21. Oktober 2018, 13:41:20

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Crystal Sunset Luxury Resort & SPA 5*AI  (Gelesen 18355 mal)

Antwort #30
am: 06. Januar 2013, 12:35:38

Offline paula63

  • Türkiye Meraklar!
  • Profil
  • *
  • 81
Hallo zusammen
werden ab 30.05 im CSQ verweilen, mal sehen wie weit es dann ist. Können uns nicht vorstellen wie es dann am Strand ist? Wahrscheinlich ist morgens wieder Handtuch auf die Liege legen.... :grüssle:

Antwort #31
am: 06. Januar 2013, 14:52:22

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41884
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
am strand werden dann langsam zustände wie in efferenski herschen!
ich habe mir das sunset nun von sigruns terrasse in der queen von oben her angeschaut! völliger nonsens!
das geld für dieses hotel wäre besser in einer grundsanierung der queen angelegt gewesen! kein mensch braucht in dem bereich dort oben ein weiteres hotel! es war immer gut wie es war, aber nein..... :titanic:
schade für die queen und die umliegenden häuser!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #32
am: 22. September 2013, 15:45:54

Offline Cathi

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1140
Hotelname – Reisezeit – Reisedauer

Crystal Sunset Resort / 06.09. - 20.09.2013 / 2 Wochen

Mit welchem Veranstalter bist Du verreist?

Flug mit Condor / Privattransfer / Hotel über Schauinsland

Buchungsart:

individuell über Melanie Törün

Mit wem bist Du verreist?

mit Ehepartner

Hotel allgemein:

Das Hotel liegt in zweiter Reihe hinter dem Crystal Sunrise Queen und dem Barut Arum direkt an der Straße. Daher müsste auch schon jedem halbwegs klar sein, dass der Weg zum Strand nicht nur 100 m weit sein kann. Die Entfernung habe ich jetzt nicht gemessen, aber zu Fuß so etwa 7 Minuten oder 2 Minuten mit dem Shuttle-Traktor. Dieser fährt echt alle 10 Minuten von 8.00 Uhr morgens bis 18.00 Uhr abends. Am Strand genügend Liegen und Schirme da, egal zu welcher Zeit (ich war zu unterschiedlichen Zeiten unten). Eigene Strandbar ist auch vorhanden. Leider sind im Meer sehr viele Steine, so dass man höllisch aufpassen muss, um sich nicht zu verletzen, gerade bei etwas Wellengang). Schade, dass man die wohl nicht entfernen kann.

Eröffnung war Ende Juni 2013 daher war alles noch neu und teilweise noch nicht ganz eingespielt (auf HC aber echt übertrieben dargestellt). Die Lobby ist riesig groß, aber der Außenbereich leider sehr klein. Wir haben aber jeden Abend einen Platz draußen gefunden. Es waren auch noch ziemlich viele Leute im Hotel, ob es ausgebucht war, kann ich nicht sagen. Der Pool war riesig groß und man hatte wirklich mal Platz zum Schwimmen und auch Spielen, ohne das die anderen gestört werden. Auch am Pool viele Liegen und Schirme. In unserer 2. Urlaubswoche wurden schon welche weg geräumt und trotzdem braucht man (es sei denn man wollte einen bestimmten Platz haben) nicht reservieren. Ich hab mal so zum Spaß zu unterschiedlichen Zeiten gezählt (es waren im Schnitt immer ca 40 Liegen frei rund um den Pool). Spabereich war sehr schön, Hallenbad mit Kinderbecken ist da, gut auggestatteter Fitnessraum (hab ich nicht geschafft auszuprobieren  ;)), Gamecenter mit Bowling, Billard usw.. Ein sehr schöner Kinderpool mit Rutschen und Spielmöglichkeiten für die Kleinen und auch viele Rutschen für die Größeren. Mein Mann ist gerutscht (unter anderem die King Cobra) und meinte, die wären schon heftig. Da hab ich mich dann nicht mehr getraut  :o. Toiletten waren überall sauber (je nach Uhrzeit am Pool manchmal etwas problematisch, da es Gäste gibt, die auf Klo rennen, ohne auch nur ihr Handtuch vorher berührt zu haben. Die Lichttaktung allerdings zeitlich viel zu kurz, so dass man öfter mit den Armen wedeln musste, während man auf dem Klo saß  ;D.
Es gab auch ein Kino mit unterschiedlichen Filmen jeden Abend, verschiedene Bars, auch mit Lifemusik, einen Supermarkt, ein Klamottengeschäft, einen Juwelier und ein klitzekleines Ledergeschäft.

Völlig gemischte Gästestruktur: Türken, Russen, Deutsche, Schweden, Holländer, Albaner, Ukrainer, Briten, Belgier, Franzosen, Iraner, Iraker, Chinesen, ach eigentlich Leute von überall (vielleicht keine Amerikaner - aber sonst alles). Mir ist keine Nation besonders negativ aufgefallen. Allerdings sehr viele verhüllte und dann im Burkini badende Frauen, dafür aber auch sehr viele ordentlich Beleibte im knappsten Bikini, also eigentlich auch wieder alles.


Internet/W-Lan:

war kostenfrei, hat überall auch am Strand super funktioniert


Zimmer:

wir hatten ein Doppelzimmer zur Meerseite
Toller Blick über die gesamte Anlage und auch das Meer war zu sehen

Grösse und  Ausstattung:

Flat-TV, Klimaanlage, die gut regulierbar war, kostenfreier Safe, großer Kleiderschrank mit genügend Bügeln, die Ablageflächen waren aber mal wieder der Witz (wie im Kumköy Beach - möchte mal wissen, wer sich solchen Blödsinn ausdenkt), dafür genügend große Schubladen in den Nachtschränken und Frisiertisch (dieser leider ohne extra Licht), Kaffe/Tee-Ecke ohne Steckdose auf dieser Seite (wieder mal total unüberlegt gebaut), sehr gut ausgestattete Minibar,1 Doppelbett und ein Einzelbett, Telefon usw,. alles vorhanden, sehr großzügig eingerichtete Zimmer. Die Betten waren bequem aber leider zum Zudecken nur Laken. An den Betten auch extra Leselampen (fand ich persönlich sehr schön), ansonsten Beleuchtung absolut undurchdacht. Großer Balkon, leider auch ohne jegliche Beleuchtung. Im Sanitärbereich riesig große ebenerdige Dusche (kann man zur Not auch zu viert duschen), WC und Waschbecken (für uns völlig ausreichende Ablagefläche). Kritikpunkt auch hier wieder die Beleuchtung, die nicht ausreichend hell zum Schminken und rasieren ist.

Noch mal extra zur Hellhörigkeit und der (vergessenen oder unzureichenden) Schallisolierung. Ich persönlich empfand es als etwas hellhöriger als in anderen Hotels, aber keineswegs so dramatisch, wie auf HC beschrieben. Habe meine Zimmernachbarn manchmal gehört, konnte aber keinesfalls deren Gespräche mitverfolgen, selbst wenn sie deutsch gesprochen hätten. Ich bin ja extra mit Ohrenstöpseln angereist, die ich aber nach 3 Tagen weg gelassen habe und ich habe sehr gut geschlafen und mein Mann hat gar nichts gehört.

Verpflegung:

Die Verpflegung war toll. Das fing mit dem Frühstück an. Es gab auch nach 10.00 Uhr noch alles. Ab 12.30 Uhr gab es ein Mittagsbuffet bis 15.00 Uhr und zusätzlich verschiedene Snacks (Hamburger, Sandwiches, Döner, Sushi usw. Waffeln und Eis (Softeis und anderes) in einem extra Kaffeee immer Kuchen bis 18.00 Uhr. Es gab noch eine zusätzliche Snackbar in der a la Carte gegessen werden konnte bis 16.00 Uhr (war sehr gut). Das Abendbuffet sehr groß und lang, tolle Vorspeisen, Hauptgerichte, Suppen, extra türkische Gerichte und Nachspeisen. Wir hatten nichts zu nörgeln und wir sind beim Essen schon sehr mäklig.
7 Restaurants extra gab es auch noch, die wir aber nicht genutzt haben.
Die Wege waren schon sehr weit, bedingt durch das große Angebot und die sehr vielen Sitzmöglichkeiten. Wenn man sich aber nicht von der Vor- bis zur Nachspeise alles gleichzeitig zum Tisch schleppen muss, sondern mehrmals geht, dann ist das Essen auch noch heiß. Sauber war es auch, wir hatten auch Stoffservietten und Getränkebedienung und haben nicht sehr lange warten müssen.
Getränkeauswahl war vielfältig allerdings hatte ich schon bessere Cocktails getrunken, aber auch schon Schlechtere.

Service:

Alle Mitarbeiter, sowohl an der Rezeption, als auch im Service und Housekeeping waren sehr, sehr freundlich. Wir können uns nicht beschweren. Leider keine deutschsprachige Gästebetreuung, aber sie haben sich bemüht und zusammen mit der Rezeption konnte alles geklärt werden, wenn das Englisch nicht gereicht hat. Hatte für meinen Mann zum Geburtstag einen geschmückten Tisch bestellt und einen kleinen Kuchen - hat prima geklappt.
Zimmerreinigung war gut (ja einmal haben sie vergessen sauber zu machen und 2 mal hatte ich kein Fußtuch) aber ich bin nicht im Dreck erstickt deswegen und trocken geworden sind wir auch.
Servicepersonal an der Lobbybar war erst sehr unorganisiert und wusste oft nicht mehr wo die Getränke hingehören. Sie standen dann manchmal etwas hilflos auf der Terasse mit dem vollen Tablett in der Hand. Dann hat man sich halt mal gemeldet oder auch mal selbst ein Getränk von der Bar geholt. Nach ein paar Tagen aber kam Özlem und da hat man gesehen, dass sie weiß, was sie macht. Es ging zügig für die Massen und freundlich sowieso.

Sport / Unterhaltung:

Tagesanimation war vorhanden aber nichts Besonderes, manchmal haben wir was mitgemacht aber wir waren schon sehr faul in diesem Jahr. Bogenschießen wäre noch schön gewesen und Zumba.
Die Abendshows waren bis auf 3 Ausnahmen sehr sehenswert (waren meist professionelle Gruppen). Danach gab es noch verschiedene Sachen, wie Misterwahl, Loveparty usw., war nix mehr für uns (zu alt).
Disco bis um 2.00 Uhr, Musik war gut.

Technik:

Handyerreichbarkeit war sehr gut, Internet/W-Lan überall super und kostenlos


Weiterempfehlung:

Ja - auf alle Fälle

Vielleicht könnten ja einige Dinge noch geändert werden: wie zum Beispiel Licht in allen Bereichen noch mal prüfen und gegebenenfalls ändern, kleine Lampen auf Tische im Außenbereich Lobbybar stellen, Poolkanten noch mal abschleifen (da stehen manchmal die Fugen spitz raus - Verletzungsgefahr), Steine im Meer entfernen.
 

Persönliche Tipps und Empfehlungen:

Vor dem Hotel Einkaufmöglichkeiten, in Kumköy noch mehr.

LG Cathi




Antwort #33
am: 22. September 2013, 20:08:47

Offline Ursy

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1516
Hotelname – Reisezeit – Reisedauer

Crystal Sunset Resort / 06.09. - 20.09.2013 / 2 Wochen

Mit welchem Veranstalter bist Du verreist?

Flug mit Condor / Privattransfer / Hotel über Schauinsland

Buchungsart:

individuell über Melanie Törün

Mit wem bist Du verreist?

mit Ehepartner

Hotel allgemein:

Das Hotel liegt in zweiter Reihe hinter dem Crystal Sunrise Queen und dem Barut Arum direkt an der Straße. Daher müsste auch schon jedem halbwegs klar sein, dass der Weg zum Strand nicht nur 100 m weit sein kann. Die Entfernung habe ich jetzt nicht gemessen, aber zu Fuß so etwa 7 Minuten oder 2 Minuten mit dem Shuttle-Traktor. Dieser fährt echt alle 10 Minuten von 8.00 Uhr morgens bis 18.00 Uhr abends. Am Strand genügend Liegen und Schirme da, egal zu welcher Zeit (ich war zu unterschiedlichen Zeiten unten). Eigene Strandbar ist auch vorhanden. Leider sind im Meer sehr viele Steine, so dass man höllisch aufpassen muss, um sich nicht zu verletzen, gerade bei etwas Wellengang). Schade, dass man die wohl nicht entfernen kann.

Eröffnung war Ende Juni 2013 daher war alles noch neu und teilweise noch nicht ganz eingespielt (auf HC aber echt übertrieben dargestellt). Die Lobby ist riesig groß, aber der Außenbereich leider sehr klein. Wir haben aber jeden Abend einen Platz draußen gefunden. Es waren auch noch ziemlich viele Leute im Hotel, ob es ausgebucht war, kann ich nicht sagen. Der Pool war riesig groß und man hatte wirklich mal Platz zum Schwimmen und auch Spielen, ohne das die anderen gestört werden. Auch am Pool viele Liegen und Schirme. In unserer 2. Urlaubswoche wurden schon welche weg geräumt und trotzdem braucht man (es sei denn man wollte einen bestimmten Platz haben) nicht reservieren. Ich hab mal so zum Spaß zu unterschiedlichen Zeiten gezählt (es waren im Schnitt immer ca 40 Liegen frei rund um den Pool). Spabereich war sehr schön, Hallenbad mit Kinderbecken ist da, gut auggestatteter Fitnessraum (hab ich nicht geschafft auszuprobieren  ;)), Gamecenter mit Bowling, Billard usw.. Ein sehr schöner Kinderpool mit Rutschen und Spielmöglichkeiten für die Kleinen und auch viele Rutschen für die Größeren. Mein Mann ist gerutscht (unter anderem die King Cobra) und meinte, die wären schon heftig. Da hab ich mich dann nicht mehr getraut  :o. Toiletten waren überall sauber (je nach Uhrzeit am Pool manchmal etwas problematisch, da es Gäste gibt, die auf Klo rennen, ohne auch nur ihr Handtuch vorher berührt zu haben. Die Lichttaktung allerdings zeitlich viel zu kurz, so dass man öfter mit den Armen wedeln musste, während man auf dem Klo saß  ;D.
Es gab auch ein Kino mit unterschiedlichen Filmen jeden Abend, verschiedene Bars, auch mit Lifemusik, einen Supermarkt, ein Klamottengeschäft, einen Juwelier und ein klitzekleines Ledergeschäft.

Völlig gemischte Gästestruktur: Türken, Russen, Deutsche, Schweden, Holländer, Albaner, Ukrainer, Briten, Belgier, Franzosen, Iraner, Iraker, Chinesen, ach eigentlich Leute von überall (vielleicht keine Amerikaner - aber sonst alles). Mir ist keine Nation besonders negativ aufgefallen. Allerdings sehr viele verhüllte und dann im Burkini badende Frauen, dafür aber auch sehr viele ordentlich Beleibte im knappsten Bikini, also eigentlich auch wieder alles.


Internet/W-Lan:

war kostenfrei, hat überall auch am Strand super funktioniert


Zimmer:

wir hatten ein Doppelzimmer zur Meerseite
Toller Blick über die gesamte Anlage und auch das Meer war zu sehen

Grösse und  Ausstattung:

Flat-TV, Klimaanlage, die gut regulierbar war, kostenfreier Safe, großer Kleiderschrank mit genügend Bügeln, die Ablageflächen waren aber mal wieder der Witz (wie im Kumköy Beach - möchte mal wissen, wer sich solchen Blödsinn ausdenkt), dafür genügend große Schubladen in den Nachtschränken und Frisiertisch (dieser leider ohne extra Licht), Kaffe/Tee-Ecke ohne Steckdose auf dieser Seite (wieder mal total unüberlegt gebaut), sehr gut ausgestattete Minibar,1 Doppelbett und ein Einzelbett, Telefon usw,. alles vorhanden, sehr großzügig eingerichtete Zimmer. Die Betten waren bequem aber leider zum Zudecken nur Laken. An den Betten auch extra Leselampen (fand ich persönlich sehr schön), ansonsten Beleuchtung absolut undurchdacht. Großer Balkon, leider auch ohne jegliche Beleuchtung. Im Sanitärbereich riesig große ebenerdige Dusche (kann man zur Not auch zu viert duschen), WC und Waschbecken (für uns völlig ausreichende Ablagefläche). Kritikpunkt auch hier wieder die Beleuchtung, die nicht ausreichend hell zum Schminken und rasieren ist.

Noch mal extra zur Hellhörigkeit und der (vergessenen oder unzureichenden) Schallisolierung. Ich persönlich empfand es als etwas hellhöriger als in anderen Hotels, aber keineswegs so dramatisch, wie auf HC beschrieben. Habe meine Zimmernachbarn manchmal gehört, konnte aber keinesfalls deren Gespräche mitverfolgen, selbst wenn sie deutsch gesprochen hätten. Ich bin ja extra mit Ohrenstöpseln angereist, die ich aber nach 3 Tagen weg gelassen habe und ich habe sehr gut geschlafen und mein Mann hat gar nichts gehört.

Verpflegung:

Die Verpflegung war toll. Das fing mit dem Frühstück an. Es gab auch nach 10.00 Uhr noch alles. Ab 12.30 Uhr gab es ein Mittagsbuffet bis 15.00 Uhr und zusätzlich verschiedene Snacks (Hamburger, Sandwiches, Döner, Sushi usw. Waffeln und Eis (Softeis und anderes) in einem extra Kaffeee immer Kuchen bis 18.00 Uhr. Es gab noch eine zusätzliche Snackbar in der a la Carte gegessen werden konnte bis 16.00 Uhr (war sehr gut). Das Abendbuffet sehr groß und lang, tolle Vorspeisen, Hauptgerichte, Suppen, extra türkische Gerichte und Nachspeisen. Wir hatten nichts zu nörgeln und wir sind beim Essen schon sehr mäklig.
7 Restaurants extra gab es auch noch, die wir aber nicht genutzt haben.
Die Wege waren schon sehr weit, bedingt durch das große Angebot und die sehr vielen Sitzmöglichkeiten. Wenn man sich aber nicht von der Vor- bis zur Nachspeise alles gleichzeitig zum Tisch schleppen muss, sondern mehrmals geht, dann ist das Essen auch noch heiß. Sauber war es auch, wir hatten auch Stoffservietten und Getränkebedienung und haben nicht sehr lange warten müssen.
Getränkeauswahl war vielfältig allerdings hatte ich schon bessere Cocktails getrunken, aber auch schon Schlechtere.

Service:

Alle Mitarbeiter, sowohl an der Rezeption, als auch im Service und Housekeeping waren sehr, sehr freundlich. Wir können uns nicht beschweren. Leider keine deutschsprachige Gästebetreuung, aber sie haben sich bemüht und zusammen mit der Rezeption konnte alles geklärt werden, wenn das Englisch nicht gereicht hat. Hatte für meinen Mann zum Geburtstag einen geschmückten Tisch bestellt und einen kleinen Kuchen - hat prima geklappt.
Zimmerreinigung war gut (ja einmal haben sie vergessen sauber zu machen und 2 mal hatte ich kein Fußtuch) aber ich bin nicht im Dreck erstickt deswegen und trocken geworden sind wir auch.
Servicepersonal an der Lobbybar war erst sehr unorganisiert und wusste oft nicht mehr wo die Getränke hingehören. Sie standen dann manchmal etwas hilflos auf der Terasse mit dem vollen Tablett in der Hand. Dann hat man sich halt mal gemeldet oder auch mal selbst ein Getränk von der Bar geholt. Nach ein paar Tagen aber kam Özlem und da hat man gesehen, dass sie weiß, was sie macht. Es ging zügig für die Massen und freundlich sowieso.

Sport / Unterhaltung:

Tagesanimation war vorhanden aber nichts Besonderes, manchmal haben wir was mitgemacht aber wir waren schon sehr faul in diesem Jahr. Bogenschießen wäre noch schön gewesen und Zumba.
Die Abendshows waren bis auf 3 Ausnahmen sehr sehenswert (waren meist professionelle Gruppen). Danach gab es noch verschiedene Sachen, wie Misterwahl, Loveparty usw., war nix mehr für uns (zu alt).
Disco bis um 2.00 Uhr, Musik war gut.

Technik:

Handyerreichbarkeit war sehr gut, Internet/W-Lan überall super und kostenlos


Weiterempfehlung:

Ja - auf alle Fälle

Vielleicht könnten ja einige Dinge noch geändert werden: wie zum Beispiel Licht in allen Bereichen noch mal prüfen und gegebenenfalls ändern, kleine Lampen auf Tische im Außenbereich Lobbybar stellen, Poolkanten noch mal abschleifen (da stehen manchmal die Fugen spitz raus - Verletzungsgefahr), Steine im Meer entfernen.
 

Persönliche Tipps und Empfehlungen:

Vor dem Hotel Einkaufmöglichkeiten, in Kumköy noch mehr.

LG Cathi





Liebe Cathi,

 bluemchen danke für deinen ausführlichen Bericht. So kann man sich ein gutes Bild vom Hotel machen.

So viel ich weiss, dürfen die Steine im Meer nicht entfernt werden, da es sich um ein ganzes Felsband handelt und man grosse Sprengungen machen müsste.

Selam Ursy  swiischti

Noch ein Tipp: da ich mich auch immer über das schlechte Licht in den Zimmern ärgere nehme ich immer eine Klippleuchte mit. Die kann ich dann hinklippen wo ich Licht brauche.
Es gibt Menschen die sieht man oft, es gibt Menschen die sieht man jeden Tag, und es gibt Menschen, denen sieht man nur einmal in die Augen und vergisst sie nie.

Antwort #34
am: 23. September 2013, 07:03:36

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10390
Danke Cathi,

für den ausführlichen und ehrlichen Bericht, da kann der Mensch sich auch mal ein Bild machen. Diese HC-Berichte sind ja manchmal dermaßen gräuslich, entweder hopp oder top, da fragt man sich wirklich, ob die Schreiber in unterschiedlichen Hotes waren.
Schade ist es mit den Steinen im Meer, gerade auch für Kinder,aber wenn die Küste dort nun mal so beschaffen ist, dann ist es eben so.....vielleicht helfen Badeschuhe?

Gitte

Antwort #35
am: 23. September 2013, 08:29:23

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5306


Zitat
.....vielleicht helfen Badeschuhe?

diese größeren Steine hast Du ja an mehreren Strandabschnitten, man sieht sie nicht bei Wellengang, da helfen keine Badeschuhe, man stößt sich beim Schwimmen an ihnen.
Wenn man die ersten 2 Male wenn man ins Wasser geht sich die Gegebenheiten anschaut, dann weiß man das man vielleicht weiter links oder weiter rechts reingehen muß und auch ein wenig aufpaßt und dann sollte das kein so großes Problem sein.


Antwort #36
am: 23. September 2013, 09:09:45

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10390


Zitat
.....vielleicht helfen Badeschuhe?

diese größeren Steine hast Du ja an mehreren Strandabschnitten, man sieht sie nicht bei Wellengang, da helfen keine Badeschuhe, man stößt sich beim Schwimmen an ihnen.
Wenn man die ersten 2 Male wenn man ins Wasser geht sich die Gegebenheiten anschaut, dann weiß man das man vielleicht weiter links oder weiter rechts reingehen muß und auch ein wenig aufpaßt und dann sollte das kein so großes Problem sein.



Auch wieder wahr......

Antwort #37
am: 23. September 2013, 09:53:11

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41884
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
danke cathi für dein ausführliches feedback, - was sich im groben auch so mit meiner einschätzung deckt!

Zitat
Diese HC-Berichte sind ja manchmal dermaßen gräuslich, entweder hopp oder top, da fragt man sich wirklich, ob die Schreiber in unterschiedlichen Hotes waren.
was soll man sagen?
die einen sind notorische nörgler, die das königreich erwarten. die nächsten sind einfach empfindlich und haben blind,obgleich der an sich realistischen modellbilder das haus trotzdem gebucht.
der nächste wiederum ist realistisch und weiss auf was er sich einlässt.....
es ist in häusern solcher kategorien nie etwas so schlecht wie es von den touristen dargestellt wird! - suche ich natürlich das berühmte haar in der suppe, werde ich es überall finden!

zur hellhörigkeit, - ich denke solche nummern werden in weiteren neuen häusern folgen, - auch hier setzt dann einfach beim bau der sparhammer ein.
aber wenn unsere geräuschempfindliche cathi ohne stöpsel schlafen konnte, ist das halb so wild!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #38
am: 23. September 2013, 11:32:39

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10390
Aber dieses Nörgeln um des Nörgeln Willen, das ist doch einfach nur  :bumm: und wem bitte hilft das ? Es verunsichert dieMenschen nur, so ein überflüssiger Quatsch.
Deshalb finde ich es besser, die Erfahrungen eines Menschen zu lesen, den man zumindest hier durchs Forum "kennt" und einschätzen kann, so wie du Melanie sagst, dass Cathi geräuschempfindlich ist....und wenn sie ohne Stöpsel schlafen konnte, es auch okay sein sollte.
Solche Einschätzungen sind für mich aussagekräftiger als diese " IchlassejetztmalmeinenZornab"-Aktionen bei HC.

Ich bin gewiß auch ein verwöhntes Gör,aber was die sich da manchmal zusammenschreiben und zu bekriteln haben, das geht gar nicht, das ist einfach nur Frustabbau oder Spinnerei.
Okay, sicherlich gibt es in jedem Hotel mal Mängel oder Reklamationen, aber auch hier wird sprechenden Menschen auch geholfen....und auch hier kommt es doch wohl auf den Ton an.Wenn ich mich aufführe wie ein Irrer ( ich bringe ja schließlich das Geld in dieses verlauste Land  :ironie:), dann muss ich damit rechnen, dass ich nicht ganz Ernst genommen werden kann. Auch in einem Hotel sollte gegenseitiger Respekt herrschen, daran mangelt es aber oftmals . Dafür haben die Übergrifflichkeiten und Plumpheiten mancher Gäste Hochkonjunktur.....furchtbar.

Gitte

Antwort #39
am: 23. September 2013, 18:01:04

Offline Cathi

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1140
Ja und schon hat mich der Alltag wieder und ich würde sehr gern zurück.
Falls ich was vergessen haben sollt, fragt nur.

Ja auch ich habe mich mal wieder echt von den Bewertungen bei HC verunsichern lassen. Hab extra den Katalog mitgenommen um notfalls umbuchen zu können. Aber (lt. Frau Seidel aus Bochum - die uns öfter mal ihr Leid über dieses schreckliche Hotel klagte) wäre wegen den vielen Umbuchungen aus Ägypten eh nix anderes mehr frei gewesen.

Das mit den Steinen ist echt bisschen doof. Glaubt mir, ich habe mir den Weg genau ausgeguckt, morgens bei ruhigem Meer. das Problem ist nur, dass man beim Schwimmen irgendwie immer abtreibt und bei Wellengang sowieso. Verletzt hab ich mich nicht, ich habe meine Füßchen dann ganz langsam hinunter gelassen  ;D. Trotzdem richtig bei Wellen springen kaum möglich. War aber toll im Meer trotz der Schwierigkeiten.

LG Cathi

Antwort #40
am: 30. Oktober 2013, 10:53:18

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41884
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
für das haus gibt es nun sogar schon eine REISEWARNUNG :)
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #41
am: 30. Oktober 2013, 11:10:42

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5306
für das haus gibt es nun sogar schon eine REISEWARNUNG :)

sind ja durchweg sehr gemischt die Bewertungen, die volle Bandbreite.

Mal abwarten was HIER die nächsten Bewertungen bringen, da weiß man eher wo man dran ist.

Antwort #42
am: 30. Oktober 2013, 11:13:54

Offline Cathi

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 1140

Antwort #43
am: 30. Oktober 2013, 11:37:59

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10390
WAAS?
Echt?


Ja........echt..............dass DU das alles nicht bemerkt haben willst............... :ironie: :ironie: :ironie:

Antwort #44
am: 30. Oktober 2013, 11:40:46

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41884
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
für das haus gibt es nun sogar schon eine REISEWARNUNG :)

sind ja durchweg sehr gemischt die Bewertungen, die volle Bandbreite.

Mal abwarten was HIER die nächsten Bewertungen bringen, da weiß man eher wo man dran ist.
heute ist nirgendswo mehr irgendwas wie es vor jahren mal war, einfach durch den sparzwang und auch die vermarktung an die massen von den massen.
wir hatten den sommer bis eben am wochenende wirklich viele gäste da, die waren alle zufrieden. klar stört sich der eine oder andere an eben gewissen dingen die so grosse häuser einfach mit sich bringen......die massen, stellenweise flodders.....alles was jeder so für sich eben empfindet. aber die hardware vom haus stimmt.
und auch das hellhörigkeitsproblem nimmt jeder anders für sich auf. der eine fragt was die leute für ein problem haben damit, der nächste nimmt sich vorsorglich oropax mit, der andere sagt man hört viel, hat sich daran abr nicht gestört. grundsätzlich ist das haus aber nicht der schlechte schuppen als was er dargestellt wird stellenweise!

der schreiberling dieses pamphletes ist sicher ein menschenfeind!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!