16. Januar 2018, 16:31:50

Reiseland Türkei - Deine Infocommunity!


Autor Thema: Rüya Turu 2014  (Gelesen 44558 mal)

Antwort #30
am: 30. Juli 2014, 23:49:41

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
kalispera und iyi aksamlar aus dem schwülen selanik  :yippieh:

gestern nachmittag.....irgendwann gings dann mal los........einmal volltanken bitte........ey ich glaub ich hol mir noch´n döner erstemal........döner??? gehts noch??? für was hab ich eine wallung noch in der küche gehabt wegen deinem nudelsalat und marmorkuchen???

oouh! der nudelsalat......ich glaub der steht noch im kühlschrank!!!  haarig
also das ganze zurück marsch marsch, gott sei dank warens nur 10km und voll fixiert auf den nudelsalat vergasen wir natürlich das andere was wir auch noch daheim vergessen hatten  :klatsch: :nope:
aber egal.........nu gibts kein zurück mehr, waren wir schon kurz vor bamberch als man(n) das alles brühwarm einfiel muhaha

bis nürnberg kamen wir gut voran und dann gings los.........und ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr bis wohin das alles ging........regen regen regen regen regen regen regen........wir fuhren nicht, wir schwommen, ein schlauchboot, motorboot oder ähnliches wäre sicher sinnvoller und effizienter gewesen. das ganze aquaplaning vom feinsten auf absolut vollgestopften strassen  :titanic:

so zuckelten wir mit 60 max. 80 stundenland und 100e von kilometer dem süden entgegen,unfälle an jeder ecke.......von schlimm bis weniger schlimm..... irgendwann vor der karawanke die österreich mit slowenien verbindet wurde es besser, allerdings verfiel ich dann in einen tiefen schlaf, ich war so kaputt, diese fahrerei unter höchster konzentration machte einen nur noch mürbe......der kaptan übernahm und ich schlief den schlaf der gerechten......

bis ich irgendwann durch grelle lichter und riesenpalaver geweckt wurde..halb 4 in der früh...türkentreff am park zum beinevertreten? die lautstärke konnte hinkommen, aber der rest???  o.O neee sieht nicht so aus, das ist kein türkisch was hier palavert wird..........was issn hier los???  o.O

bobbes mir homm e problem! irgendwo im nirgendwo, mutterseelenallein am balkan.........ein albtraum wurde wahr!!!  plaque heidernei
was für ein problem??? probleme sind dafür da dass sie gelöst werden!!! jaja ich hab schon den adac angerufen......und der nette man hier fährt scheinbar mit seinem abschlepper patroullie.......mit dem fohrn mer nu mit.......der hat mich scho verstande.....adac no probläääm......aha, so so.......ein jüngling mit güldenem haar reckte aufdringlich seinen hübschen kopf mitsamt seiner knoblauchfahne in mein fenster, um auch mir glaubhaft zu versichern, dass der adac no probläääm sei..........ja und nu, ich weiss immer noch  nicht um was es geht.....?!?  o.O
ausserdem was stinktn hier so??? hier riechts nach benzin..........ouh! aber wie........kaum war die wolke des knobidunstes verflogen machte sich in meiner nase dicker benzingeruch breit......bobbes, mir laufen aus! häää??? ja mir laufe aus.....ich hab vor einer stunde vollgetankt.......der tank ist halb leer! aaaaaaaaaaaaargh!!! normal reicht eine tankfüllung je nach fahrweise oft mehr als 1000km........ja wir haben ein probläääm. widerwillig fuhren wir mit dem güldenbehaarten jüngling mit......fungs in die hinterste pampa zu fratzka und bratzka oder so ähnlich oder war es doch vucna sluzba.......???
der maestro mit dem klangvollen namen boban öffnete sein tor........weder boban noch seine mittelalterliche werkstätte waren sehr vertrauenserweckend......ebensowenig seine handwerklichen künste, von einem wissen wollen wir erst gar nicht mal anfangen...hauptsache die kippe glüht in der gusche über geöffnetem motorraum bei einer lache an diesel die überall am siffen war..... :klatsch:






der maestro schraubte hier und schraubte da.......ohne irgendeinen plan.......bis nach über einer halben stunde bülent die geduld verlor und im grössten kauderwelsch darum bat ihm die werkstatt 10 min. zu überlassen..........wie gut dass man dann einen mann hat, der weiss gott alles richten kann.....die 10 minuten waren noch nicht voll, war das problem gelöst! der dichtring war kaputt......meister boban hatte einen passenden zur hand, man(n) legte diesen ein.........schraubte wieder alles beinander, lies noch die serviceanzeige vom jüngling mit dem güldenen haar nach 15!!! min. die er brauchte um das richtige knöpfle an seinem laptop zu finden, zurückstellen und gut wars!......man unterschrieb noch diverse belege für den adac und wollte gehn........ja mooooment! 100 üro bitte! hääää? warum, adac ist doch no probläääm....ja egal, 100üro es ist nacht ja....sonderservice.......dann war man bei 50 üro.......weil ja auch der dichtring so teuer gewesen sei........und überhaupt zum schluss wollte man geld weil wir ja deutsch seien......is klar ne  :pieks: meister boban ich werd nu aber gleich giftig gell........und du willst gar nicht wissen was dir dann bevorsteht...... :pieks: ich legte im 3 zehner auf den tisch.....mehr hab ich nicht, zumindest nicht sichtbar in meinem "wunder"geldbeutel muhaha oder wollen wir nun durch die nacht zum nächsten geldautomaten fahren.....meister boban möchte doch sicher wieder in sein bett nach einen doppelten slibowitz........nicht wahr???  :o: mit dem ratschlag dies anzunehmen und den rest doch bitte beim adac zu holen, verabschiedeten wir uns dankend.......bloss weg hier.........bülent am zanken, biste denn verrückt, wir sind aufm balkan, die sind zu 3 und du bist rotzenfrech??? hmmmmm, daran hab ich nu nicht gedacht  o.O haarig gib gas, dass wir hier schnell wegkommen...... ;D besser ist das! puuuuh  :dance:

nun denn irgendwann erreichten wir nach gefühlten ewigkeiten auch die autobahn, die inzwischen total überfüllt war............und wieder zuckelten wir mit max. 80 im konvoy mit, sahen viele unfälle unterwegs und standen letztendlich fast 3 stunden an der serbischen grenze bis wir endlich endlich durch waren, jeder wurde wieder gefilzt und zerlegt........unerträglich. auch die 10€ bakschisch halfen nicht viel.........der herr am toben, den gesamten kofferraum auspacken zu müssen, hatte er akribisch zuhause die vielen kisten mit babykram, kinderwagen und mehr eingeräumt, dass wir selbst unser eigenes gepäck mit ach und krach noch unterkriegen UND selbst noch platz haben beim fahren......alles raus  plaque fix und alle und tretschnass geschwitzt, übermüdet von der nacht packten wir alles wieder ein, grad dass der kofferraum halt zu ging und fuhren weiter.........hier lichtete sich dann gott sei dank der verkehr, die türken fuhren alle raus zum schlafen.......die kopftuchmuddis packten ihre mobilen küchen aus und wir hatten nun raum und luft für uns und konnte durchziehen.......allerdings machten auch wir dann doch letztendlich entgegen unserer sonstigen gewohnheiten erst mal wirklich ne stunde pause, frühstückten gut, der heisse kaffee tat so gut wie nie und verlieh wirklich in dem sinne flügel....



...noch 700km lagen vor uns......aber nicht bis nach hause, sondern NUR bis thessalonik........aua aua aua aua......also los, reissen wir uns zusammen.......1 stunde schlaf war mir noch gegönnt, dann verliesen den herrn dann wirklich die kräfte und ich übernahm........das elende stück ab nis bis mazedonien......lumpige 70km die eigentlich schnell runtergerissen sind wenn man sie anständig fahren kann......überall neue baustellen.......ein geeier und gegurke...
....bis sich dann doch irgendwann auch wieder die autobahn auftat und man dann fast mutterseelenalleine durchfahren konnte, die grenze an mazedonien so gut wie leer, auch keine zigeunerkinder und bettler......geniesen sie wohl nu alle schon die eu subventionen  ;D






und so ging es dann relaxt bis nach griechenland.......

irgendwann kamen wir dann am nachmittag auch hier an.....fertig wie ein päckle resi schmelz..fast 700 800km schleichen und schwimmen beim regensauwetter und dann gleich fast 30 grad am morgen.......und schliefen nu tatsächlich alle 3 tief und fest bis heute abend......
nu waren wir noch auf der pirsch nach einem schönen abendessen und tappten natürlich wie immer in griechenland ins fettnäpfchen, aber egal.......gott sei dank haben wir noch marmorkuchen hier muhaha

morgen ist ein neuer tag.........schau mer mal, was er uns bringen mag!

iyi geceler, kali̱nýchta aus selanik  :love:


Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #31
am: 31. Juli 2014, 00:09:58

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
Zitat
und nochmal umgedreht sind um

Wir vergessen eins davon immer wenn wir uns aus der TR auf den Weg gen Heimat machen und müssen immer noch mal zurück  : Strom, Gas, Kühlschrank...

Auf das es eine Traumtour wird !

Besonders freue ich mich darauf wie ihr diese wunderschöne Ecke erleben werdet ! Wehe , ihr fahrt nicht !!! >:(

Reyhan


hoffen wir das beste!!! auf dass es ruhig bleibt unterwegs und ich bin sicher, wir werden begeistert sein!
wir hatten nacht die offenbarung des weiteren stops im auto..... ;D antwort......also.....dann fahrn mer da halt auch noch hin, dass die seele ihren frieden hat und ich meine ruhe  ;D  thumbsup
ich freu mich schon seeeeehr!!!

... und lasst Euch das Lachen nicht verbieten  :ironie:
:beitrag:
... finde ich "lachhaft"....

ja manfred, lachen wir mal zusammen richtig laut und dreckert! die haben doch nicht mehr alle latten am zaun, kino ohne geld!
wer selbst regelmässig in den püff rennt, und mehr als den ganze stecken voll dreck hat,  soll den leuten nicht einen quatsch erzählen  sht
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #32
am: 31. Juli 2014, 23:14:42

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
iyi aksamlar ve kalispera selanik´dan  :love:

heute morgen nach einem annehmbaren frühstück wo ich doch glatt den kaffee bodensee für tee hielt und damit der ohnehin arroganten säuerlichen griechische kellnerin im hotelrestaurant noch mehr den tag versauerte indem ich sie 3x bat mir doch bitte einen kaffee und keinen tee zu bringen...  ;D :pieks: .....und ich ohne die tägliche ration koffein zum wachwerden auf die pirsch gehen musste, ging es los in den tag.  :dance:
erster stop, starbucks den es in dem falle gott sei dank zu hauf in der stadt gibt und nach 2 gescheiten käffchen war ich dann auch aufnahmefähig.  :allah:

wichtigster punkt und eigentliche mission unseres selanikbesuches - das atatürk geburtshaus. NE MUTLU TÜRKÜM DIYENE  clan

wo wir sonst gepflegt an selanik durchfahren, weils nu weiss gott nicht unsere welt ist, war es diesmal aufgrund der gesamtsituation in türkei und der bevorstehenden wahl zum untergang des landes, bülent bey ein besonderes bedürfnis, das geburtshaus mustafa kemals zu besuchen.... :allah:
..noch einmal saubere türkische luft atmen, noch einmal die ideologie des vaters aller türken verinnerlichen, bevor dieses wunderbare land nach dem 10. august evtl sein wunderbares gesicht verlieren wird!

so dachten nicht nur wir, auch viele viele andere türken sammelten sich punkt 10 zur öffnung des geburtshauses, was sich auf dem gelände des türkischen generalkonsulates befindet ein, menschemassen ohne ende.....einlass nur gegen auslass........so sassen wir dann in einem netten cafe und ich durfte meinen nächsten koffeindosis geniesen.
eine griechin aus tübingen, die seit 5 jahren das cafe betreibt, erzählte uns von dem massiven ansturm in den letzten wochen seit wahlkampfbeginn, so einen ansturm hätte sie in all den jahren noch nicht erlebt........also dachten wir doch alle dasselbe........wenn wir könnten, hätten wir mustafa kemals aura gerne eimerweise mitgenommen um sie über die ganze türkei zu verteilen..........aber erst hies es reinkommen......

irgendwann waren auch wir dabei........





















was soll ich sagen....ne mutlu türküm diyene..........es war sehr bewegend, sehr emotional... :lieb: :'( ....und auch ich hatte mit den tränen zu kämpfen und konnte einige nicht aufhalten......wie soviele andere menschen in diesem haus auch nicht.........sicher alle mit den selben gedanken.........welche schande für das ganze land, atatürk würde sich nicht nur im grabe rumdrehn, nein er würde darin rotieren wenn er wüsste was geschieht........dass viele meinen ihn leugnen zu müssen und gar die historie des landes neu schreiben wollen.......was für kranke menschen! denen kann auch kein oberdokterchefarzt dr. ramazan özelbröz mehr helfen  :titanic:

nachdenklich und leicht verstimmt zogen wir von dannen.  :-\.....diverse osmanische antikstätten standen am programm.......was sich aber wie sovieles in griechenland als stellenweise unmachbar erwies.....zum einen wegen dieser fürchterlichen schrift die kein nichtgrieche nicht lesen kann  >:(  zum anderen auch wegen der maßlosen ignoranz und arroganz der menschen auf den strassen, die einem nicht weiterhelfen wollen oder können, wo man sich fragen muss, ob es in der schule in griechenland keine fremdsprachen zu erlernen gibt........angesprochen in 5 sprachen standen wir stellenweise da wie die shell 7, bis ein alter opi uns ansprach ob wir türk aus germany seien......in gebrochenen deutsch erzählte dieser uns erst mal seine eigene lebensgeschichte 6 rote ampeln lang dass er 1 jahr in germany war aber seine frau in thessaloniki terror machte und mit scheidung drohte, wenn er nicht auf der stelle zurückkommen würde und seine elena wollte auch nicht nach germany zu diesen menschen wo alles so kalt, aber am neckar sei immer schön und germany immer gutt geld und deutsche immer gutt, helfen auch griechenland, germany gutes land......na das tat ja mal richtig gut das aus griechischem munden zu hören   ;D  er erzählte als es sei gestern gewesen, dabei lagen 40 jahre nun dazwischen und er seine elena ist heute noch gute frau  ;D ......und dann wies er uns den weg......auf die frage nach den menschen hier, sagte er.....das ist so, so sind die menschen, alle egoist. ja! wohl denn! auf ins gewühl......die stätten waren dann auch recht schnell gefunden, entsprachen allerdings doch weniger den erwartungen......alles verwahrlost, ungepflegt oder am restaurieren, egal ob das das alte hamam war, oder diverse alte moscheen......egal......das ist nun so.....

so schlenderten wir weiter......irgendwo im nirgendwo und fanden doch recht schöne dinge zum bestaunen....













hinter dem galerius bogen



fanden wir die wunderschöne kirche panagia dexia, bestaunten diese in ihrer ganzen schönheit und zündeten auch hier wie in jedem gotteshaus ein paar kerzlein an für die menschen die uns im herzen liegen, hier auf erden und auch anderswo.......und waren dankbar dass wir zusammen hier sein dürfen.





















der nachmittag war noch jung und so liesen wir uns durch die stadt treiben, vorbei auf der nobelflaniermeile mit allerlei ausverkauf zu wirklichen dumpingpreisen und anderen kuriositäten, fanden wir uns dann irgendwann in den bazargassen von selanik....interessant interessant, vor allem die aufdringlichen chinesen mit ihren "massagegeräten für die frau", die sie auch sogleich an selbige bringen wollten und allerhand anderen kram und krempel.....











wer die bazare der türkischen städte kennt und liebt wird hier maßlos enttäuscht sein, selbst der manavgat bazar ist schöner und interessanter und mit weiss gott besseren waren als das was den leuten hier geboten wird......

nun denn, brauchen wir alles nicht, wir haben noch viele türkische wochen vor uns und wir werden sicher hier und da wieder einen bazar finden der uns das herz aufgehen lässt  :D

zum abschluss spazierten wir nach einer kalten dusche nochmals ans meer, und fanden ausnahmsweise eine nette taverne ohne beschiss und nepp. lecker....lernten eine nette zahnarztfamilie aus istanbul kennen, die uns sogleich platz in dem völlig überfüllten laden anbot und hatten einen sehr interessanten und unterhaltsamen abend mit diesen leuten. man verabschiedete sich herzlichst, irgendwo irgendwann vielleicht mal wieder.....insallah!  :ciao:

und nu sind wir wieder startklar, morgen früh nach dem frühstück garantiert ohne kaffee bodensee fliegen die motoren der schwarzen kutsche wieder an ...... schweinderl..
..und es geht endlich endlich nach hause!!!!  :freu: :freu: :freu: :freu: :freu:

wir werden ca. 1000km dann gen osten ziehen  abrakadrabra


in diesem sinne.....iyi geceler, kalinychta selanik´dan.... :love:

inşallah görüşürüz  :ciao:
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #33
am: 01. August 2014, 07:04:56

Offline Gitte

  • Uzmanlar....!
  • Gräfin von und zu Isenbügel
  • ****
  • 10340
Wunderschöne Bilder und auch sehr ergreifend, Eure Eindrücke.
Ich finde es sehr schön, dass ihr Euch zu Atatürks Geburtsstätte begeben habt und das alles auch selbst gesehen habt und nachvollziehen konntet.
So bekommt man doch gleich ganz andere Gedanken zu diesem Thema, sehr intensiv eben.
Danke !

Habt eine gute Weiterfahrt, es zieht ja auch weiter ..........in die Herzensheimat!
 drueck

Antwort #34
am: 01. August 2014, 23:34:06

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
iyi aksamlaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar, merhabalar...... :love:

heute morgen verliesen wir erst sehr spät selanik, wir sind nicht in die puschen gekommen nach einer nacht ohne klima im zimmer, wir waren wie matsche alle miteinander......egal, wir haben ja zeit......und irgendwann zogen wir dann auch mal los..........gen heimat!  :yippieh:

vorbei an drama und anderen orten, von oben aus immer hübsch anzusehen.......lag vor uns dann kavala.....
wieviele leute haben uns schon die ohren vollgeschwärmt davon..........wir sind eh schon so spät heut dran.....komm lass uns doch mal schaun was es da gibt........nu denn.........die geschmäcker sind bekanntlich verschieden......es ist recht nett da, aber nicht so nett dass ich nun in begeisterungsstürme wie andere ausbrechen müsste und gar einige tage meiner kostbaren zeit da verbringen müsste.....nett ja.....aber für mich mehr nicht...... :-\

























die autobahn ward auch wieder schnell gefunden......gib gas dass wir ein bisschen zeit einholen, ist ja noch der billige diesel von unter 1€ aus mazedonien im tank......da tuts dann immer nicht so weh muhaha

so rumpelten und donnerten wir dem crossborder entgegen......



noch schnell die ausfahrt aus yünanistan erledigen.......keine halbe stunde standen wir........in kapikule kapisis müssen die leute heute wieder mehr als 8 9 stunden gestanden haben....... :dance:




....und dann war es wieder so weit....the same procedere as everytime........die sache mit dem kloss im hals, dem vielen wasser in den augen und dem tock tock....tock tock .....tock tock bis in die haarspitzen hinein..........cross border.....yünanistan türkiye ........geschafft!!!!!!   :freu: :freu: :freu: :freu: :freu:







diese erlösung, erleichterung, ausschüttung aller nur möglichen glückshormone in diesem moment den wir schon so oft und immer wieder neu erleben durften... :allah:......man kann es nicht in worte fassen  :lieb:
ich denke, niemand der den sila yolu nicht gefahren hat, kann das nachvollziehen und denkt wir hätten einen an der klatsche muhaha

beseelt und wie berauscht gings rucki zucki diesmal gleich weiter, hatten wir immer noch mehr als 500km vor uns.....vorbei an tekirdag......



istanbul entgegen.....



überall und wirklich überall die riesengrosse überdimensional grosse fratze.... :klo:







vom gegenkanditaten haben auf der gesamten strecke lediglich 2!!! plakate gesehen!!!

durch die trödelei des tages kamen wir dann noch wundebar in den feierabendverkehr von istanbul......und standen fast ne stunde an der köprüsü





aber dann................yeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeees!!!! stambul lag uns zu füssen!








irgendwann an diesem abend haben wir es auch aus der stadt herausgeschafft und schlichen bei den gefühlten 27hundert rennfahrern ohne führerschein unterwegs auf der istanbul  ankara yolu..........
besorgten noch proviant, schööööööne gözleme, börek, pogacas, ayran, eisgekühlte coke und schlichen weiterhin dem eigentlichen ziel entgegen.......





wo wir dann auch am späten abend nun fix und alle ankamen!

nicht die über 1000km waren anstrengend, nein die vielen vollpfosten unterwegs.
tayyip sollte anstatt schiiiener neue scheterassen baun, lieber mal jeden 2 von der scheterasse ziehn und auf seine fahrtauglichkeit überprüfen, dann gäbs sicher auch weniger unfälle unterwegs........

damit ihr wisst, wo wir grad "rumfliegen"......eine karte... schweinderl



so nu schau mer mal.........was ich hier bei ankunft in der dunkelheit gesehen habe...........oooooooooh ooooooooh das ist ja grad wieder was für mich........nicht umsonst war ich schon so verliebt in die vielen bunten prospekte........ich bin gespannt was uns erwartet!  :yippieh:

iyi geceler aus safranbolu  :love:




Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #35
am: 02. August 2014, 07:09:21

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5221
Ennnnnnnnnddddddlllllliiiiich daheim  :love:
Genießt Istanbul in vollen Zügen atmet tief durch und laßt die Seele baumeln...

Viel Spaß  :kuss:

LG Ute

Antwort #36
am: 02. August 2014, 07:35:45

Offline Angelique

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 2447
... hm, laut Karte sind sie gar nicht mehr in Istanbul... oder sehe ich das falsch?
Mel, was macht ihr denn dort? Was gibt's da zu sehen? Bin neugierig... (Das hast du davon, wenn du uns an eurer Reise "teilhaben" lasst... ;D)
onschellig

Antwort #37
am: 02. August 2014, 07:45:09

Offline revealmap

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 726
So wie ich das sehe war Istanbul die Durchgangsstation u.a. zum Proviant packen. Melanie, Euch weiter viel Spaß und neue Eindrücke.

Antwort #38
am: 02. August 2014, 07:48:53

Offline Ute13

  • Uzmanlar....!
  • Profil
  • ****
  • 5221
 
stimmt sie sind ja schon ein ganzes Ende weg von Istanbul  :) laut Karte, die hatte ich mir nicht so genau angeschaut  :-\

Antwort #39
am: 02. August 2014, 08:42:39

Offline Reyhan

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 551
Sie schrieb : Gute Nacht aus Safranbolu

@Melanie : das verspricht spannend zu werden weil für mich eine völlig unbekannte Ecke !

Reyhan

Antwort #40
am: 02. August 2014, 13:59:59

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
reyhan, es ist traumhaft schön in safranbolu! so klein klein mit soooooviel herzigkeiten........ich bin ganz verliebt! später mehr!
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!

Antwort #41
am: 02. August 2014, 14:50:48

Online Floh

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2613
    • http://tomtominoezdere.wg.am/
reyhan, es ist traumhaft schön in safranbolu! so klein klein mit soooooviel herzigkeiten........ich bin ganz verliebt! später mehr!
Sie schrieb : Gute Nacht aus Safranbolu

@Melanie : das verspricht spannend zu werden weil für mich eine völlig unbekannte Ecke !

Reyhan



für uns auch ... ist das weit von Istanbul ???


Weiterhin viel Spass wünsche ich euch


Floh
http://www.razyboard.com/system/user_tomtom35.html
http://www.tomtominoezdere.wg.am
http://www.tierheim-oezdere.de


Anna-Maria 21.12.2001
Aylin          17.03.2015
Ilyas          25.01.2016

Antwort #42
am: 02. August 2014, 15:05:59

Offline Reyhan

  • Arkadaşlar!
  • ***
  • 551
Pi x Daumen zwischen 450- 500 km ...

Dann mal los, Melanie ....

Reyhan

Antwort #43
am: 02. August 2014, 15:08:36

Online Floh

  • Uzmanlar....!
  • ****
  • 2613
    • http://tomtominoezdere.wg.am/
Pi x Daumen zwischen 450- 500 km ...

Dann mal los, Melanie ....

Reyhan

upppssss doch so weit ;(

Naja .... ein anderes Mal vielleicht .... in Istanbul gibt es schliesslich auch so genug zu sehen ;)
http://www.razyboard.com/system/user_tomtom35.html
http://www.tomtominoezdere.wg.am
http://www.tierheim-oezdere.de


Anna-Maria 21.12.2001
Aylin          17.03.2015
Ilyas          25.01.2016

Antwort #44
am: 02. August 2014, 15:59:15

Offline TC Melanie

  • Moderatööör
  • Uzmanlar....!
  • *
  • 41547
    • Fly away Die Reiseagentur - Traumland Türkei vom Profi!
die knapp 420km ab istanbul sind kein problem an sich.......das geht alles auf der istanbul ankara yolu 4 spurig. das problem sind die letzten 60 km wo du magenhebens kriegst vor lauter rauf runter, rüber nüber........auch sicher auf gut ausgebauten scheterassen von tayyip, aber berge konnte er nun auch nicht versetzen und so ist eine serepentine an sich nix dagegen!
diese 60km haben uns dann gestern echt fungs den rest gegeben  :titanic:
eigentlich wollten wir noch bis trabzon ins kloster und uzungöl.........aber bis da hoch, rüber und wieder runter nur solche strassen??? da ist heute noch nicht das letzte wort gesprochen und ich suche schon alternativen :-\

nu mach du erst mal stambul, da haste erst mal genug zu tun  ;D
Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.

Im Leben geht es nicht darum zu warten, bis das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen!