20. November 2017, 12:30:53

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Kuşadası  (Gelesen 1691 mal)

10 Antworten am Kuşadası
am: 27. November 2011, 19:08:44

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055


Kurzfristig entschlossen wir uns doch noch nach Kuşadası zu fahren. Dieses Jahr mit dem Dolmus, den Mietwagen hatten wir schon abgegeben. Nachdem schon bei unserer Fahrt zum Nachtmarkt in Gümüldür der Dolmus den Geist aufgab ereilte uns das selbe mit dem nach Kuşadası  plaque
Letztendlich kamen wir doch noch am Şevki Hasırıcı Meydanı an. Von hier aus fahren in fast alle Richtungen Dolmus ab.

Einfach die Strasse entlang Richtung Meer und man ist im Getümmel. Ein Laden schliesst sich an den nächsten an und alles mögliche wird angeboten. In vielen Fenstern wurde auf  Rabatte für Kreuzfahrttouristen hingewiesen ... Die Strasse führte uns direkt zur >> Mehmet-Paşha-Karawanserei <<.

Antwort #1
am: 27. November 2011, 19:33:20

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Von dort aus gingen wir Richtung Hafen und Scala Nuova, danach zur Fischhalle. Bei Meander Travel haben wir Prospekte für eine Fahrt nach Samos mitgenommen. Irgendwann möchten wir einen Tag dort verbringen.

Im Hafen lagen 3 Schiffe. Eine Weile hielten wir uns am Hafen auf bevor wir durch die verschiedenen Strassen mit Namen wie Orient oder Grand Bazar. Mit verschiedenen Nussmischungen machten wir uns auf den Weg zurück zum Şevki Hasırıcı Meydanı. Wir hatten Glück und erwischten gleich ein Dolmuş Richtung Özdere.

Antwort #2
am: 27. November 2011, 19:38:38

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
... noch ein paar  :photo:

Antwort #3
am: 27. November 2011, 19:43:46

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Meines Wissens ist Mittwochs und Freitags in Kuşadası Bazar. Das Paloma Club Sultan bot einen Hotelbus, gegen eine Gebühr von 7€  :tja: oder waren es TL (!?), an.
Allerdings ist das Hinkommen per Dolmuş (so das Gefährt nicht gerade seinen Geist aufgibt  :o:) kein Problem.

Antwort #4
am: 27. November 2011, 20:42:59

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
danke biggi für die impressionen!

aber sagemal......diese fürchterlich hässlichen chinalampen...



man sieht sie ja überall, wer braucht sowas in einem orientalischen land???  :titanic:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #5
am: 27. November 2011, 21:02:09

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Keine Ahnung!

Mir gefallen die besser ...

Antwort #6
am: 11. Februar 2017, 10:45:33

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Die hässlichen Chinalampen findet man noch immer  :censored:




... aber auch sowas




Antwort #7
am: 11. Februar 2017, 10:51:15

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Fahrende Läden  :)







Die Wurschd kann man auch mit Kreditkarte bezahlen  :coolman:

Antwort #8
am: 11. Februar 2017, 13:13:58

Offline malbun

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2535
Schöne farbenfrohe Bilder :applause:

Wurst mit Kreditkarte zahlen, wer macht denn so was :o

Antwort #9
am: 11. Februar 2017, 15:15:15

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5055
Zur Zeit kann man, so unser Eindruck, in der Türkei fast alles mit Kreditkarte bezahlen.


Zu Marmaris das uns beim ersten Besuch auch nicht überzeugen konnte, haben wir nach weiteren Besuchen unsere Meinung geändert und konnten uns mit der Stadt anfreunden.
Unzweifelhaft gibt es auch in Kuşadası schöne Ecken, aber so richtig warm wurden wir beim erneuten Besuch der Stadt nicht. Das lag sicher auch an den Verkäufern welche, gerade in den früher von Touristen stark frequentierten Teilen der Stadt wirklich lästig waren.  :motz: Sicher ist es nicht schön für die Verkäufer/Geschäftsleute den lieben langen Tag vor ihren Läden zu hocken und auf Kundschaft zu warten, aber muss man die paar welche unterwegs sind dann derart penetrant angehen!? Uns hat das dermaßen gestört, dass wir nirgends auch nur reingeschaut haben sondern als wie mit Scheuklappen durch sind um diesen Bereich der Stadt so schnell als möglich zu verlassen.   :wut:  Dies betraf die Straßen um den Old Town und den Orient Bazar.














Es gibt abseits dieser Bazarstraßen auch Nebenstraßen mit kleinen Lädchen und Boutiquen, an einer der Hauptstraßen auch einen LC Waikiki. Wir fanden es in diesen Teilen von Kuşadası weitaus angenehmer.  :)  Besonders in und um den Inönü Blv. Waren viele Menschen unterwegs und die Geschäfte gut besucht.












Ein netter Teil von Kuşadası ist für uns immer der am Meer z.B. in der >> Sahil Çay Bahçesi << Auch Kuşadası hat seinen Saat-Kulesi. Erbaut angeblich 1996, renoviert und weiß getüncht 2015.











Antwort #10
am: 07. September 2017, 09:40:58

Online TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41386
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
gestern abend, nachdem wir aus marvy raus sind, haben wir noch einen abstecher nach kusadasi gemacht, wenn wir schon in der ecke sind. es war rammelvoll alles, auch hörte man überall deutsche stimmen. soviel zum thema die deutschen würden fern bleiben. ich hab noch nie soviel deutsch gehört wie gestern in kusadasi.
der alte bazar gut besucht mit allem plunder und fakes und kleinen schönen lädchen.
die hauptmusik spielte allerdings vorne an der avm meile, kaum ein durchkommen. von starbucks bis weiss der geier alles überfüllt.
die händler heulen zwar alle dass die kauftüchtigte und solvente kundschaft von den kreuzfahrtschiffen fehlt, aber die türken jammern immer gerne und schnell.  es ist zumindest nicht tot!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!