16. Juli 2018, 17:43:20

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Bilderrätsel  (Gelesen 50945 mal)

Antwort #615
am: 29. Dezember 2017, 12:34:40

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10385
kriegst du die hin biene? ich verpass immer irgendwo den richtigen moment.....sie sind immer pampfig matschig bei uns  :unentschlossn:


Versuche sie mal in Öl zu tauchen vor de. Kochen  und dann im Dampfgarer.... Geht ganz gut und pampt nicht. Meine türkische Nachbarin hat mir das gesagt.

Antwort #616
am: 29. Dezember 2017, 12:39:40

Offline Kobi

  • Arkadaşlar!
  • Profil
  • ***
  • 353
kriegst du die hin biene? ich verpass immer irgendwo den richtigen moment.....sie sind immer pampfig matschig bei uns  :unentschlossn:

Ehrlich gesagt, macht die Kenan sich immer selber  :pfeif: Aber das funktioniert und schmeckt. Das wichtigste dabei ist ja immer die würzige Butter obendrüber, die macht den Geschmack meiner Meinung nach. Kochen tut er die aber im tiefgefrorenen Zustand ca. 10-15 Minuten. Also nicht zu lang.

Geduld ist die Zeit, die man braucht, um alles zu verstehen.

Antwort #617
am: 29. Dezember 2017, 12:44:19

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10385
kriegst du die hin biene? ich verpass immer irgendwo den richtigen moment.....sie sind immer pampfig matschig bei uns  :unentschlossn:

Ehrlich gesagt, macht die Kenan sich immer selber  :pfeif: Aber das funktioniert und schmeckt. Das wichtigste dabei ist ja immer die würzige Butter obendrüber, die macht den Geschmack meiner Meinung nach. Kochen tut er die aber im tiefgefrorenen Zustand ca. 10-15 Minuten. Also nicht zu lang.

Ich kenne das nur mit frischen mantı. Aber Einfrieren ist eine super Idee.

Antwort #618
am: 29. Dezember 2017, 12:48:19

Offline Carlos

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5256
Ja Mantı  :)

Getrocknet oder gefroren verpackt hab ich sie schon oft gesehen. Ich kauf sie meist ein paar Orte weiter in der Moschee von den Frauen dort.


So angeboten ...




... hatte ich Mantı noch nicht gesehen.


Antwort #619
am: 29. Dezember 2017, 13:43:36

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41789
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
kriegst du die hin biene? ich verpass immer irgendwo den richtigen moment.....sie sind immer pampfig matschig bei uns  :unentschlossn:

Ehrlich gesagt, macht die Kenan sich immer selber  :pfeif: Aber das funktioniert und schmeckt. Das wichtigste dabei ist ja immer die würzige Butter obendrüber, die macht den Geschmack meiner Meinung nach. Kochen tut er die aber im tiefgefrorenen Zustand ca. 10-15 Minuten. Also nicht zu lang.


ja die butter klar! aber dass die erst mal essbar gekocht sind, das meinte ich. bei mir werden die immer matsche, irgendwie verpass ich es immer um minütchen...
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #620
am: 29. Dezember 2017, 19:56:58

Offline Kobi

  • Arkadaşlar!
  • Profil
  • ***
  • 353
Mel, ich stoppe nächstes Mal die Zeit, wie lange sie kochen und sag dir auch, wie groß die sind. Gibt ja von Mini bis Normal alles...

LG Biene
Geduld ist die Zeit, die man braucht, um alles zu verstehen.

Antwort #621
am: 30. Dezember 2017, 07:11:56

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41789
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
oh gott biene, das brauchste nun echt nicht. ich mach sie so wie es draufsteht auf der packung......hab ich vielleicht was nicth beachtet? tut ihr da noch salz oder butter oder ein schwupps öl rein???
an irgendwas muss es ja liegen. ich nehm für manti immer die tortelllini mit spinat und käse vom aldi  ;D
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!