19. September 2018, 16:27:09

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Ortsinfo Izmir Cesme  (Gelesen 5609 mal)

1 Antworten am Ortsinfo Izmir Cesme
am: 09. Dezember 2008, 07:37:08

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Ortsbild Cesme
Am Westzipfel der gleichnamigen Halbinsel gelegen, hat sich die Stadt Çesme bei In- und Ausländern zu einem beliebten Ferienziel entwickelt. Mit dazu beigetragen haben die bekannten Thermalquellen und die Nähe zur griechischen Insel Chios. Dass die Stadt unter den Urlaubsorten der türkischen Ägäis ein recht teures Pflaster ist, macht sie durch wunderschöne Strände, gute Küche und viele Unterhaltungsmöglichkeiten wieder wett. Im Mittelpunkt Çesmes steht das gut erhaltene mittelalterliche Kastell, das neben den antiken Stätten der Umgebung - z.B. Erithraia - sicherlich einen Besuch wert ist. Die im 14. Jh. von den Genuesern erbaute Festung diente ursprünglich der Kontrolle der Meerenge zwischen der Insel Chios und dem Festland und wurde zu Beginn des 16. Jh. durch den osmanischen Sultan Beyazit restauriert. Dabei wurde das Kalesi um mehrere Türme und eine kleine Burgmoschee ergänzt. Heute ist das Kastell bis auf den nördlichen Turm, der ein archäologisches Museum beherbergt, leer. In dem Museum werden vor allem Ausgrabungsfunde aus der Ruinenstätte Erythrai wie Götterstatuen aus Terrakotta, Marmorbüsten, Münzen aus Silber und Bronze, goldene Blätter und Amphoren präsentiert. An der belebten Hauptstraße Inkilap Caddesi steht die alte griechische Kirche Eski Kilise. Das aus dem 18. Jh. stammende Gebäude wird heute meist für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Das großzügige Mittelschiff ist leider ziemlich heruntergekommen. Einen längeren Aufenthalt lohnen nur die Straßenkünstler, die dort ihre Werke ausstellen. 

Der Ort wird von einer mittelalterlichen Burg überragt, die heute ein Museum mit Funden aus der osmanischen Zeit beherbergt. In den letzten Jahren hat sich der Hafenort zu einer beliebten Ferienregion entwickelt. Preisgünstige Stadthotels und in wenigen Kilometern Entfernung gelegene Bade- und Strandhotels werden auch von der einheimischen Bevölkerung geschätzt. An der Hafenpromenade gibt es noch viele urige Lokale, und in den Basaren der Stadt findet man eine große Auswahl an typisch türkischen Souvenirs. Zum Feriengebiet Cesme zählen ausserdem auch die kleinen Orte Ilica, Alacati, Ciftliköy, Dalyanköy, Seferihisar. Diese verfügen alle über einen kleinen touristischen Ortkern mit kleiner Infrastruktur!

Strände rund um Cesme:
Ilica Strände
Ca. 5 km östlich von Çesme befindet sich der kilometerlange und breite Badestrand des gleichnamigen Ortes Ilica. Alle 5 Minuten fährt ein Dolmus von der Festung der Stadt aus diese und andere Küstengebiete an. Der feine, helle Sandstrand erfreut sich großer Beliebtheit und bietet Besuchern alles für einen entspannten Tag am Meer: Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih, Wassersportanbieter sowie Strandbars und -restaurants.

Boyalik Strand
Nördlich von Çesme liegen einige attraktive Badebuchten, unter anderem auch der Boyalik-Strand. Günstige Anfahrtsmöglichkeiten bieten die halbstündlich bis stündlich von der Festung in Çesme abfahrenden Minibusse, die die Küsten der näheren Umgebung ansteuern. Der Boyalik-Strand besteht aus hellgrauem Sand und verfügt über eine umfassende touristische Infrastruktur vom Liegestuhl bis zum Surfbrettverleih.

Ayavorgi Strand
Windgeschützt liegt das Strandbad Ayayorgi an der Küste von Boyalik, nördlich von Çesme. Da von der dortigen Festung halbstündlich bis stündlich Minibusse an diesen und andere Strände der Umgebung fahren, ist für eine günstige Anfahrtsmöglichkeit zu diesem Strandbad gesorgt. Weichen Sand sucht man hier allerdings vergebens, die Liegestühle stehen auf einer Holzterrasse, und der Einstieg ins Meer erfolgt über Treppen

Tekke Strand
Nur wenige 100 m nördlich des Fischerhafens von Çesme liegt der Tekke-Strand. Er ist die nächstmögliche Badegelegenheit von Çesme. Die sanft geschwungene Bucht wird von nur wenigen Hotels überragt und bildet eine hübsche Kulisse für einen faulen Tag am Strand. Für Komfort im Sand sorgen Sonnenschirm- und Liegestuhlverleiher. 

Alacati Strand
Der Strand von Alaçati liegt ca. 3 km vom Ortskern des gleichnamigen Städtchens entfernt und ist von Çesme aus per Dolmus (ab der Festung stündlich oder halbstündlich) zu erreichen. Neben Duschen ist auch ein Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih vorhanden. Kleinere Restaurants sorgen für das leibliche Wohl der Besucher, unter denen auch viele Surfer sind, die den starken Wind der Bucht schätzen. 

Dalyan Strand
Der Dalyan-Strand rund 4 km nördlich von Çesme ist im Sommer sehr beliebt. Der Küstenabschnitt liegt geschützt an einem der Finger der nördlichen Halbinsel. Für Familien ist die kleine Bucht mit hellgrauem Sand gut geeignet, da sie neben Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih, verschiedenen Restaurants und Kiosken über einen sanften Einstieg ins Meer verfügt. 

Altinkum Strand
Die ca. 8 km Entfernung von Çesme zum Altinkum-Strand kann man bequem mit dem Dolmus, der regelmäßig an der Festung abfährt, überwinden. Der kilometerlange "Goldstrand" mit türkisfarbenem Wasser bietet Platz für viele Badetücher. Neben Duscheinrichtungen sind auch kleinere Bars vorhanden, und man kann Sonnenschirme, Liegestühle und Tretboote ausleihen. Für kleine Kinder ideal ist der flache Einstieg ins Meer, an dem es sich gefahrlos buddeln und planschen lässt. 

Tursite Strand
Mit dem Dolmus, der alle fünf Minuten an der Festung von Çesme abfährt, erreicht man neben den anderen Stränden Çesmes auch den Tursite-Strand. In der südlich der Stadt gelegenen Badebucht mit hellem Sand und Kies sind kleine Restaurants, Duscheinrichtungen sowie Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih vorhanden

Pirlanta Strand
Der eher ruhige Pirlanta-Strand südlich von Çesme ist bequem per Dolmus zu erreichen. Von der Festung fahren alle fünf Minuten Minibusse Sonnenhungrige an diese und andere Badedestinationen. Vor Ort können Liegestühle und Sonnenschirme ausgeliehen und der kleine Hunger in einem Restaurant gestillt werden. Auch Duscheinrichtungen sind an dem hellen Sandstrand vorhanden. 


Spiel/Sport
Wassersport aller Coleur


Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #1
am: 13. September 2013, 12:39:21

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41864
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
die neue buchungssaison für den nächsten sommer läuft an und viele sind entzückt von meinen vielen fotos.....allerdings möchte ich hier an dieser stelle mal ein offenes wort zum thema cesme los werden.

der türkeiurlauber assoziiert den türkeiurlaub in der regel mit schönen, tollen hotels, mit komfortablen zimmern und angenehmen einrichtungen und ausstattungen, mit megalangen und megadekorierten buffets, mit mehr oder weniger aufmerksamen personal.......ein paradies sozusagen für den, der es so haben möchte in einer annähernd perfekt geölten urlaubsmaschinerie! ein ort wo urlaubswünsche wahr werden, wo man um den gast obgleich des grossen holidaychecks im genick immer bemüht ist.... die orte an diesem küstenstreifen sind alle nur für die touristen aus dem boden gestampft und bieten alles was das urlauberherz in hülle und fülle begehrt. zum grossen vorteil spricht man hier sogar stellenweise besser deutsch als die deutschen selbst.......man legt wert auf das deutsche publikum, hegt und pflegt dieses wie seinen rohen augapfel.........schliesslich möchte man die wandelnden geldscheine gut bei laune halten.
dies alles findet man an der türkischen riviera!

dem ist nicht so auf cesme! in keinster weise und auch nicht auch nur annähernd!
man ist hier nicht auf auslandsgäste wirklich eingestellt und sie interessieren auch nicht wirklich, da man auch nicht auf sie angewiesen ist, wie die hotels an der riviera.
cesme ist ein ferienort für die türken selbst, für die vielen inlandsgäste die hier ihre ferienhäuser haben, die sich kurzurlaube in den vielen kleinen hotels und pensionen gönnen und leisten.....
auf der halbinsel findet man nicht mal 20 grosshotels und diese sind alles andere als vergleichbar mit den häusern an der riviera.
einige der neuen häuser entsprechen schon dem standart, sind modern und dem ganz wohlwollend entgegenkommend eingerichtet, verfügen hier und da über diverse luxuriösitäten in der ausstattung, aber das war es dann auch schon.
die gästestruktur ist eine völlig andere, man pflegt hier die türkische mentalität in allen bereichen und nimmt sich selbst gar nicht so ernst wie man es von der riviera her kennt.
hier ticken die uhren anders und vieles wird nach gutdünken entschieden und beschlossen. so wie es eben für den türken gut ist, was und wie wir mitteleuropäer das sehen ist eine andere sache.
in diesen häusern wird essentechnisch wert auf sehr gute qualität gelegt und nicht auf das schmückende beiwerk aussenrum. so kommt es dann vor dass man als mitteleuropäischer gast schnell der meinung ist, es gäbe hier nichts zu essen. wohlgleich dem, da hier nur türkische gerichte zu finden sind und keine internationale küche. und auch weil sich hier aufs wesentliche, nämlich dem essen selbst konzentriert wird und nicht auf die tolle deko die an der riviera mitunter begeisterungsstürme auslöst. quantitativ steht hier genauso viel essen in auswahl wie anderswo. lässt man an der riviera die deko am buffet weg, findet man genauso viel oder wenig  ;D nur eben in cesme nicht auf den dt. mundgeschmack ausgeschmückt!
der service - oder der allgemeine personalbereich ist ebenso ein anderer wie von den häusern an der rivera gewohnt.
komm ich heut nicht, komm ich morgen ist oft gang und gebe.....man macht seine arbeit und freut sich selbst gern des lebens mitunter und viele köche könnten auch den brei verderben.
alles hat immer etwas von ein klein bisschen dick und doof und das einzige was sicher ist, ist der zusammenhalts innerhalb des personals, eine krähe hackt der anderen garantiert kein auge aus.
aber genau all das macht auch irgendwie die liebenswürdigkeit von allem aus.
es ist in allem von der hotellerie her hier wie an der riviera vor 20 jahren. vieles wird improvisiert, vieles wird hingenommen und nicht erledigt weil man es nicht für notwendig erachtet und man sich letztendlich fügen muss, dass es hier halt anders läuft. und das ist in allen häusern so.
holidaycheck oder andere bewertungsportale interessieren hier niemanden, man ist nicht erpressbar damit und die türken selbst sehn ihren urlaub ohnehin im ganzen relaxter als der mitteleuropäische gast.

wer wert auf ein tolles hotel legt und wem alles andere aussenrum relativ egal ist oder wer den bummel durch die trashläden mit den vielen allerortens selben fakeklamotten liebt, der sollte von einem besuch von der halbinsel absehen.
man wird nur enttäuscht sein und dafür ist auch die zeit und das geld zu schade um sich zu ärgern!

hier gibt es alles, nur das altbekannte und liebgewordene wie an der riviera nicht!!!

auf cesme ist wirkliche türkei. wunderbare natur, mega strände mit glasklarem wasser in einer farbe die nur zum träumen anregt.....
hier findet man wunderschöne naturbelassene dörfchen, in denen sich die menschen integrieren mit der struktur....
hier findet man eine wunderbare tolle stadt, die sich ihren charme in all den jahren bewahrt hat, trotz des ausbaus der niegelnagelneuen marina und dem angehörigen zentrum dazu....
hier findet man im sommer viele bekannte tr. stars und sternchen, die sich neben ihren konzerten unterm volk die klinke in die hand geben....
hier findet man wunderbare gässchen in den orten mit vielen kleinen goldigen lädchen, tollen bars und restaurants, wunderbaren bazaren ohne kitsch und ohne fakes.
auf den bazaren gibt es höchstens 2 3 stände mit fakejeans und shirts, sonst nur tr. labels im outlet oder in den originalstore wie polo garage, u.ä.
hier findet man noch alles, was einen wissen lässt, man ist in türkei! all das, was in antalya schon lange unter dem vielem beton der hotellerie und ihrer perfektion begraben wurde!

wir haben nun in den 3,5 wochen viele leute kennengelernt, die zuvor an der riviera waren, cesme aufgrund der kurzfristigkeit buchten, sich von den schönen bildern verleiten liesen.....und am heulen waren.
man muss all das gewohnte wirklich ausblenden können für sich und sich auf das wesentliche was hier wunderschön und gigantisch ist, konzentrieren....wer das nicht kann.....wird unglücklich sein.
wieviele haben einen mietwagen genommen und sind nur wegen den fakeklamotten runter nach kusadasi gefahren, - ohne ephesus auf dem weg mitzunehmen  ;D klamotten die teurer sind als originale in den tollen stores an der cesme marina  :klatsch: wieviele waren so angesäuert und konnten nicht ausblenden und haben sich nur geärgert ohne die schönheiten wahr nehmen zu können......es ist hier alles anders, alles!

wer das aber für sich ausblenden kann, lust auf neues hat, die türkei erleben möchte, die "alte zeit" von früher vor 20 jahren in side wieder sehn möchte....der hat hier eine wunderbare zeit, so wunderbar, dass er immer wieder aufs neue hier her kommen möchte und die riviera künftig meiden wird!!! alle anderen....finger weg, dafür ist die zeit und auch das geld zu schade!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!


Sorry, this topic is locked. Only admins and moderators can reply.