Das Wasser war noch erfrischend, nicht zu warm und sauber. Stellenweise viele kleine Fische, einmal haben wir sogar einen Rochen gesehen :-).
Hervorzuheben ist auch die großzügige Anzahl der Liegen. Es gab sowohl genügend Liegen an den Pools, als auch auf der Liegewiese mit den Sonnensegeln und am Strand. Man bekam zu jeder Uhrzeit noch freie Liegen, wenn man sich nicht gerade auf einen bestimmten Platz festlegt. Natürlich gab es auch hier die berühmten Liegenreservierer, aber das wird sich wohl nie ändern.

Technik:
Handyerreichbarkeit und der Empfang waren gut.
Kostenloses W-Lan wie oben bereits beschrieben in der Lobby und der Zomm Bar, ggf. in den darüberliegenden Zimmern.
Fax- u. Kopiermöglichkeiten gegen Gebühr an der Rezeption.
An einem Abend wollte ich mein Handy aufladen und dann ist leider die Sicherung im Zimmer rausgeflogen. Ich habe dann bei der Rezeption angerufen und innerhalb von 5 Minuten war ein Techniker vor Ort und hat das wieder in Ordnung gebracht.

Preis-Leistungs-Verhältnis:
Da ich vom Royal Dragon und Voyage bisher wirklich verwöhnt war, wusste ich von Anfang an, dass ich Abstriche machen muss. Meine Erwartungen wurden aber erfüllt und für mich war das Preisleistungsverhältnis in Ordnung. Wir haben einen tollen und erholsamen Urlaub verbracht. Das Hotel ist gut, aber eben mit kleinen Mängeln. Wenn einen das nicht stört und man nicht allzu kleinlich ist und über manche Dinge hinwegsieht, kann man hier wirklich eine tolle Zeit haben.

Würdest Du das Hotel weiterempfehlen?
Ja, ich würde auch wieder hinfahren.

Persönliche Tipps und Empfehlungen:
Man sollte sich bewusst sein, dass wirklich sehr viele Familien mit Kleinkindern vor Ort sind. Mich hat es nicht gestört, aber richtig Ruhe hat man da an den wenigsten Orten im Hotel. (Ausnahme die Lake Villen :-) )Für Familien aber wirklich eine schöne Anlage. Die Kinder können sich wirklich austoben.
Die Anlage ist groß und man kann sich weit bewegen. Ausserdem gut zentral gelegen, so dass man gemütlich einen Spaziergang nach Belek machen kann.

Bilder und Hotellageplan folgen noch. Ich hoffe ich schaffe es am Wochenende.

Falls jemand noch Fragen hat, darf er mich gern ansprechen. :)




Antwort #21
am: 15. Juli 2012, 11:32:25

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
Anbei noch das Hotelkonzept sowie der Lageplan:

Antwort #22
am: 15. Juli 2012, 12:13:48

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
Und noch wie versprochen ein paar Bilder:

Antwort #23
am: 15. Juli 2012, 12:15:21

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
und noch welche...

Antwort #24
am: 15. Juli 2012, 12:17:02

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
weitere Bilder...

Antwort #25
am: 15. Juli 2012, 12:18:36

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764

Antwort #26
am: 15. Juli 2012, 12:19:02

Offline Nadine

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 1764
und noch die Letzten:

Antwort #27
am: 13. April 2014, 05:47:13

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41865
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
das wunderbare paloma grida village wurde über den winter aufgehübscht und der kinder-jugendbereich völlig neu erschaffen......wie gerne wär ich da gestern nochmal kind gewesen......ein absolutes paradies für alle kleinen und grossen kinder.........einfach nur klasse!!!!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #28
am: 13. April 2014, 05:50:45

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41865
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #29
am: 13. April 2014, 05:54:34

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41865
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!