12. Juli 2020, 04:51:43

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Royal Vikingen Resort 4*AI Alanya Konakli  (Gelesen 1780 mal)

0 Antworten am Royal Vikingen Resort 4*AI Alanya Konakli
am: 29. November 2009, 22:29:20

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41186
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
bericht von ute13, aufenthalt oktober 2007  :)

Urlaubsbericht 2007

Unser Flug verlief sehr ruhig wenn auch wie immer mit Verspätung.  o.O
Nach Ankunft in Antalya raus aus dem Flughafen und da sollte ja nun jemand stehen mit unserem Namen damit wir unseren Mietwagen in Empfang nehmen können.  :dance:

Pustekuchen, kein Mensch weit und breit der auf dem Schild unseren Namen stehen hatte.  :-\
Nach 5 Mal rumlaufen im Kreis, suchen und schauen, Handy raus und Nummer rausgesucht und einen kurzen Anruf getätigt, es dauerte keine 10 Minuten und schon stand unser Auto dann doch endlich dort.  :)
Schriftkram erledigt und dann endlich auf Richtung Alanya.

Im Oktober 2007 waren wir nun zum 6. Mal im Hotel Vikingen  und schon bei der Einfahrt ist es wie heimkommen.  :freu:

Das erste bekannte Gesicht ist der Pförtner der uns sofort herzlich und auf türkische Art begrüßt und uns auf ‚unseren’ Parkplatz einweist und auch beim Ausräumen vom Kofferraum muss/darf ich nichts anpacken.
An der Rezeption werden wir ebenfalls auf das freundlichste empfangen und es dauert nur ein paar Minuten bis wir unseren Zimmerschlüssel in den Händen halten.
Nun erst einmal schauen, ob wir auch ein schönes und vor allen Dingen ruhiges Zimmer mit Meerblick bekommen haben (kann man im Vikingen nicht buchen) und unser Wunsch wurde wie immer erfüllt.
Klar haben wir vom Fahrstuhl aus den längsten Weg, denn unsere Zimmer liegt immer am Ende vom Seitengang, aber diesen Weg nehmen wir gern in Kauf.  :D
Nachts kein störenden Geräusche, kein vorbeiziehen von Koffern etc.  …. , ja wie für unser Alter geschaffen das Zimmer.
Unsere Bekannten und noch weitere Bekannte die bereits 3 Tage vorher angereist waren erwarteten uns schon in der Lobby, also schnell mal kurz frisch gemacht und wieder runter.
Getränke standen bereits auf dem Tisch und der Urlaub konnte beginnen.
Im Vikingen hatte sich vom Mai bis Oktober nichts verändert, alles noch an seinem gewohnten Platz und auch das Personal  war zum größten Teil gleich geblieben.
Allerdings um einiges reduziert, was auch zu merken war, aber dazu später mehr.
Das Hotel war bis auf das letzte Zimmer ausgebucht und teilweise wurden Urlauber für ein oder mehrere Tage (wenn sie sich nicht beschwert haben) auf der anderen Straßenseite in einem Apart untergebracht.
Die Vollbelegung merkt man bei den Mahlzeiten, man bekommt kaum einen freien Tisch.
Wir hatten das Glück das wir von unserem Lieblingskellner immer einen reservierten Tisch zur Verfügung gestellt bekommen haben und wir uns die gesamte Zeit nie an einen anderen Kellner gewöhnen mussten.
Achmed hat uns verwöhnt nach Strich und Faden, wo wir gesagt haben, es ist zuviel des Guten.
Der Gute wird die nächste Saison nicht mehr im Vikingen arbeiten, sehr schade, sollte ich doch noch einmal ins Vikingen gehen, er wird mehr fehlen.
Er wollte mir doch glatt meine endlich angewärmte Cola wegnehmen und mir ein neues Glas eiskalter Cola bringen.
Wie gesagt wir konnten uns über den Service was das Hotel betrifft weiß Gott nicht beklagen.
Was aber nicht heißt, dass der Service wirklich in allen Bereichen so gut war.
Da das Hotel zum Ende der Saison die Pforten bis Ende März schließt, hatte man das Personal auf ein Minimum runter gefahren und dies war eigentlich an allen Ecken und Enden zu spüren. Ganz besonders was die Sauberkeit der Gläser oder Tassen betraf, das mal das eine Glas oder Tasse nicht ganz sauber ist, gut dann nimmt man sich eine andere, aber wenn der überwiegende Teil grobe Verschmutzungen aufweist, das kann man nicht einfach so hinnehmen.
Aus einer dreckigen Tasse oder Glas habe ich jedenfalls nie was getrunken.
Den Manager den wir nun ja auch schon länger kennen, haben wir darauf hingewiesen und ihm nur gesagt, das die Gäste auch gern so sauberes Geschirr hätten wie es auf den Tischen für die Chef’s vom Hotel steht. Das wurde mehrfach gewienert.
Gläser und Tassen sollten sie sich auf jeden Fall bis zum Beginn der neuen Saison noch dazu kaufen und Becher für die Strand Bar, die waren nun wirklich das allerletzte der Gefühle. Da ist man wirklich die paar Schritte bis zur Pool Bar gegangen und hat sich von dort ein Getränk geholt.
Über das Essen kann ich nur positives berichten vom Frühstück bis zum Abendbrot, sehr gute Auswahl und auch sehr schmackhaft.
Nachteil ist und bleibt der Aufbau vom Buffet, dieses ist nur einseitig begehbar und auch nicht unterteilt, so heißt es anstellen in der Schlange auch wenn man nur vom letzten Topf was haben möchte.
Ich hoffe ja immer, dass sich dies mal bei den Umbauarbeiten geändert wird und man gerade in dem Bereich Speisesaal Änderungen vor sich nimmt.

Wenn diese Mängel behoben sind, kann ich das Hotel ruhigen Gewissens weiterempfehlen.
Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
Es ist kein Nobelschuppen, aber ein gutes Hotel das den Geldbeutel schont.
Wir haben sehr viele Urlauber in dem Hotel wieder getroffen, die wir schon bei einigen Besuchen von dem Hotel kennen gelernt haben und die jederzeit das Hotel wieder buchen würden.

So nun habe ich aber genug geschrieben  ;D ;D ;D

weitere infos und diskussionen zum hotel gibt es hier  :welcome:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!


There are no comments for this topic. Do you want to be the first?